01.07.2016 (eh)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Novastor integriert in »NovaBackup 18« neue Monitoring-Konsole

  • Inhalt dieses Artikels
  • Monitoring-Konsole »NovaBackup CMon« als kostenfreier Lownload
  • Novastor-Motto »Backup wie für mich gemacht«

»NovaBackup« enthält erstmals kostenfreie Monitoring-Konsole «CMon« (Bild: Novastor)»NovaBackup« enthält erstmals kostenfreie Monitoring-Konsole «CMon« (Bild: Novastor)Mit dem neuen Backup-Paket »NovaBackup 18.0« will NovaStor vor allem IT-Dienstleister ansprechen, und ihnen damit den Weg zu profitablen Managed-Backup-Services ebnen. Das neue Release vereint dazu umfassende Backup- und Restore-Funktionen für lokales und Cloud-Backup.

Neu integriert hat das Hamburger Softwarehaus die zentrale, kostenfreie Monitoring-Konsole »NovaBackup CMon«, mit der das Angebot von Backup-Diensten mit Novabackup 18.0 durch ein zentrales Monitoring abgerundet wird. Ob am Arbeitsplatz oder unterwegs auf mobilen Endgeräten – CMon liefert eine Übersicht über sämtliche Backup Jobs bei allen Kunden und auf allen Systemen.

Mit CMon können Anbieter von Backup-Diensten individuelle Abfragen definieren und erhalten die Ergebnisse unverzüglich. Für fehlgeschlagene Sicherungen stehen die Logfiles direkt zur Verfügung und erlauben die umgehende Fehlerbehebung. Systemhäuser, IT-Dienstleister und Administratoren erhalten CMon als kostenfreien Download.

Monitoring-Konsole »NovaBackup CMon« als kostenfreier Lownload

Novastor ist sich sicher, dass Novabackup 18.0 die Backup- und Restore-Anforderungen typischer KMUs wie Arztpraxen oder Anwaltskanzleien erfüllt, die von ihren IT-Dienstleistern immer mehr Komplettservices erwarten. Flankierend will Novastor mit zahleichen Maßnahmen und Initiativen dafür sorgen, den personellen und finanziellen Aufwand für professionelle Backup-Dienste für IT-Dienstleister gering zu halten.

Die neue Version 18.0 bietet den Funktionsumfang, um Unternehmen Datensicherung als Komplettlösung mit hybriden Backup-Diensten zu bieten. Gesichert werden Windows-Server mit Microsoft Exchange und SQL sowie virtuelle VMware- und Hyper-V-Maschinen auf sämtlichen gängigen Speichermedien wie Disk, Tape oder NAS. IT-Dienstleister können zielgruppengerechte Preismodelle entwickeln, und ihre Kundenbeziehungen langfristig auf- und auszubauen.

Systemhäuser und IT-Dienstleister können mit einer einzigen 18.0-Lizenz pro Server die Daten des physischen Servers und sämtlicher virtueller Maschinen lokal und in ihre eigene Cloud sichern. Novastor-Partner erhalten dazu kostenfrei »NovaBackup Cloud Port«, womit sie die Kunden-Backups Offsite sichern können. Alternativ können Systemhäuser für das Cloud-Backup ihrer Kunden Speicher ausgewählter Rechenzentren nutzen.

Novastor-Motto »Backup wie für mich gemacht«

Gemäß dem Novastor-Motto »Backup wie für mich gemacht« unterstützt Novastor Anbieter von Backup-Diensten mit persönlicher Betreuung und Beratung bei der Umsetzung ihres Geschäftsmodells. Im laufenden Betrieb profitieren Systemhäuser, IT-Dienstleister und Administratoren von individuellem technischen Support durch Novator-Support-Ingenieure in Hamburg. Die Unterstützung und das Know-how von Novastors Backup-Experten sollen Systemhäusern die Arbeit erleichtern und Zeit sparen.

»Gemäß unseres Selbstverständnisses als Partner von Systemhäusern und IT-Dienstleistern stellen wir mit Novabackup 18.0 eine Software für Managed-Backup-Services mit Zukunft vor«, erklärt Stefan Utzinger, CEO von Novastor. »Wir haben vorausgedacht, und erfüllen die Anforderungen von IT-Dienstleistern mit einer Komplettlösung für lokales und Cloud-Backup und Restore, einer kostenfreie Monitoring-Konsole zur einfachen Erfolgskontrolle, persönlicher Betreuung und individuellem Support.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG