17.04.2015 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Symantec/Veritas fokussiert mit Backup Exec 15 auf Hybrid-Cloud

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Backup Exec 15« unterstützt noch mehr Hybrid-Cloud-Plattformen wie etwa AWS
  • Hybrid-Cloud-Modell bedingt neue Tools

Einsatzbeispiel mit »Backup Exec 15« mit Deduplikation im Fokus (Bild: Symantec)Einsatzbeispiel mit »Backup Exec 15« mit Deduplikation im Fokus (Bild: Symantec)Das Unternehmen Symantec, bzw. der nach dem geplanten Firmensplit als Veritas Technologies firmierende Unternehmensteil, rundet sein Backup-Leistungsportfolio mehr und mehr ab. Anwender können mit dem neuen, und ab sofort verfügbaren Backup-Tool »Backup Exec 15« virtuelle und physische Umgebungen auf Festplatte, Band oder in der Cloud sichern. Dabei werden die Hypervisoren von Microsoft und VMware unterstützt, was letztlich dem Unternehmen eine breite Kundenbasis bescheren dürtte.

Snapshots virtueller Maschinen, individuelle Wiederherstellungsoptionen sowie Bare-Metal-Restore und physisch-virtuelle (P2V) und virtuell-physische (V2P) Recoverys sind nur einige Merkmale, die der Anwender nun auch von Backup Exec 15 erwarten kann. Das Tool kann VMs sichern, deren Volumens über 2 TByte groß sind, und die auf GPT-Partitionen setzen

»Backup Exec 15« unterstützt noch mehr Hybrid-Cloud-Plattformen wie etwa AWS

Vor allem hybride Cloud-Modelle will der Anbieter mit der neuen Lösung adressieren. Die Lizenzierungsmodelle sollen laut Symantec/Veritas mittels »Backup Exec Capacity Edition Light« nun weitaus simpler durchzuführen sein. Erweiterter Support für eine größere Anzahl von Hybrid-Cloud-Plattformen gehört hier ebenso dazu, wie etwa »AWS Storage Gateway VTL Cloud Service«. Hier muss ein Anwender nun nach einem Pay-as-You-Go-Modell bezahlen.

Besonderheit des Tools ist auch, dass generell Vmware stärker unterstützt wird. Dazu gehört auch vSphere 6 sowie eine enge Integration mit »Virtual SAN« (vSAN) und EVO:Rail. Zuletzt hinkten die Aktualisierungen bei früheren Versionen etwas hinterherhinkten, so kam die 2014er Version erst über zwei Jahre nach der Vorgängerversion heraus. Dies ließ etliche Symantec-Anwender zu Konkurrenz-Produkten abwandern. Aber nun werden erneut »schnellere Upgrades und Migrationen« versprochen.

Hybrid-Cloud-Modell bedingt neue Tools

Generell lässt sich feststellen, dass im Fokus der neuen Backup-Exec-Plattform für Symantec/Veritas die neuen Hybrid-Cloud-Modell stehen. Hier sind in den letzten Jahren neue Kundenbedürfnisse entstanden, etwa nach Werkzeugen, um Informationen in zunehmend komplexen Infrastrukturen zu verwalten. Damit stieg nicht nur die Komplexität, sondern auch die Nachfrage an Support für die neuen Lösungen, die Cloud-Infrastrukturen ermöglichen.

Symantec/Veritas will deshalb die gesamte Produktentwicklung unter das Motto »Hybrid is the Model« stellen. Darunter versteht das Softwarehaus, neue Funktionen noch schneller anbieten zu können, und so Unternehmen dabei zu unterstützen, dynamische, moderne Infrastrukturen zu realisieren.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage