04.08.2016 (eh)
4.3 von 5, (6 Bewertungen)

Tandberg Data beschleunigt RDX-Quikstor-Wechselplattenlaufwerk

  • Inhalt dieses Artikels
  • Neues RDX-Laufwerk für Virtualisierungshosts geeignet
  • Server-Hersteller Tarox setzt schon seit 2006 auf RDX

»RDX QuikStor SATA III« schafft bis zu 330 MByte/s Datenübertragungsrate (Bild: Tandberg Data)»RDX QuikStor SATA III« schafft bis zu 330 MByte/s Datenübertragungsrate (Bild: Tandberg Data)Das neue Wechselplattenlaufwerk »RDX QuikStor SATA III« wird von der Sphere 3D-Tochter Tandberg Data mit einer siebenfachen Temposteigerung (gegenüber dem SATA-I-Vorgänger vorgestellt. Spezifiziert wird ein Datendurchsatz von bis zu 330 MByte/s mit SSD- und 130 MByte/s mit aktuellen Festplatten-Medien. Das neue RDX-Quikstor-Laufwerk ist für den Servereinbau konzipiert. Es bietet vollständige Lese- und Schreibkompatibilität mit allen aktuellen und zukünftigen RDX-Mediengenerationen und ist dabei siebenmal so schnell wie sein.

Die SATA-III-Spezifikation gewährleistet dabei Rückwärtskompatibilität zu beiden SATA-Vorgängergenerationen. Mit der höheren Bandbreite soll die SATA-III-Schnittstellentechnologie laut Tandberg Data nun eine noch umfassendere und bessere RDX-Integration für Backup und Archivierung in der professionellen IT, beim Datentransport und in unwirtlichen Umgebungen ermöglichen.

Neues RDX-Laufwerk für Virtualisierungshosts geeignet

Tandberg Data betont, dass das neue Laufwerk nun hervorragend für die Sicherung einzelner Virtualisierungshosts geeignet sei. Denn die Leistung von bis zu 330 MByte/s ermögliche eine verbesserte, benutzerfreundlichere Hypervisor-Integration etwa mit Microsoft Hyper-V und VMware, die in der Praxis einen Datendurchsatz von über 100 MByte/s für eine effiziente Datensicherung erfordern.

Darüber hinaus ist das neue Wechselplattenlaufwerk das erste RDX-Produkt, das Hardware-Verschlüsselung unterstützt. Die integrierten Komponenten können mit einer geplanten Software-Aktualisierung aktiviert werden, wodurch Kunden entsprechende Verschlüsselungsvorschriften bei Backup, Archivierung und Datentransport mit RDX-Medien einhalten können.

»Die Einführung dieses RDX-Quikstor-SATA-III-Wechselplattenlaufwerks ist Teil eines Programms, zu dem bereits ein externes USB3+-Laufwerk sowie die ‚QuikStation 4’ und 3-TByte-Medien gehören«, sagt Hugo Bergmann, Produktmanager für RDX-Speicher und Softwarelösungen bei Tandberg Data. »Zusätzliche Erweiterungen unseres RDX-Portfolios werden in Kürze folgen. Das neue Laufwerk, das die Vorschriften für Backup- und Archivspeicher innerhalb zahlreicher Branchen erfüllt, bildet die Grundlage für die Zukunft sicherer Datenspeicherung in kleinen und mittleren Unternehmen. Außerdem erhöht es die Sicherheit für Kunden beim Transport ihrer unternehmenskritischen Daten.«

Server-Hersteller Tarox setzt schon seit 2006 auf RDX

Der Server-Hersteller Tarox setzt RDX-Produkte schon seit 2006 ein. »Dieses Produkt bietet die Zuverlässigkeit und Robustheit, die wir für einen vollständigen Schutz unserer Systeme benötigen«, erklärt Dimitri Schewtschenko, Produktmanager bei Tarox. »Es funktioniert einfach. Jetzt sind wir gespannt auf das SATA-III-Angebot, zumal es auf den bereits beeindruckenden Funktionen von RDX aufbaut und so entworfen ist, das wir es in VMware-Server integrieren können.«

Das neue Tandberg-Data-Wechselplattensystem soll ab sofort erhältlich sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit 189 Euro angegeben.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage