24.03.2014 (eh)
3.7 von 5, (3 Bewertungen)

Systemhaus Bentz & Brecht erkürt Novastor über Symantec

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Backup Exec« unterstützt immer noch nicht »Windows Server 2012 R2«
  • Novastor-Lizenzmodell ermögliche verlässlichere Kostenplanung
  • White-Paper: »10 Gründe, Symantec Backup Exec zu ersetzen«
Die Novastor-Backup-Familie unterstützt vollumfänglich »Windows Server 2012 R2« (Bild: Novastor)
Die Novastor-Backup-Familie unterstützt vollumfänglich »Windows Server 2012 R2« (Bild: Novastor)
Erneut zieht NovaStor einen Symantec-Kunden auf seine Seite. Nachdem man kürzlich bereits das F&M Computer Systemhaus von »NovaBackup DataCenter« überzeugen konnte, setzt nun auch das Systemhaus Bentz & Brecht Netzwerksysteme in Kundenprojekten ab sofort auf die gleiche Novastor-Lösung anstelle von Symantec »Backup Exec«. Und um den Kunden auch wirklich optimale Ergebnisse liefern zu können, hat das Systemhaus auch gleich die Zertifizierung als »NovaStor ValueCREATE! Enterprise Partner« erworben.

Als professionelles Systemhaus benötigt Bentz & Brecht für die Datensicherungslösungen seiner Kunden eine Backup-Software, die physische und virtuelle Server mit einer Anwendung sichert. Die Software muss neue Standard-Technologien umgehend unterstützen, eine stabile Automation der Datensicherungen erlauben und gesicherte Daten zuverlässig wiederherstellen. Zudem möchte Bentz & Brecht bei technischen Fragen zügig qualifizierte Antworten vom Hersteller erhalten.

»Backup Exec« unterstützt immer noch nicht »Windows Server 2012 R2«

Backup Exec erfüllte seit geraumer Zeit zahlreiche technische Anforderungen von Bentz & Brecht nicht mehr. So unterstützt die Symantec-Lösung immer noch nicht Microsoft »Windows Server 2012 R2«. Zudem sei der Support kaum erreichbar gewesen. Daher evaluierte Bentz & Brecht vergleichbare Datensicherungen. Novastor punktete mit stabiler Technologie und engagierten Ansprechpartnern in Vertrieb und technischem Support am Hamburger Unternehmenssitz.

Im Rahmen der Evaluation führte Bentz & Brecht direkte Vergleichstests durch. Bei identischen Installationen habe Novabackup-Datacenter regelmäßig deutlich höhere Geschwindigkeiten als Backup Exec erzielt. Während sich mit Backup Exec jüngst Stabilitäts- und Restore-Probleme häuften, bewährte sich die Novastor-Lösung mit zuverlässigerer Backup- und Restore-Leistung bei geringem Administrationsbedarf.

Novastor-Lizenzmodell ermögliche verlässlichere Kostenplanung

Von persönlichen Ansprechpartnern des Hamburger Backup- und Restore-Experten Novastor erhält Bentz & Brecht nun individuellen technischen Support sowie Pre- und Postsales-Unterstützung für Kundenprojekte. Auch bei der Budgetierung von Kundenprojekten profitiere Bentz & Brecht von dem Wechsel, da Novastors Lizenzmodell eine langfristig verlässlichere Kostenplanung ermögliche. Eine Novabackup-Datacenter-Lizenz kann auf einem Server flexibel für die Sicherung sämtlicher unterstützter Systeme eingesetzt werden.

»Novastor überzeugt mit ‚NovaBackup DataCenter’ auf technischer, wirtschaftlicher und partnerschaftlicher Ebene«, sagt Volker Bentz, Geschäftsführer bei Bentz & Brecht. »Die Software erfordert kaum manuelle Eingriffe und erzielt bei unseren Kunden exzellente Ergebnisse.«

White-Paper: »10 Gründe, Symantec Backup Exec zu ersetzen«

»Wir registrieren im Markt hohen Handlungsbedarf bei Installationen von Symantec Backup Exec«, sagt Novastor-CEO Stefan Utzinger. »Systemhäusern bietet sich ein enormes Potential mit Migrationsprojekten.« Aus diesem Grund stellte das Hamburger Softwarehaus ein kostenlos verfügbares White-Paper für seine Partner zusammen: »10 Gründe, Symantec Backup Exec zu ersetzen«.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter