26.04.2017 (eh)
4 von 5, (1 Bewertung)

Was brauchen Drohnen? Robuste Datenspeicher – von Seagate

»Fly Drive« ist eine extrem robuste 2-TByte-Festplatte für Außeneinsätze mit integriertem SD-Speicherkarten-Slot/Hub (Bild: Seagate)»Fly Drive« ist eine extrem robuste 2-TByte-Festplatte für Außeneinsätze mit integriertem SD-Speicherkarten-Slot/Hub (Bild: Seagate)Auf der Consumer-Elektronikmesse »CES 2017« im Januar kündigte der Festplattenhersteller Seagate eine strategische Partnerschaft mit dem Dohnenspezialisten DJI an. Zeil ist es, spezielle Speicherlösungen für die Datenanforderungen von Drohnennutzern zu entwickeln. Das erste Ergebnis ist auf der derzeit in Las Vegas tagenden »NAB Show« zu begutachten: »Fly Drive« nennt sich die Neuheit, die allerdings ab Sommer 2017 erhältlich sein wird.

Fly Drive ist eine ungewöhnliche Kombination aus Festplatte und SD-Kartenleser. Eine 2-TByte-Festplatte ist hierbei in einem besonders robusten Gehäuse untergebracht, das sich somit für Außeneinsätze eignet. Integriert ist hier ein Micro-SD-Speicherkarten-Slot, der allerdings nicht nur ein einfacher Slot ist, sondern als SD-Speicherkarten-Hub fungiert, und den UHS-II-Standard unterstützt. Einen zusätzlichen Micro-SD-Adapter im Außeneinsatz mitzuführen ist damit nicht mehr notwendig.

2-Monats-Abo der Cloud-Videobearbeitungssoftware »Premiere Pro CC« von Adobe gehört kostenlos dazu

Hier sieht man an der rechten Gehäuseseite der »Fly Drive« den Micro-SD-Speicherkarten-Slot (Bild: Seagate)Hier sieht man an der rechten Gehäuseseite der »Fly Drive« den Micro-SD-Speicherkarten-Slot (Bild: Seagate)Für die Übertragung an Computersysteme ist sowohl eine USB-3.1- als auch eine Thunderbolt-3-Schnittstelle vorhanden. Und wer die Fotos bzw. Videos der Drohnen gleich im Internet speichern bzw. verwalten will, für den ist die Lösung für die Cloud-Videobearbeitungssoftware »Premiere Pro CC« von Adobe vorbereitet. Die ersten zwei Monate sind kostenfrei.

Seagate und DJI sind der Meinung, dass – ausgestattet mit einer Drohne, einem Laptop, dem Seagate DJI Fly Drive und Adobe Premiere Pro CC – Creative Professionals damit alles besitzen, was sie benötigen, um tolle Videos aufzunehmen, zu editieren und zu teilen. DJI rechnet vor, dass die 2 TByte Speicherkapazität der Festplatte rund 60 Stunden 4K-30-fps-Videomaterial speichert. Bei einer Drohne wie der »DJI Mavic Pro« entspreche das den gesammelten Daten von 250 Flügen.

In den USA werden Preise von rund 120 US-Dollar genannt. Damit dürfte die Fly Drive hierzulande ab etwa 130 Euro kosten.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG