14.11.2013 (eh)
2.8 von 5, (4 Bewertungen)

WD erweitert »My Book Live«-Serie mit 4-bay-NAS-Modell

  • Inhalt dieses Artikels
  • Festplatten mit Easy-Slide-Drive-Technologie schnell austauschen
  • NAS-System mit mehreren Backup-Optionen
  • WD-My-Cloud-Apps für die mobile Verwaltung
NAS-Modell »My Cloud EX4« mit vier Festplatten bestückbar (Bild: WD)
NAS-Modell »My Cloud EX4« mit vier Festplatten bestückbar (Bild: WD)
Der zum Western Digital-Konzern gehörende Festplattenhersteller WD ist weiterhin dabei, seine frühere »My Book Live«-Serie mit neuerer Hardware und weiteren Software-Features unter der Marke »My Cloud« zu rebranden. Neuestes Mitglied ist nun das NAS-Modell »My Cloud EX4«. Mit vier Festplattenschächten wird es für Prosumer, kleine Unternehmen (KMUs) sowie Arbeitsgruppen positioniert. Eingebaut werden Festplatten der »WD Red«-Linie, die speziell für Privatanwender und kleine Unternehmen konzipiert wurde. Das NAS-System dürfte deshalb nicht besonders performant sein, da die Platten nur mit 5.400 U/min drehen.

Die neuesten WD-Red-Festplatten sind mit der »NASware 2.0«-Technologie ausgestattet, die die Laufwerke laut WD noch zuverlässiger macht, und die Daten der Anwender auch bei einem Stromausfall schützt. Zusätzlich sorge »3D Active Balance Plus«, eine Balance-Kontroll-Technologie, für erhöhte Perfomance und Ausfallsicherheit.

Anzeige

Festplatten mit Easy-Slide-Drive-Technologie schnell austauschen

Die My Cloud EX4 ist verfügbar als leere Box ohne Festplatten, oder bereits bestückt mit Kapazitäten von 8, 12 oder 16 TByte. Mit der Easy-Slide-Drive-Technologie können die internen Festplatten der My Cloud EX4 einfach innerhalb von Sekunden installiert oder ausgetauscht werden – ohne einen Schraubenzieher, Werkzeug oder Einschübe zu benötigen. Außerdem können Anwender jederzeit weitere externe USB-3.0-Festplatten bei mehr Speicherbedarf anschließen.

Für die Datenverwaltung stehen die RAID-Levels 0, 1, 5 und 10 sowie Reihenschaltung oder JBOD-Modus zur Auswahl. Mit der »WD SmartWare Pro«-Software für PCs können Anwender ihre My Cloud EX4 außerdem nutzen, wenn sie ein Backup all ihrer Daten von allen Computern und Geräten im Netzwerk erstellen wollen. WD betont, dass Apple-Mac-Nutzer alle Funktionen der »Time Machine«-Backup-Software nutzen können.

NAS-System mit mehreren Backup-Optionen

Beim Backup gibt es mehrere interessante Optionen: Entweder nur auf das NAS-System ein selbstständiges Backup, oder auch zu einem weiteren My-Cloud-EX4-Modell (Replikation) bzw. zu einem Cloud-Service wie Amazon S3 und ElephantDrive. Redundante Stromversorgungen und Ethernet-Ports der My Cloud EX4 gewährleisten einen Rund-um-die-Uhr-Datenschutz.

Die My Cloud EX4 lässt sich auch als digitaler Heim-Entertainment-Hub für Filme und Musik einsetzen, da sich die Inhalte an jedes DLNA/UPnP-zertifizierte Multimedia-Gerät streamen lassen. Dazu gehören beispielsweise Spielkonsolen, Smart-TVs und der WD TV Live Media Player. Twonky 7.2, der DLNA-zertifizierte 1.5 Medienserver und der iTunes-Server.

WD-My-Cloud-Apps für die mobile Verwaltung

Zu dem NAS-System gibt es kostenlose WD-My-Cloud-Apps, die für iOS und Android-Geräte verfügbar sind. Damit lassen sich Fotos ansehen, Videos streamen und teilen und Dateien sowohl speichern als auch verwalten – und das von Smartphone oder Tablet aus, egal wo der Anwender gerade unterwegs sind. Mit den Apps lassen sich die Daten auch zusätzlich in öffentlichen Cloud-Konten wie Dropbox, SkyDrive und Google Drive speichern.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die plattenlose My Cloud EX4 liegt bei 379. Die Preise für die bestückten Versionen liegen bei 799 Euro für 8 TByte, 949 Euro für die 12-TByte-Variante, und bei 1.199 Euro für das 16-TByte-Modell. Das NAS-System wird mit einer Zwei-Jahres-Garantie ausgeliefert.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend