12.12.2016 (eh)
4.6 von 5, (5 Bewertungen)

Dell EMC: Midmarket-Produkte abkündigen? Alles Quatsch!

  • Inhalt dieses Artikels
  • Beschlossene Roadmaps für EMC Unity und Dell Compellent/SC-Series
  • Bei Transparent-Failover sticht Dell Compellent/SC-Series
  • Richtig runde Midmarket-Storage-Produktlinie von Dell EMC

André Braun, Director Dell Storage Germany, Dell EMCAndré Braun, Director Dell Storage Germany, Dell EMCIm Zuge der »Dell EMC World« vor wenigen Monaten gab es zahlreiche Ankündigungen zum neuen gemeinsamen Portfolio und entsprechende neue Lösungen, vor allem im Midmarket-Segment. Hier sieht das aktuelle – und zukünftige – Storage-Portfolio so aus, dass die bekannte VNX- und VNXe-Linie von EMC in die »Unity«-Familie überführt wird. Und Dell wird die früheren »EqualLogic«- und »Compellent«-Linien in der neuen »SC-Series« weiterführen. Dem Kunden wird aber die Wahl überlassen, ob er diesen Übergang aktiv mitgehen will. Wenn er bei den »älteren« Produktlinien (VNX, VNXe, EqualLogic, etc.) bleiben will, werden auch diese noch über längere Zeit verfügbar sein werden.

So weit, so gut. Oder doch nicht? Denn die beiden Produktfamilien sind sich vom Preis-Leistungs-Verhältnis doch sehr ähnlich – und solche Sondersituationen greift der Mitbewerb anscheinend sehr gerne auf, und stichelt nach dem Motto, dass evtl. eine der beiden Linien der Konsolidierung zum Opfer fallen könnte.

Beschlossene Roadmaps für EMC Unity und Dell Compellent/SC-Series

Die neue »Unity«-All-Flash-Familie punktet bei Unified-Storage-Anforderungen (Bild: EMC)Die neue »Unity«-All-Flash-Familie punktet bei Unified-Storage-Anforderungen (Bild: EMC)»Alles Quatsch«, schimpft André Braun, Director Dell Storage Germany bei Dell EMC, im Hintergrundgespräch mit speicherguide.de. Er hat solche Gerüchte auch gehört, bzw. Partner hätten ihm sogar E-Mails von Konkurrenten gezeigt, in denen die Abkündigung einer Produktreihe angedeutet wird. »Es gibt beschlossene Roadmaps für beide Produktlinien für die nächsten fünf bis sieben Jahre.«

Freilich räumt Braun ein, dass die beiden Produktlinien ziemlich ähnlich sind, und auch ein sehr ähnliches Kundensegment im Mittelstand adressierten. Aber trotzdem: die Unterschiede liegen im Detail – und genau deswegen würden sie am Leben erhalten. So ist Unity ein Unified-Storage-Array, das File- und Block-Speicherung ermöglicht. Compellent hat dieses Feature nicht. »Und wenn ein Kunde dieses Feature wünscht, dann ist Unity die eindeutig bessere Lösung«, erklärt Braun.

Bei Transparent-Failover sticht Dell Compellent/SC-Series

Dafür hat Compellent ein eingebautes Feature, das Unity nicht hat: Transparent-Failover. »Wird das vom Kunden gefordert, dann ist eindeutig Compellent die bessere Wahl«, erläutert Braun. Gerade in Deutschland werde dieses Feature, das eine Spiegelung von Daten in zwei nicht allzu weit auseinander liegenden Datacentern ermöglicht, sehr oft nachgefragt. Beim Konkurrenten NetApp nennt sich diese Lösung »MetroCluster«, und Netapp gilt als Marktbereiter dieser Storage-Architektur in Deutschland. Nicht umsonst wird Deutschland deshalb oft scherzhaft als Metro-Cluster-Land bezeichnet – und deshalb auch die erhöhte hiesige Nachfrage nach dieser Lösungsart.

Transparent-Failover kann zwar auch Unity ermöglichen, aber hier müsste zunächst ein zusätzlicher Virtualisierungs-Layer drüber gelegt werden. »Wir bei Dell EMC haben hier also für jede Linie ein starkes Differenzierungsmerkmal«, betont Braun, »und deshalb gibt es auch eine Existenzberechtigung für beide Produktlinien.«

Richtig runde Midmarket-Storage-Produktlinie von Dell EMC

Seiner Ansicht nach gab es auch schon vorher – also vor der Vereinigung von Dell und EMC – »gute Gründe, warum sich ein Kunde für links oder rechts entschieden hat«. Früher, da musste Braun einen Kunden ziehen lassen, wenn er das andere Feature unbedingt haben wollte. Heute, so der Dell-EMC-Manager, »kann ich beides anbieten, und das ist eine tolle Situation«. Und das müsse eben der Markt verstehen, dass deshalb ein Auslaufen einer der beiden Linien nur böswillig gestreute Gerüchte anderer Marktteilnehmer seien.

Nicht nur, was die beiden Midmarket-Storage-Produktlinien – EMC Unity und Dell Compellent/SC-Series – anbelangt, macht Braun und dem gesamten Dell-EMC-Team das Verkaufen seit dem Merger richtig Spass: »Ein solches Komplettportfolio als Server, Storage und Netzwerk anzubieten ist eben einzigartig auf dem Markt.« Man könne nun auf Kunden mit einem Gesamtkonzept zugehen, das richtig Hand und Fuß habe.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG