06.02.2014 (eh)
3.6 von 5, (7 Bewertungen)

Actifio rollt V6.0 der »Copy Data Storage Platform« aus

  • Inhalt dieses Artikels
  • Besonderheit der Actifio »Copy Data Storage Platform«
  • Zuviel Geld fließt in die Verwaltung der Backup-Daten
  • Actifio hält nur eine einzige »Goldene Kopie« der Produktionsdaten
  • »Actifio 6.0« mit neuen Workflow-Tools und Funktionen für Entwickler
So werden SLAs für die Datensicherung in Actifio erstellt (Bild: Actifio)
So werden SLAs für die Datensicherung in Actifio erstellt (Bild: Actifio)
Das US-Unternehmen Actifio ist angetreten, vor allem größere Unternehmen bzw. Enterprise-Organisationen mit einer einfachen Lösung zur Sicherung von Kopien der Produktionsdaten zu versorgen. Die Basis der Lösung, die »Copy Data Storage Platform«, wird nun in der neuen Version 6.0 ausgerollt.

Das neue Software-Upgrade »Actifio 6.0« ermögliche es, Daten so zu verwalten, dass nicht nur die Ausfallsicherheit der Anwendungen, klassisches Backup und Business-Continuity sichergestellt werden, sondern durch die Organisation des Datenzugangs auch die Agilität des Unternehmens steige. Die neuen Funktionen erlaubten eine sofortige Bereitstellung von Anwendungsdaten als Self-Service für Entwickler und Tester.

Außerdem ist Actifio 6.0 optimiert für Anbieter von Cloud-Services. Diese können die Einführung neuer Services laut Anbieter jetzt wesentlich schneller, mit weniger Infrastruktur und zu geringeren Kosten bewerkstelligen. Neu dazu gekommen ist auch eine mobile Management-Suite für Endgeräte mit iOS und Android; sie erlaubt zusätzlich mobile Überwachung und Datenverwaltung in Echtzeit.

Besonderheit der Actifio »Copy Data Storage Platform«

Doch was ist das Besondere der »Copy Data Storage Platform«? Wie schaffte es das Unternehmen, damit bislang 108 Millionen US-Dollar Venture-Capital einzusammeln? Actifio tritt mit ihrer neuartigen Speicherlösung an, Datensicherung und Verfügbarkeit hocheffizient zu verwalten. Alle notwendigen Funktionen, die in herkömmlichen Systemen von isolierten Datenverwaltungstools gehandhabt werden, deckt Actifio mit einer einzigen integrierten Lösung ab.

Die Lösung beinhaltet Backup, Snapshot, Wiederherstellung, Business-Continuity, Replizierung, Deduplizierung und WAN-Optimierung. Actifio virtualisiert diese Funktionen und integriert die grundlegenden Prozesse – Kopieren, Speichern, Verschieben und Wiederherstellen – in eine einzelne, hoch optimierte und effiziente Speicherplattform. Actifio koppelt die Verwaltung von Daten, genau wie es bei der Server-Virtualisierung der Fall ist, von ihrer zugrunde liegenden Infrastruktur ab.

Zuviel Geld fließt in die Verwaltung der Backup-Daten

Die Diskrepanz Produktions- zu Sicherungsdaten geht Actifio mit ihrer Lösung an (Bild: Actifio)
Die Diskrepanz Produktions- zu Sicherungsdaten geht Actifio mit ihrer Lösung an (Bild: Actifio)
Wenn Administratoren in ihrem Rechenzentrum mit einer Explosion der Speicheranforderungen zu tun haben und darum kämpfen, ihre SLAs und Backup-Fenster zu erfüllen, dann sind wahrscheinlich Datenkopien das Problem. Herkömmliche Einzelsysteme für Backup, Snapshot, Wiederherstellung, Business-Continuity, Test & Entwicklung und Analysen, erstellen unabhängig voneinander Kopien über Kopien von der kompletten Produktionsumgebung – und zwar ungeachtet von eventuell bereits vorhandenen Kopien.

Das Ergebnis laut Marktuntersuchungen: Manche Unternehmen halten bis zu 120 überschüssige Kopien von ihrer Produktionsumgebung vor. »Unternehmen geben heute mehr Geld für das Verwalten von Kopien ihrer Daten aus als für das Verwalten ihrer eigentlichen Produktionsdaten«, erklärt dazu Andrew Gilman, Senior Director Corporate Marketing, im Hintergrundgespräch mit speicherguide.de

Actifio hält nur eine einzige »Goldene Kopie« der Produktionsdaten

Mit Actifio können Administratoren nun individuelle SLAs definieren und dabei nur eine einzige, so genannte »Goldene Kopie« von ihren Produktionsdaten abspeichern. Änderungen an diesen Daten werden unmittelbar gesichert und eindeutige, deduplizierte Kopien werden auf der von Ihnen bevorzugten Speicherkapazität abgelegt. Und da Actifio eine vollständige Speicher-Appliance ist, können Administratoren ihre Daten direkt in ihre Produktionsanwendungen mounten.

»Administratoren können alles sofort wiederherstellen, wenn Sie es mit Actifio verbinden«, betont Gilman. Dies bedeute, dass Wiederherstellung in Sekunden gemessen wird, nicht in Stunden. »Und weil die Anwender weniger Hardware, weniger Lizenzen, weniger Bandbreite und einen dramatisch kleineren Gesamtspeicherplatz benötigen, können Sie mit Actifio bis zu 90 Prozent ihrer aktuellen Kosten einsparen.«

»Actifio 6.0« mit neuen Workflow-Tools und Funktionen für Entwickler

»Bei der Verwaltung von Kopien der Produktionsdaten geht es nicht nur um effiziente Datensicherung«, ergänzt Ash Ashutosh, Gründer und CEO von Actifio. sKunden, die ihre Daten mit Actifio sichern, können diese nicht nur rasch wiederherstellen, sie können die Datenkopien auch nutzen und so die Agilität ihres Unternehmens erhöhen. Mit Actifio 6.0 präsentieren wir neue Workflow-Tools und Funktionen für den Datenzugriff durch Entwickler.«

Die neue 6.0er Version bietet überdies noch umfassenderen Anwendungssupport für bekannte Unternehmensplattformen, darunter Microsoft SQL Server, Exchange, SAP, Oracle, Solaris, HP-UX, AIX und IBM iSeries. Vertriebspartner in Deutschland sind unter anderem Assistra, best Systeme sowie Argus Computersysteme. Da sich die Actifio-Lösungen vor allem Enterprise-Organisationen mit PByte-Speichervolumina eignen, wurde überdies vor wenigen Tagen eine Kooperation mit IBM abgeschlossen, um auch den KMU-Markt besser adressieren zu können.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Lenovo
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter