Die Storage-Blogisten
SEO, Web, Marketing & Co

SEO-BlogWeb-Marketing, SEO & Co gehören zu unserem täglichen Brot. Dieser Blog ist als Fundus für interessante Artikel gedacht, für Links, Studien, Neuheiten wie auch wichtigen Änderungen. Gedacht sind die Inhalte für alle Marketiers, PRler, Interessierte und schlicht auch für uns selbst.


Chef-Blog

ChefImpressionen aus dem Redaktionsalltag und subjektive Randbetrachtungen der IT- und Storage-Branche.


Engelberts Blog

EngelbertStorage ist Vieles - aber nicht alles. Es gibt noch Security, Netzwerke, Displays, Drucker, Autos, Frauen, Politiker, Kies - kurz: ein Leben neben den elektronischen Daten.


IT & Co

In diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de von den Erlebnissen und Erfahrungen aus den Bereichen Business- und Heimelektronik, Software und Telekommunikation. Kurz gesagt, über alles was nicht primär mit Speicher zu tun hat, uns aber trotzdem erfreut oder nervt ...


Aus dem Testkeller

TestkellerIn diesem Blog berichtet das Team von speicherguide.de über den aktuellen Verlauf andauernder Tests, Kuriositäten aus dem Laboralltag und bietet kurze Tipps zum praktischen Alltagsbetrieb einer modernen IT-Infrastruktur.


Claudias Better Workplace

Claudias Better WorkplaceSind Sie auch ständig beschäftigt und überarbeitet? Hier finden Sie konkrete und erprobte Ideen, wie Sie der Arbeitsflut Herr werden, positiven Schwung bekommen, Ihre Produktivität smart erhöhen und die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nicht aus dem Auge verlieren – sei es im Job oder privat.

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed
30.12.2020 (kfr)
4 von 5, (14 Bewertungen)

Das Storage-Jahr 2020: Ein letzter Blick zurück

Karl Fröhlich: Termine außer Haus hatten wir 2020 nur bis Anfang MärzKarl Fröhlich: Termine außer Haus hatten wir 2020 nur bis Anfang März

Das Jahr 2020 wird uns sicher immer in Erinnerung bleiben. Die Corona-Pandemie überschattet alles, kaum ein Projekt konnte wie geplant umgesetzt werden. Uns geht es da wie unseren Lesern. Für mich persönlich hatte sich zunächst kaum etwas geändert, denn ich arbeite schon seit vielen Jahrzehnten von zuhause aus. Im Umfeld sah es da schon etwas anders aus.

Home-Office war in der IT-Branche bisher nichts Ungewöhnliches, aber halt nicht am Stück, sondern eher tageweise. Meist, um etwas Bestimmtes fertig zu machen. Nachdem nun aber auch alle anderen Anwender fast komplett ins Home-Office umgesiedelt werden mussten, hat das nahezu alle anderen Projekte zum erliegen gebracht. Wobei die Digitalisierung eine ganz neue Bedeutung erhalten hat. Letztes Jahr behauptete ich an dieser Stelle noch, das Thema ist durch. Nun waren alle Unternehmen gezwungen, sich neu aufzustellen. Aufgrund der unsicheren Zukunft und anhaltender Lockdowns bleiben die meisten Vorhaben aber auf unbestimmte Zeit verschoben.

Entsprechend unverbindlich sind die weiteren Aussichten. Die gute Nachricht, wir haben nun einen Impfstoff. Bis der aber den Großteil der Bevölkerung erreicht, lässt sich heute nicht seriös schätzen. Daher bleibt erstmal alles wie es ist.

Technologisch hatte das Jahr quasi nichts zu bieten. Allerdings haben einige Produkte und Lösungen so Zeit zu reifen und werden nicht erst beim Kunden fertig entwickelt.

Anzeige

sgCampus: Redaktionelles Konzept funktioniert auch bei Digital-Events

In eigener Sache brachten wir im September unseren ersten Online-Themenkongress an den Start. Daran knüpfen wir 2021 an: Im Februar geht es mit Backup & Recovery weiter und im September nehmen wir uns die Themen Primary-Storage, Hochverfügbarkeit und Performance vor.

Ich weiß, es gibt bereits genügend Kongresse oder zumindest Events, die sich so bezeichnen. Wir sind anders! Wir geben fast jedem die Chance dabei zu sein, um den Teilnehmern so ein möglichst breites Spektrum an Informationen und Meinungen zu bieten. Wir setzen von Anfang an auf ein On-demand-Konzept, in Verbindung mit regelmäßigen, herstellerneutralen Live-Sessions. Dazu gleich noch mehr.

Änderungen im speicherguide.de-Team

Anfang 2020 durfte ich ein neues Team begrüßen, leider haben uns die Stiefs wieder verlassen. Wir hatten große Ziele. Covid-19 hat diese allerdings nachhaltig durchkreuzt. Die beiden organisierten letztes Jahr erstmals das Storage-Forum in Leipzig. Durch Corona wurde die bisherige Live-Veranstaltung digitalisiert und zur data://disrupted. Damit waren die beiden beschäftigt und ausgelastet.

Alleine bin ich deshalb aber nicht. Fest zum Redaktions-Team gehören seit diesem Jahr Michael Baumann und Peter Marwan. Michael begleitete uns seit unseren Anfängen als PR-Berater bei Konzept PR. In dieser Eigenschaft betreute er über ein Jahrzehnt lang Datacore und das Thema Software-defined Storage. Peter und ich kennen uns ebenfalls schon ewig und haben schon bei der Computer Reseller News zusammengearbeitet. Peter ist zudem fester freier Autor beim Fachhandelsmagazin ChannelPartner und bei unserem Schwestermagazin ECMguide.de.

Jens Leischner konnte uns nicht ganz so unterstützen wie geplant. Er gehört aber zusammen mit Carsten Haak zum neuen Experten-Team des speicherguide.de Campus. Wie angedeutet, sind unsere Kongresse anders. Wir verlassen uns nicht darauf, dass die Vertreter von Anbietern und Hersteller etwas Interessantes erzählen, wir diskutieren die jeweiligen Themen eigenständig und herstellerneutral. Ein Wunsch unserer Teilnehmer war die Möglichkeit zu interagieren. Hierzu führen wir künftig Live-Sessions ein. Diese darf man sich als eine Art Sprechstunde vorstellen und ist zum gegenseitigen Austausch gedacht. Teilnehmen können alle, die ein gültiges Ticket zu einem unserer Kongresse lösen. Los geht es am 14. Januar. Details folgen in Kürze mit der Ankündigung unseres Backup-Events.

Neue Partnerschaft mit it-daily.net

Zudem darf ich heute unsere neue Partnerschaft mit dem IT Verlag für Informationstechnik bekanntgeben. Dieser bringen die Print-Magazine it management sowie it security und betreiben das Online-Portal it-daily.net. Was ich schon sagen kann, am 11. Mai veranstalten wir gemeinsam den Digital-Event Storage: Im Zeichen der Digitalen Transformation. Details folgen ebenfalls in Kürze. Halten Sie sich den Termin gerne schon frei. 😉

Die All-Time Top-3-Artikel 2020

Zwei der All-Time Top-3-Artikel sind auch 2020 »alte Bekannte«. Auf Rang 3 gibt es einen Neuzugang, der aber auch schon aus dem Jahr 2018 stammt. Ich kann es nur immer wieder wiederholen, neue Artikel sind schön und gut. In den bestehenden Beiträgen steckt viel Wissen, welches gehegt und gepflegt werden sollte.

  1. RAID-Level im Überblick
  2. Schnittstellen-Wissen: Wann passt SAS oder SATA bei HDDs oder SSD
  3. Kann man ehemalige NAS-HDDs ohne NAS auslesen?

Die besten 2020er Artikel

Die drei Top-Beiträge, die wir in 2020 geschrieben haben, sind natürlich von Corona eingefärbt. Nachdem die Pandemie auch uns erreicht hatte, war das Interesse an einer möglichen Marktentwicklung selbstverständlich hoch. Gefragt war auch die Einschätzung von Doc Storage und seine Vermutung, dass der Virus das Ende der Edel-EDV bedeuten könnte.

Auf Rang zwei platziert sich unser Langzeittest des Elly Team Silent. Ein Produkt, dass mir persönlich gut gefallen hat. Die Zugriffe über unsere eigenen Kanäle und dem Newsletter waren übrigens überschaubar. Dass unsere Review trotzdem so viel Zuspruch erhalten hat, scheint eine Folge der Uniki-Werbemaßnahmen zu sein. Der Münchener Hersteller hatte Radiospots geschalten und über die Google-Suche haben wir da einiges davon abbekommen. Für mich auch ein Beleg dafür, dass es durchaus etwas bringt, für sein Produkt für Beiträge über sein Produkt/Lösung zu trommeln.

Auf den Plätzen dahinter rangieren wie in den Jahren davor, Artikel zu NAS, dem HDD- und SSD-Markt sowie Welcher RAID-Level für welche Anwendung?.

  1. Marktentwicklung: Deutlich längere Lieferzeiten durch Corona
  2. Uniki Elly Team Silent: Private-Cloud-Server im Langzeittest
  3. Corona & IT Teil 2: Bedeutet das Virus das Ende der Edel-EDV?

Die Artikel-Favoriten der speicherguide.de-Redaktion

2020 haben wir mit rund 450 Beiträgen etwas weniger Artikel herausgebracht als 2010. Das war zwar nicht geplant, ist aber überwiegend dem Themenkongress geschuldet. Der hat hinter den Kulissen doch viel mehr Arbeit fabriziert, als gedacht.

Zudem haben wir 2020 zwei eMagazine herausgebracht:

Erwähnenswert sind aus meiner Sicht:

NVMe-Pilot zeigt drastische Lizenzeinsparungen auf
Im ersten speicherguide.de-Live-Talk gab uns Frank Benke, Head of IT bei der Hahn Group, einen Einblick in aktuelles ein NVMe-Pilotprojekt. Um die bestehende (VDI-)Infrastruktur zu beschleunigen evaluiert er mit seinem Team verschiedene All-Flash-Systeme. Dabei zeigt sich, dass ein 20-TByte-NVMe-Speicher auf AMD- und Open-Source-Basis für unter 18.000 Euro zu haben ist und bei der Hahn Group zu Lizenzeinsparungen von rund 70.000 Euro führen würde.

Frank war auch ein großer Aktivposten in unserem Themenkongress. Er tritt dem rasanten Datenwachstumseiner Firm, von 30 TByte auf fast 1,5 PByte in fünf Jahren, mit einer findigen Software-defined-Storage-Lösung entgegen und nutzt das begrenzte Budget optimal aus. Zur verkürzten Fassung seines Videoanwenderberichts geht’s hier entlang.

Karl in seinem neuen Element, Videokonferenzen...Karl in seinem neuen Element, Videokonferenzen...Ebenfalls spannend fand ich unseren sgTalk, wie Covid-19 das IT/Storage-Segment und unsere bisher gewohnte Arbeitsweise beeinflusst: Corona: Unternehmen versuchen Zeit zu gewinnen.

Sowie die Folgediskussion über Preisstrukturen und die unweigerlichen Veränderungen in der Branche: Ende der Edel-EDV – neue Preisstrukturen gefordert.

Im sgTalk #09 und #10 erörtern wir die Wichtigkeit einer Cybersicherheits-Strategie und, dass IT-Sicherheit keine freiwillige Leistung ist. Beides Mal durfte ich eine hochkarätige Expertenrunde begrüßen. Mit dabei waren unter anderem Marc Dauenhauer, Michael Veith und Jörg Heidrich.

Zwar sind sich Experten einig, dass die Bedrohungslage enorm ist, oft genug trifft es Firmen aber unvorbereitet. Dies liegt auch daran, dass viele mit einem alten Sicherheitsverständnis agieren. Ein Trugschluss ist auch, dass die IT-Sicherheit ein reines IT-Problem ist. Eines ist jedoch sicher: Die Einschläge kommen näher.

Nicht weiter ging es leider mit dem Münchener Storage- & IT-Stammtisch, zumindest vorerst. Sobald sich alles normalisiert und wir uns wieder ungezwungen treffen können, sind wir sofort wieder am Start.

Frage: Hättet Ihr Lust auf ein Online-Treffen mit oder ohne Tasting? Möglichkeiten gäbe es ja genug. Sagt gerne Bescheid oder schreibt in die Kommentare.




Artikel bewerten: