30.04.2014 (eh)
3.5 von 5, (6 Bewertungen)

Backup-Spezialist Netjapan beackert nun auch Europa

  • Inhalt dieses Artikels
  • »ActiveImage Protector« mit »Inline Data Deduplicaton Compression«
  • Viele Marktbegleiter kümmern sich um Vmware-Backup
Backup-Wizard von »ActiveImage 3.5 for Hyper-V« (Bild: Netjapan)
Backup-Wizard von »ActiveImage 3.5 for Hyper-V« (Bild: Netjapan)
Das japanische Unternehmen NetJapan bietet seit 1996 Backup- und Wiederherstellungslösungen in Asien und Nordamerika an. Hierzulande trat das Unternehmen nicht auf. Aber der Virtualisierungstrend ändert alles. Denn neben dem bisherigen Backup-Flaggschiff »ActiveImage Protector« hat man seit 2013 auch die Lösung »vmGuardian« im Programm, die sich um virtuelle VMware-ESXi-Systeme kümmert. Und damit sieht man sich nun gewappnet, auf den europäischen Markt zu gehen.

ActiveImage Protector (aktuelle Version 3.5) ist optimiert für physische und virtuelle Windows- und Linux-Server und Workstations, ebenso wie für Hyper-V-Host-Rechner und -Mandanten. Die Lösung verspricht »besonders schnelle« Backup- und Wiederherstellung für Windows und Linux, virtuell und physikalisch.

»ActiveImage Protector« mit »Inline Data Deduplicaton Compression«

ActiveImage Protector beinhaltet zwei neue Funktionalitäten: »Smart-Sector Technology« und »Inline Data Deduplicaton Compression« (IDDC). Während die Smart-Sector Technology ausschliesslich die benutzten Sektoren auf dem Laufwerk sichert, bietet die IDDC-Funktionalität beim Backup in Echtzeit eine Daten-Deduplizierung »on the fly«. Diese Besonderheiten, kombiniert mit den Backup- und Wiederherstellungs-features von ActiveImage Protector, sollen dem Anwender eine einfach anzuwendende Lösung mit deutlichen Einsparungen im Verwaltungsaufwand und den Speicherkosten bieten.

vmGuardian benützt die gleiche Backup-Engine wie ActiveImage Protector, wurde aber spezifisch entwickelt zum Backup von virtuellen Systemen auf Vmware-ESXi-Hosts. Die Lösung bietet – ohne Installation und Agent – Backup und Wiederherstellung aller virtuellen Windows- und Linux-Systeme auf allen vorhanden ESXi-Host-Systemen mit Verwaltung der Backups über ein Webbrowser-Interface.

Viele Marktbegleiter kümmern sich um Vmware-Backup

Mit ihren Lösungen konkurriert Netjapan in erster Linie gegen Backup-Marktbegleiter wie Acronis, Veeam, Symantec, Unitrends, SEP, Commvault, Quantum, Nakivo und NovaStor, und natürlich auch gegen Vmware-eigene Lösungen. Der Markt für Vmware-Backup-Lösung boomt sondergleichen. Veeam, die sich als erstes Unternehmen ausschließlich diesem Marktsegment verschrieben haben, meldeten zuletzt extreme Umsatzzuwächse.

»Nachdem wir beinahe zwei Jahrzehnte in Asien und Nordamerika erfolgreich waren, haben wir uns entschieden, unsere marktführenden Backup- und Wiederherstellungslösungen auch in Europa, im Nahen Osten und in Afrika zu lancieren«, erklärt Jiang Guancheng, CEO von Netjapan. »Wir sind davon überzeugt, dass unsere Produkte den Fachhändlern einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil, und dem Endanwender eine überlegene Lösung bieten.«

Netjapan gibt sich sehr Channel-orientiert. Man will in Europa wie auch in den restlichen EMEA-Ländern ein Fachhandels-Netzwerk aufbauen. Von den beiden Produktlinien gibt es downloadbare Testversionen.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter