08.06.2015 (eh)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Fujitsu erweitert Primeflex-Familie um zwei SAP-Lösungen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Zwei neue Fujitsu-Primeflex-Familienmitglieder für SAP
  • Fujitsu-Komplettportfolio rund um SAP-HANA-Plattform

»FlexFrame Orchestrator« stellt typische Workloads für SAP-Anwendungen und die SAP-HANA-Plattform bereit (Bild: Fujitsu)»FlexFrame Orchestrator« stellt typische Workloads für SAP-Anwendungen und die SAP-HANA-Plattform bereit (Bild: Fujitsu)Die »Primeflex«-Familie von Fujitsu ist bekannt als integriertes System bestehend aus Server, Speichereinheiten und Netzwerkkonnektivität. Jetzt gibt es zwei neue Systeme vorkonfiguriert mit Management-Software für den Betrieb von SAP-Lösungen. Die im Werk Augsburg gefertigten Komplettlösungen sind für Workloads von SAP-Systemen konzipiert und bieten sich für den Betrieb der SAP-HANA-Plattform an.

Die beiden Neuvorstellungen sind die jüngsten Mitglieder der Primeflex-Produktfamilie. Diese zählt mehr als 20 integrierte Systeme, die für verschiedene Anwendungsgebiete und Workloads im Rechenzentrum optimiert sind.

Zwei neue Fujitsu-Primeflex-Familienmitglieder für SAP

► Das neue »Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP Landscapes« (ehemals »FlexFrame Orchestrator«) enthält die Software »Fujitsu FlexFrame Orchestrator« (FFO). Diese ermögliche es, schnell und professionell Infrastrukturen für typische Workloads von SAP-Anwendungen, -Datenbanken und die SAP-HANA-Plattform bereitzustellen. Die Einbindung und Inbetriebnahme neuer SAP-Installationen an mehreren Standorten werde erleichtert und die dazu notwendige Downtime verkürzt. Auch Updates der SAP-Software sollen schnell bewerkstelligt werden können – für diese Fähigkeit sei Flexframe Orchestrator weltweit bekannt und geschätzt. Flexframe Orchestrator gilt deshalb als ein Schlüssel für eine rasche Integration neuer SAP-Services.
► Das neue »Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for SAP HANA« ist eine Weiterentwicklung der im Jahr 2012 eingeführten »Fujitsu Power Appliance for SAP HANA« Das System bietet Referenzarchitekturen, mit deren Hilfe flexiblere, kundenspezifische Konfigurationen möglich sind, und sichere, zuverlässige Architekturen für den Betrieb geschäftskritischer SAP-Umgebungen aufgebaut werden können.

Fujitsu-Komplettportfolio rund um SAP-HANA-Plattform

Fujitsu bietet ein Komplettportfolio rund um die SAP-HANA-Datenbank: Das Angebot reicht von der Beratung und Einführung bis hin zum Betrieb der Lösung – sei es beim Kunden vor Ort oder in den eigenen, hochsicheren Fujitsu-Rechenzentren. Zudem umfasst es zertifizierte Infrastrukturen, branchenspezifische Lösungen – etwa für den Handel – sowie Mobility-Szenarien.

Darüber hinaus stehen für Kunden und Interessenten im »SAP HANA Demo Center« neben einer Systemlandschaft für SAP-HANA-Anwendungen auch Entwickler, Basis-, Datenbank-, BI- und Prozess-Berater zur Verfügung. Die Experten nutzen dabei laut Fujitsu auch Best-Practices und vordefinierte Applikationen, die auf Erfahrungen aus mehr als 300 Projekten in Verbindung mit SAP HANA basieren.

»Mit den neuen Primeflex-Systemen ermöglichen wir es unseren Kunden, geschäftskritische Workloads für SAP-Systeme bereitzustellen und die zugrundeliegende Technologie dynamisch und schnell an steigende Bedürfnisse anzupassen«, erklärt Jens-Peter Seick, Vice President, Product Management and Development bei Fujitsu. »Ein Markenzeichen der Primeflex-Systeme ist die einfache Bedienbarkeit und die nahtlose und unbegrenzte Skalierbarkeit – vom Single-Node-System bis hin zu 24-Node-Systemen der Enterprise-Klasse.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter