Backup/Recovery


12.08.2019

Zerto/IDC: Firmenleitungen unterschätzen die Datenverfügbarkeit

Zerto/IDC: Firmenleitungen unterschätzen die DatenverfügbarkeitGlaubt man einer Unternehmensbefragung von IDC und Zerto, sieht die große Mehrheit der Geschäftsleitungen keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen Datenverfügbarkeit und Unternehmenserfolg. Genauso viele IT-Verantwortliche sagen, dass die Bedeutung der Ausfallsicherung im Zuge der digitalen Transformation noch an Bedeutung gewinnt.


25.07.2019

Unitrends: 30% aller Firmen müssen Datenverluste hinnehmen

Unitrends: 30% aller Firmen müssen Datenverluste hinnehmenDatensicherung ist und bleibt nicht des IT-Verantwortlichen liebstes Kind. Einerseits werden Cloud-basierte Dienste wie Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS) zunehmend genutzt, Naturkatastrophen und Datenpiraterie schrecken auf, und dennoch: Ein Großteil der Unternehmen führt kaum Recovery-Tests durch, fast ein Drittel (über)lebt mit Datenverlusten durch IT-Ausfälle.


10.05.2019

Wird Flash nun auch zum Backup-Medium?

Wird Flash nun auch zum Backup-Medium?Flash wird zunehmend auch für Backup interessant. Der Geschwindigkeitsvorteil soll die Dauer der Sicherung wie auch der Wiederherstellung reduzieren. Macht dies in der Praxis bereits Sinn – auch aus Kostensicht?


30.01.2019

Zerto: »BSI-Empfehlung für sichere RZs erhöht DR-Anforderungen«

Zerto: »BSI-Empfehlung für sichere RZs erhöht DR-Anforderungen«Die empfohlene Entfernung für georedundante Rechenzentren wurde vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) von fünf auf 200 Kilometer erhöht. Dies sorgt im Schadensfall für eine bessere Sicherheit. Für Unternehmen steigen damit auch die Herausforderungen. Wir sprachen mit Johan van den Boogaart, Regional Sales Manager bei Zerto über die neuen Anforderungen und worauf es speziell beim Disaster-Recovery nun zu achten gilt.


27.11.2018

Data-Protection wird zu einem wirtschaftlichen Prozess

Data-Protection wird zu einem wirtschaftlichen ProzessUnternehmen müssen ihre Datensicherungsstrategien überdenken. Der treibende Faktor ist einmal mehr das Datenwachstum, welches aber immer unkalkulierbarer wird. Mit der Bedeutung der Daten steigt aber auch das Risiko: Anwender und Kunden erwarten ein Always-on, gleichzeitig gilt es IT-Security-Maßnahmen zu berücksichtigen. Backup/Recovery entwickelt sich zunehmend zu einem wirtschaftlichen Prozess.


06.11.2018

Data-Protection: »Anforderungen nicht nur kurzfristig planen«

Data-Protection: »Anforderungen nicht nur kurzfristig planen«Unternehmensdaten zu schützen wird zunehmend komplexer. Die Data-Protection-Technologien entwickeln sich zwar weiter, aber das Datenwachstum enteilt zusehend. Hinzukommen neue Gesetze, die den Aufwand weiter erhöhen. Wir sprachen mit Eric Bassier, Senior Director, Product Management und Product Marketing bei Quantum, darüber, wie sich das Backup/Recovery verändert bzw. entwickelt und wieso IT-Verantwortliche nicht zu kurzfristig planen sollten.


31.10.2018

Hybrid-Backup im Rechenzentrum und der Cloud

Hybrid-Backup im Rechenzentrum und der CloudDie Datensicherung in Zeiten von DSGVO und Big-Data erfordern die richtigen Strategien und Tools. In den Vordergrund drängen zunehmend Aspekte wie Business-Continuity und Disaster-Recovery sowie hybride Cloud-Infrastrukturen. Wie sich das auf die Wahl der passenden Backup-/Recovery-Lösung auswirkt und was das mit Office 365 zu tun hat, erklärt Sebastian Moosreiner, Managing Director bei SEP, im Interview.


30.10.2018

Advertorial: RDX-Medien unterstützen bei der Umsetzung der DSGVO

Advertorial: RDX-Medien unterstützen bei der Umsetzung der DSGVODatenschutz und Datensicherung sind für alle Unternehmen ein Muss, auch vor dem Hintergrund regulatorischer Vorschriften wie der DSGVO, den Datenschutzempfehlungen des BSI oder etwa Cyberattacken. Für Overland-Tandberg ist der Einsatz effizienter Wechselplattensysteme unabdingbar, wie zum Beispiel der RDX-Serie.


25.10.2018

Advertorial: Sekundärspeicher für Archiv & Backup

Advertorial: Sekundärspeicher für Archiv & Backup80 Prozent der Daten in Unternehmen sind so genannte »Sekundärdaten«, die selten oder nie abgerufen werden. Dennoch investieren Firmen vor allem in teuren Primärspeicher und missbrauchen Backups als Archive. FAST LTA plädiert für ein umdenken und mit Sekundärspeichern die Datensicherheit zu erhöhen und die Speicherkomplexität zu reduzieren.


24.10.2018

Backup als Mehrwert sehen und nicht nur als Kostentreiber

Backup als Mehrwert sehen und nicht nur als KostentreiberDie digitale Transformation erfordert auch neue Ansätze bei der Datensicherung und -wiederherstellung. Es gilt nicht nur die Zeitfenster für Backup-Prozesse weiter zu verkürzen, sondern vor allem festgelegte Recovery-Ziele bestmöglich einzuhalten und dabei innerhalb des vorgegebenen Budgets zu bleiben. Zudem beeinflussen hyperkonvergente Systeme und hybride Cloud-Konzepte die Data-Protection-Strategie. Wir sprachen hierzu mit Rainer Kalthoff, Sales Engineer Central & Eastern Europe bei Unitrends.


18.09.2018

Unitrends-Studie: Firmen kämpfen noch immer mit Datenverlust

Unitrends-Studie: Firmen kämpfen noch immer mit DatenverlustDie gute Nachricht: Disaster-Recovery-Tests nehmen zu. Allerdings ist noch viel zu tun, denn 30 Prozent der Teilnehmer der Cloud- und Disaster-Recovery-Studie beklagen immer noch Datenverluste. Insgesamt steigt die Cloud-Nutzung, die jedoch je nach Branche stark variiert. Speziell mittelständische Unternehmen stehen der Cloud kritisch gegenüber, vor allem wegen der Kosten.



Alle Artikel aus:  2019  2018  2017  2016  2015