17.02.2015 (eh)
4.6 von 5, (9 Bewertungen)

 CeBIT:  Eurostor setzt auf Cloudian für Object-Storage

ES-5000-Appliances mit Hyperstore-Object-Storage (Bild: Eurostor)ES-5000-Appliances mit Hyperstore-Object-Storage (Bild: Eurostor)Der Storage-Systemehersteller Eurostor setzt nun ebenfalls auf den Object-Storage-Trend. Dazu hat sich das Filderstädter Unternehmen mit dem Object-Storage-Spezialisten Cloudian zusammengetan. Das Ergebnis sind mit den ES-5000-Produkten eine Serie von Object-Storage-Appliances, die erstmals zur CeBIT gezeigt werden. Auf ihnen kommt die Hyperstore-Software von Cloudian zum Einsatz. »Object-Storage«, sagt Franz Bochtler, Geschäftsführer von Eurostor, »ist ein rasant wachsender Markt, der für unseren Kundenkreis immer interessanter wird.«

Die neuen Appliances sind vor allem für die Anforderungen an Cloud-Storage konzipiert. Diese Anforderungen unterscheiden sich deutlich von denen an herkömmliche Storage-Lösungen. Hier geht es im Wesentlichen um große Kapazitäten, die redundant zur Verfügung stehen müssen, oft über geografische Distanzen hinweg. Dazu kommt die Notwendigkeit, die Daten nach definierten Standards analysieren zu können.

Eurostor-Appliances unterstützen S3-Standard für Clouds

Diese Voraussetzungen erfüllt Object-Storage. Im Gegensatz zu herkömmlichen Storage-Anbindungen über Blöcke (FC, iSCSI, SAS) oder Files (CIFS, NFS) verwaltet Object-Storage – wie der Name schon sagt – Objekte, die mit einer Reihe weiterer Eigenschaften ausgestattet sind. Dazu gehören Zugriffsrechte, aber vor allem auch Informationen über die redundante Verteilung gleicher Daten auf verschiedene Storages. Redundanz ist so nicht mehr an RAID-Controller oder die Replikation zwischen einzelnen Systemen gebunden, sondern kann beliebig und abhängig von der Wichtigkeit der Daten definiert werden, auch über große Distanzen.

Die neuen Eurostor-Appliances unterstützen den S3-Standard für Clouds – und damit auch Tiering in eine S3-Public-Cloud. Ebenso unterstützt sie OpenStack in der icehouse-Release, außerdem sind sie Hadoop-ready. Die ES-5000-Hyperstore-Appliances werden mit bis zu 36 Festplatten auf 4U-Gehäusen ausgeliefert. Das ergibt eine Kapazität von bis zu 288 TByte bei Verwendung von modernen 8-TByte-Platten.

Eurostor auf der CeBIT 2015:
Halle 2, Stand D52-06

.

Fotos der CeBIT 2013 2072-Cebit-Parkplatz.jpg
CeBIT 2015 24.03.2015 Mein Wort zur CeBIT: »d!conomy« – war da was?

Mein Wort zur CeBIT: »d!conomy« – war da was? Immerhin: Die Besucherzahl der CeBIT 2015 lag mit rund 221.000 wieder leicht über dem Vorjahr (208.000). Den Negativtrend der letzten Jahre konnte man brechen. Nicht indes bei der Anzahl der Aussteller, die weiter schrumpfte. Sei’s drum: Die digitale Transformation scheint der Messe in Hannover gut zu tun.

CeBIT 2015 20.03.2015 Das Wort zur CeBIT: Danke, das war's!

Das Wort zur CeBIT: Danke, das war's! Seit Jahren gräbt sich die Cebit Ihr eigenes Grab. Wobei die Messegesellschaft nicht der Alleinschuldige ist. Doc Storage erklärt in seiner Kolumne, dass die Aussteller die Misere großteils selbst verbockt haben. In seinem Wort zur Cebit hegt er wenig Hoffnung auf eine Besserung.

Fotos der CeBIT 2013 2072-Cebit-Parkplatz.jpg