25.04.2016 (eh)
4 von 5, (4 Bewertungen)

WD kündigt »Gold«-Festplattenfamilie fürs Datacenter an

»WD Gold«-Festplatten sind mit Helium (»HelioSeal«-Technologie) befüllte Laufwerke (Bild: WD)»WD Gold«-Festplatten sind mit Helium (»HelioSeal«-Technologie) befüllte Laufwerke (Bild: WD)Der Festplattenhersteller WD, Tochter der Western Digital Corp, differenziert seine Produktplatte erneut mit einer neuen 3,5-Zoll-Festplattenfamilie. Je nach Anforderungsprofil bekommen sie einen Farbnamen. Bislang gibt es »Blue« und »Black« im Desktop- und Mobile-Bereich, »Red« steht für die NAS-Nutzung, und »Purple« wird für den Einsatz in Videoüberwachungs-Konzepten positioniert. Nun gesellt sich die »WD Gold«-Festplattenfamilie dazu, die sich besonders für den Einsatz im Rechenzentrum eignen soll; die Vorgängerversion war die »WD Re«.

Die Gold-Serie markiert auch den Einstieg von WD in die Helium-Technologie (»HelioSeal«) für Rechenzentren. Und abgesehen von der Datacenter-Eignung gehört natürlich auch ein 24x7 Premium-Support dazu, den die Zielgruppe sicherlich als selbstverständlich erachten dürfte.

»WD Gold«-Festplatten mit 2,5 Millionen Stunden MTBF

Als Kernfeatures stellt WD für die neue Festenplattenserie heraus:
► Verbesserte Energieeffizienz: Eine neue Elektronik verbessere die Energieeffizienz um bis zu 15 Prozent, und durch die Helioseal-Technologie ergebe sich ein bis zu 26 Prozent geringerer Stromverbrauch.
► Bei der Festplatte mit 4 TByte soll es im Vergleich zur vorherigen Generation eine um bis zu 18 Prozent verbesserte sequentielle Leistungssteigerung geben.
► Bei der 6-TByte-Version soll sich gegenüber der früheren Re-Festplatte sogar eine mehr als 30-prozentige Verbesserung bei der zufälligen Schreibleistung durch medienbasierte Zwischenspeicherung ergeben.
► Was die Zuverlässigkeit anbelangt, spezifiziert WD 2,5 Millionen Stunden MTBF. (Für Vorgänger »WD RE« wurden 2,0 Millionen Stunden MTBF angegeben.)

Diese WD-Festplattenreihe gibt es in drei Modellen beziehungsweise Speichergrößen: Die 4-TByte-Variante erhielt die Produktbezeichnung WD4002FRYZ, die 6- und 8-TByte-Versionen werden dann (wenig überraschend) als WD6002FRYZ bzw. WD8002FRYZ bezeichnet. Angeschlossen werden sie über eine 6-Gbit/s-SATA-Schnittstelle.

.

Doc. tec. Storage antwortet 20.11.2020 Was ist Zoned-Storage?

Die ersten Hersteller setzen auf die sogenannte Zoned-Storage-Architektur. Was genau ist Zoned-Storage? Brauchen wir die neue Technologie und sollen wir uns damit befassen? Ja, sagt Doc Storage.

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter