16.05.2014 (eh)
3.5 von 5, (4 Bewertungen)

Novastor will Veeam und Symantec intensiver angreifen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Nur eine Lizenz für physische und virtuelle Umgebungen
  • Viele Backup-Funktionen in einem Paket
  • Backup für PCs bis hin zu größeren Server-Umgebungen

Neuheiten und Versionsunterschiede von »NovaBackup 16« (Bild: Novastor)
Neuheiten und Versionsunterschiede von »NovaBackup 16« (Bild: Novastor)
Mit der neuen Version »NovaBackup 16« führt das Hamburger Softwarehaus NovaStor erweiterte Backup- und Restore-Funktionen für physische und virtuelle Umgebungen ein. Damit sieht sich das Unternehmen nun immer mehr in der Lage, die Backup-Marktführer Veeam und Symantec anzugreifen. Die neue Software ermöglicht beispielsweise in der Version »NovaBackup Business Essentials« auch kleinen Unternehmen, sowohl physische als auch virtuelle Umgebungen mit einer einzigen Anwendung für nur 599,95 Euro zu sichern.

Novabackup Business Essentials umfasst nun eine neu entwickelte Unterstützung für die virtuelle Datensicherung, wie sie vor allem kleine Unternehmen benötigen dürften. Mit einer einzigen Anwenderoberfläche und einer Anwendung ohne überflüssige Funktionen vereinfacht Novastor die Installation; dadurch wird eine Lücke zu den Marktführern Veeam und Symantec geschlossen.

Nur eine Lizenz für physische und virtuelle Umgebungen

Zu den neue Funktionen in Novabackup Business Essentials gehört beispielsweise, das physische und virtuelle Umgebungen mit einer einzigen Lizenz unterstützt werden: eine Installation, eine Schnittstelle, eine Software. Auch das virtuelle Dashboard ist neu; es ermöglicht die Verwaltung von Backup und Restore für Hyper-V und VMware an einer einzigen Oberfläche. Bereits mit wenigen Clicks sollen Anwender anspruchsvolle Backup-Prozesse ausführen können.

Ebenfalls neu ist »Single File Restore« für virtuelle Maschinen. Dieser Restore auf Datei-Ebene kann einzelne Dateien, Unterverzeichnisse oder ganze Laufwerke von virtuellen Maschinen wiederherstellen. Interessant ist, dass nun auch die Replikation virtueller Maschinen (Microsoft Hyper-V und VMware) möglich ist. Dies ermöglicht beispielsweise ein einfaches Duplizieren von virtuellen Maschinen für Tests, Hardware-Upgrades und Desaster Recovery. Weiterhin neu ist der »Single Mailbox Restore für Exchange«; damit ist die Wiederherstellung einzelner Mailboxen oder einzelner E-Mails möglich, anstatt der ganzen Microsoft-Exchange-Datenbank.

Viele Backup-Funktionen in einem Paket

»Novabackup 16 liefert für kleinere Unternehmen eine einzige Software, die den Schutz physischer und virtueller Umgebungen sicherstellt«, erläutert Stefan Utzinger, CEO von Novastor. »Mit Veeam und Symantec müssen Unternehmen mehrere kostspielige Lösungen kaufen, um den Funktionsumfang von Novabackup 16 zur Verfügung zu haben. Bei Veeam fehlt die Möglichkeit, physische Umgebungen zu sichern, komplett.«

»Dies ist ein substantielles Release, und ich kann es kaum abwarten, die Version meinen Kunden anzubieten«, sagt Georg Gehring, Inhaber des Novastor-Partners EDV – Service Gehring aus dem Raum Köln. »Novastor bietet Partnern maßgebliche Vorteile, die wir unseren Kunden direkt weitergeben können. Mit ‚Novabackup Business Essentials’ minimieren wir für unsere Kunden die notwendige finanzielle Investitionen ohne Kompromisse beim Funktionsumfang.

Backup für PCs bis hin zu größeren Server-Umgebungen

Die Preise der neuen Novabackup-Version 16 reichen von 49,95 Euro (für Backup und Restore einzelner PCs bis 1.499,95 Euro (für die Datensicherung von Umgebungen mit mehreren Servern und Arbeitsplätzen mit zentraler Verwaltung). Novabackup Business Essentials für Backup und Restore von Windows-Servern mit Exchange, SQL und virtuellen Maschinen (Vmware und Hyper-V) erhalten Kunden zum Preis von 599,95 Euro. Im Preis enthalten ist Kunden-Service für ein Jahr. Dieser umfasst technischen Support von Novastor-Support-Ingenieuren mit Sitz in Hamburg, kostenlose Beratung, Installations-Service von einem Novastor-Backup-Experten, Produkt-Upgrades und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter