21.11.2013 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Datenintegrationssoftware »Kapow Enterprise 9.3« ist da

  • Inhalt dieses Artikels
  • Kapow Kapplets gelten als intuitiv und elegant
  • Kapow Kapplets untersützen LDAP- und Active-Directory-Services
Kapplets können Endanwendern in der sogenannten »Kapow KappZone« bereitgestellt werden (Bild: Kapow Software)
Kapplets können Endanwendern in der sogenannten »Kapow KappZone« bereitgestellt werden (Bild: Kapow Software)
Der Big-Data-Integrations-Softwarespezialist Kapow Software gibt die neue Version »Kapow Enterprise 9.3« frei. Das neue Release verfügt über eine umgestaltete Benutzeroberfläche zur vereinfachten Bedienung für die gesamte Informations-Wertschöpfungskette von der Datenakquisition bis zur Anreicherung, Persistenz, Exploration und Verteilung. Die 9.3er Version wurde speziell für Unternehmen entwickelt, die das Ziel verfolgen, Daten in nutzbare Erkenntnisse umzuwandeln.

Mit den Synthetic-APIs von Kapow Enterprise 9.3 und patentierten Datenintegrationsabläufen sollen sich große Datenmengen aus beliebigen Quellen einfach extrahieren und integrieren lassen. Die Datenintegrationsabläufe können über die »Kapow KappZone«-Library als »Kapow Kapplets« bereitgestellt werden. Mit den Kapplets sollen Benutzer jederzeit Tausende automatisierter Datenintegrationsabläufen ausführen und verwalten können. So seien unterschiedliche Daten in einer integrierten Darstellung in einem interaktiven Fenster untersuchbar. Auf der Grundlage der Erkenntnisse lassen sich schließlich gezielt Maßnahmen ergreifen.

Kapow Kapplets gelten als intuitiv und elegant

»Kapow macht unsere Business-Anwender im Arbeitsalltag wesentlich effizienter und produktiver«, erläutert Lars Johnsen, Chief Content Manager bei Schultz Information, einem Marktführer für digitale Informationsportale und Entscheidungshilfen für Behörden und Unternehmen. »Mit Hilfe von Kapow verbringen sie ihre Zeit nicht mehr damit, Daten manuell zu erfassen und aufzubereiten, sondern vielmehr mit der Entdeckung neuer Erkenntnisse aus diesen Daten. Kapow Kapplets sind dabei intuitiv und elegant, und versorgen unsere Business-Anwender mit genau den Informationen, die sie benötigen – und das mit nur einem einzigen Klick.«

»Enterprise 9.3 ist eine Datenintegrationssoftware der Enterprise-Klasse, ideal für die tägliche Verarbeitung großer Datenmengen«, erklärt Stefan Andreasen, Gründer und Chief Technical Officer bei Kapow Software. »Dem Benutzer werden robuste Mittel an die Hand gegeben, um Daten verfügbar, erschwinglich und verwertbar zu machen, sodass Organisationen kritische Informationen schnell und rechtzeitig zur besseren Entscheidungsfindung bereitstellen können.«

Kapow Kapplets untersützen LDAP- und Active-Directory-Services

Der erweiterte Aufbau von Kapow Kapplets unterstützt laut Anbieter die bidirektionale Datenintegration, einschließlich der Verarbeitung der Ergebnisdaten und Übergabe an weiterverarbeitende Systeme. Die integrierte Benutzerverwaltung ermögliche eine kontrollierte Verteilung als Alternative zum bestehenden Support unternehmenseigener LDAP- und Active-Directory-Services.

Kapow Software ist seit Sommer dieses Jahres eine Tochter des britischen Data-Capture-Spezialisten Kofax. Für das privat gehaltene US-Unternehmen Kapow wendete Kofax rund 47,5 Millionen US-Dollar auf. Kofax will mit der Kapow-Software das Wachstum seiner Smart-Process-Applications-Software (SPA) und Lösungsgeschäfts beschleunigen.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter