07.12.2013 (eh)
3.5 von 5, (6 Bewertungen)

Kingston-USB-Stick mit Verschlüsselung und Antiviren-SW

  • Inhalt dieses Artikels
  • Bereits aktivierte fünfjährige Lizenz des Eset-Antivirenschutz
  • Neue Kingston-USB-Sticks von 4 bis 64 GByte verfügbar
»DataTraveler Vault Privacy 3.0« verschlüsselt und sichert gegen Schadsoftware (Bild: Kingston)
»DataTraveler Vault Privacy 3.0« verschlüsselt und sichert gegen Schadsoftware (Bild: Kingston)
Mit dem »DataTraveler Vault Privacy 3.0« (DTVP) sowie »DataTraveler Vault Privacy 3.0 Anti-Virus« kündigt Kingston Digital Europe zwei neue USB-3.0-Sticks an, bei denen Datensicherheit im Vordergrund steht. Der DTVP 3.0 bietet eine komplett Hardware-basierte Verschlüsselung aller auf dem Stick gespeicherten Daten. Auf Wunsch ist der Speicher-Winzling auch mit dem Antivirenschutz »ClevX DriveSecurity« von Eset erhältlich. Die integrierte »Eset NOD32«-Antiviren-Engine schützt alle auf dem Stick gespeicherten Daten.

Die Verschlüsselung des DTVP 3.0 ist eine 256-Bit-AES-basierte Hardware-Verschlüsselung. Der so genannte XTS-Modus soll die Daten dabei zudem deutlich besser als ein CBC- oder ECB-Modus schützen. Beim DTVP 3.0 handelt es sich um Kingstons ersten verschlüsselnden USB-Speicher auf Basis des USB-3.0-Standards.

Bereits aktivierte fünfjährige Lizenz des Eset-Antivirenschutz

Die Stick-Version mit dem Eset-Antivirenschutz gibt sofortige Warnmeldungen aus. Geschützt wird der Inhalt des USB-Speichers gegen Viren, Spyware, Trojaner, Würmer, Rootkits, Adware und andere Bedrohungen aus dem Internet. Die Sticks werden von Kingston mit einer 5-jährigen Garantie ausgestattet, dazu passend enthält die Antivirus-Version eine bereits aktivierte fünfjährige Lizenz von Eset.

»‚ClevX DriverSecurity’ erweitert die Kingston USB-Sticks um eine zusätzliche wichtige Sicherheitsstufe«, erkärt Ignacio Sbampato, Chief Sales and Marketing Officer bei Eset. »Wir sind überzeugt davon, dass die Eset-Technologie Anwendern einen klaren Mehrwert bietet.«

Neue Kingston-USB-Sticks von 4 bis 64 GByte verfügbar

»Obwohl immer mehr Unternehmen die Sicherheit und den Schutz ihrer Daten sehr ernst nehmen, verzichten viele von ihnen nach wie vor auf die Umsetzung konkreter Richtlinien«, sagt Nadine Frost, EMEA Produkt Marketing Manager Flash & SSD bei Kingston. »Mit den neuen DTVP 3.0 Sticks können Unternehmen nun deutlich leichter klare Vorgaben für den Umgang mit mobilen Daten definieren und diese noch besser schützen.«

Die Sticks gibt es mit Kapazitäten von 4 bis 64 GByte. Je nach Version werden Datenübertragungsraten von bis zu 250 MByte/s beim Lesen und bis zu 85 MByte/s beim Schreiben angegeben. Preise nannte Kingston nicht. Im Internet lässt sich beispielsweise die 16-GByte-Variante mit Antiviren-Schutz für knapp über 70 Euro finden.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage