27.10.2017 (kfr)
4.3 von 5, (3 Bewertungen)

Was versteht man unter Multi-Cloud?

Leserfrage: Nach der Private-, Public- und Hybrid-Cloud taucht nun die Multi-Cloud auf. Müssen wir uns damit befassen? Wenn ja, warum, worauf gilt es zu achten? Wenn nein, warum nicht?

Antwort Doc Storage:


Zunächst einmal muss man die Multi-Cloud von der Hybrid-Cloud unterscheiden. Während in einer hybriden Cloud-Umgebung mehrere Speicher-Typen – also Private- und Public-Cloud, zentrale und verteilte Server – zur Datenablage aus einer zentralen Anwendung genutzt werden, werden in einer Multi-Cloud-Umgebung mehrere Cloud-Anbieter für die verschiedenen Applikationen genutzt.

Die Gründe zum Einsatz einer solchen Multi-Cloud-Umgebung können vielfältig sein. Zum einen natürlich der Hang zur Unabhängigkeit von einem bestimmten Dienstanbieter und damit die Möglichkeit zur positiven Preisgestaltung bei Verhandlungen. Zum zweiten müssen bestehende Anwendungen auf bereits laufenden Systemen nicht auf neue Umgebungen übertragen und an diese angepasst werden. Und zum dritten lassen sich niedrigste Betriebskosten durch Wahl der jeweils günstigsten Plattform erzielen.

Anzeige

All diese Möglichkeiten bietet eine in dieser Hinsicht doch weniger flexible Hybrid-Cloud-Umgebung kaum oder gar nicht. Zwar bietet diese eine gute Skalierbarkeit, eine gute Leistungsausbeute an den Servern und ein hohes Sicherheits-Level durch Einbeziehung der Private-Cloud, allerdings zwingt das Konzept zur Übertragung aller bestehenden Anwendungen in ein neues zentralisiertes Serversystem.

All die genannten Vorteile sind Grund genug, sich mit dem neuen Konzept der »Multi Cloud« durchaus zu beschäftigen. Zu achten hat die IT-Abteilung natürlich – wie immer – auf die Inhalte, die Funktionen und die Verlässlichkeit der gebotenen Umgebungen. Drum prüfe, wer sich (fast) ewig bindet – dies gilt allerdings nicht erst für die Multi-Cloud-Umgebungen.

Gruß
Doc Storage




Mehr von Doc. tec. Storage 14.12.2018 NAS: Probleme beim Rebuild mit geklonten HDDs

Bei einem User stellt sich eine HDD in einem 3-Bay-NAS als defekt heraus. Einer von mehreren Maßnahmen ist der Versuch die vorhandenen Platten auf neue zu klonen. Dies bringt aber auch nicht den gewünschten Erfolg. Mögliche Ursachen: Das NAS arbeitet mit den Seriennummern und es darf die Reihenfolge der HDDs nicht verändert werden.


30.11.2018 Das Ende der Cebit ist ein Trauerspiel – ein Rant

Seit Jahren siechte die Cebit ihrem Ende entgegen. So formulierten es Experten und auch unser Doc Storage bereits mehrfach. Das Aus war quasi schon beschlossen, dürfte aber trotzdem nicht sein. Das Ende der Cebit belegt auch, wie schlecht es um den Digitalstandort Deutschland bestellt ist. Ein Rant von Doc Storage…


16.11.2018 Was ist das HAMR-Verfahren?

Herkömmliche Festplatten sind beschränkt in ihrer Kapazitätssteigerung. Neue Verfahren sollen das ändern, so unter anderem das Heat-Assisted Magnetic Recording (HAMR). Die Technik arbeitet mit einem Laser, noch fehlen aber fertige Serienmodelle. Doc Storage erklärt, was Sie dazu Wissen sollten.


02.11.2018 Kann man ehemalige NAS-HDDs ohne NAS auslesen?

Manchmal kann der Doc Leserfragen zwar schlüssig erklären, hat aber keine guten Nachrichten: Zwei Festplatten wurden aus einem Synology-NAS ausgebaut und nun wundert sich der Anwender, warum er nicht mehr auf die Dateistruktur zugreifen kann. Es gibt mögliche Chancen, die bringen aber selbst Profis ins Schwitzen.


19.10.2018 NAS: Wie viele Volumes sind sinnvoll?

Die Ausgangslage ist ein Desktop-NAS mit RAID-5-Verbund. Wie ordnet man hier am sinnvollsten seine Daten? Ist es besser ein einziges Standard-Volume nutzen oder zu versuchen mit mehreren Volumes eine Struktur aufzubauen? Wie viele Volumes sind sinnvoll?


12.10.2018 Was bringt NVMe-oF und NF1?

Kürzlich wurde mit Mission Peak ein neues skalierbares und angeblich hochperformantes Speichersystem vorgestellt. Das Gerät basiert auf NVMe-oF und nutzt NF1-SSDs. Sind diese Technologien wirklich so toll? Wie hoch darf man die Erwartungen schrauben?

powered by
TIM DCP Datacore Software
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH