19.10.2016 (kfr)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Trendfocus: Festplattenabsatz bei knapp 114 Mio. im Q3/16

Marktanteile Festplattenhersteller im Q3/2016 (Grafik: Trendfocus)Marktanteile Festplattenhersteller im Q3/2016 (Grafik: Trendfocus)

Letztes Jahr titelten wir an dieser Stelle, »Trendfocus sieht steigenden Festplattenabsatz im Q3/15«. Das kann man heute nicht mehr so stehen lassen. Aus Quartalssicht gibt es zwar einen leichten Anstieg, im Jahresvergleich geht es allerdings nach unten. Zwar nur leicht, aber unverkennbar: Standen 2015 weltweit noch zirka 120 Millionen verkaufte Festplatten zu Buche, attestiert Trendfocus dem Markt für das dritte Quartal 2016 »nur« 112 bis 114 Millionen HDDs.

Zuwachs verzeichnet nach wie vor der Bereich Consumer Electronics (CE), mit zehn bis zwölf Prozent. Hier sehen die Marktforscher vor allem Bedarf bei High-End-PCs und in Spielekonsolen. Hatte Trendfocus das CE- und Desktop-Business (inklusive externe 3,5-Zoll-HDDs) noch getrennt betrachtet kommen beide Segmente im Q3/2016 auf 36 Millionen Exemplare. 2015 wären dies zusammen noch 56 Millionen Laufwerke gewesen. Der PC-Markt bricht immer mehr weg. Im Plus bleiben 2,5-Zoll-Festplatten mit 59 bis 61 Millionen HDDs im dritten Quartal (Q3/2015: 46 Mio.). Als relativ stabil erweist sich Enterprise-Disks (Performance und Nearline) mit zusammen knapp 17 Millionen ausgelieferten Stück.

Toshiba verzeichnet deutliche Absatzsteigerung

Marktführer bleibt Western Digital mit etwas über 41 Prozent (Q3/2015: 43%). Einen massiven Einbruch erlebt Seagate, die im Jahresvergleich von knapp 40 auf 35 Prozent fallen. Stark verbessert präsentiert sich Toshiba. Die Japaner bleiben zwar die dritte Kraft im Festplattenmarkt, bauen aber ihre Position von 16 auf rund 23 Prozent aus.


powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage