02.06.2017 (eh)
5 von 5, (1 Bewertung)

SVA avanciert zum ersten Nutanix-Elitepartner in Deutschland

  • Inhalt dieses Artikels
  • SVA nahm Nutanix erst vor 18 Monaten in den Vertrieb auf
  • SVA erkannte in kürzester Zeit das Veränderungspotenzial der Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform-
  • Video-Interview mit Dr. Markus Pleier von Nutanix

Die Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform bzw. Hyperkonvergenz-Lösung empfehlen sich für alle Workloads und Anwendungsfälle (Bild: Nutanix)Die Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform bzw. Hyperkonvergenz-Lösung empfehlen sich für alle Workloads und Anwendungsfälle (Bild: Nutanix)Ritterschlag für den Channel-Partner: Das Engagement der SVA-Geschäftsleitung und der hohe Ausbildungsstand der Mitarbeiter waren für den Hyperkonvergenz-Spezialisten Nutanix entscheidend für die Vertiefung der Partnerschaft. Und so avancierte SVA System Vertrieb Alexander nun zum ersten Elitepartner von Nutanix in Deutschland. Damit gehört SVA zusammen mit nur fünf weiteren Unternehmen in Europa zum exklusiven Kreis von Nutanix-Partnern, deren Engagement für softwaregesteuerte, dynamische und skalierbare Rechenzentren weit überdurchschnittlich ist.

Außerdem würden Elitepartner wie SVA in besonderem Maße das Ziel von Nutanix teilen, die Unternehmen von den Vorteilen des Cloud-Computing in ihren eigenen Rechenzentren profitieren zu lassen und damit ihre digitale Transformation zu unterstützen. Zwischen der Entscheidung von SVA, die Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform ins Portfolio aufzunehmen, und der Ernennung zum Elitepartner, liegen nicht einmal 18 Monate.

SVA nahm Nutanix erst vor 18 Monaten in den Vertrieb auf

»Nutanix zeichnet sich insbesondere dadurch aus, nahezu alle bekannten Anwendungsszenarien bei Kunden unterstützen zu können. Das ist einer der wesentlichen Gründe dafür, dass wir uns für Nutanix entschieden haben und das Geschäft mit großem Nachdruck vorantreiben«, erläutert Hamza Nadi, Software Sales Manager bei SVA. »Wir freuen uns sehr darüber und sind stolz darauf, dass Nutanix unser Engagement mit dem neuen Status eines Elitepartners würdigt und uns noch stärker als bisher dabei unterstützt, bei Kunden dynamische Rechenzentren zu implementieren und zu skalieren – wie es die Cloud-Giganten uns allen jeden Tag vormachen.«

Der Entscheidung des Systemintegrators, Nutanix im Portfolio aufzunehmen, sind intensive technische Evaluierungen des Herstellerangebots vorausgegangen, deren Ergebnisse die SVA-Geschäftsleitung überzeugten. Heute ist die Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform im Wiesbadener Rechenzentrum der SVA implementiert, und dient dort SVA selbst für die Planung von Kundenprojekten auf Basis dieser Lösung als Referenzarchitektur. Die Vervielfachung der Aufträge sowie exzellentes Kundenfeedback innerhalb weniger Monate sprechen für den Erfolg der Partnerschaft mit Nutanix.

SVA erkannte in kürzester Zeit das Veränderungspotenzial der Nutanix-Enterprise-Cloud-Platform-

75 Prozent der Workloads sind planbar – und damit eigentlich gar nicht für die Public-Cloud geeignet (Bild/Quelle: Nutanix)75 Prozent der Workloads sind planbar – und damit eigentlich gar nicht für die Public-Cloud geeignet (Bild/Quelle: Nutanix)SVA ist einer der führenden Systemintegratoren Deutschlands im Bereich Rechenzentrumsinfrastruktur. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wiesbaden wurde 1997 gegründet und beschäftigt mehr als 650 Mitarbeiter an 16 Standorten in Deutschland. Das unternehmerische Ziel der SVA lautet, hochwertige IT-Produkte der jeweiligen Hersteller mit dem Projekt-Know-how und der Flexibilität von SVA zu verknüpfen, um so optimale Lösungen für die Kunden zu erzielen.

»SVA hat in kürzester Zeit das Veränderungspotenzial unserer Enterprise-Cloud-Platform erkannt und begriffen, dass die traditionelle IT mit dem von der Digitalisierung ausgelösten Innovationsdruck nicht Schritt halten kann. Agilität, Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Einfachheit von Cloud-Computing müssen in den Rechenzentren der Unternehmen Einzug halten, um Verbesserungen um den Faktor 100 oder gar 1.000 zu ermöglichen«, betont Dr. Markus Pleier, Director Deutschland und Österreich bei Nutanix. »Nur so gelingt zum Beispiel das Upgrade eines Betriebssystems auf tausenden von Endpunkten in Minuten oder Stunden statt innerhalb von Wochen oder Monaten. Nur so haben die IT-Teams wieder Zeit für das Wesentliche und werden von Verwaltern der Infrastruktur zu Gestaltern von Innovationen. An diesem Ziel arbeiten SVA und Nutanix gemeinsam und erfolgreich.«

Video-Interview mit Dr. Markus Pleier von Nutanix


Mit Dr. Pleier sprachen wir kürzlich auch auf dem »IDC Cloud Summit 2017«. Im Video-Interview geht der Nutanix-Manager auf die derzeitigen Umwälzungen in den Rechenzentren ein, und wie sich Public-Cloud-ähnliche hochskalierbare Web-Scale-Architekturen mit Nutanix auch im Datacenter der Unternehmen aufbauen lassen: »Fachbereiche in Unternehmen können mit unseren Hyperkonvergenz-Systemen Ressourcen genauso schnell bereit gestellt werden wie in der Public-Cloud.« Fazit letztendlich: Die Mehrheit der Anwender braucht eigentlich gar keine Public-Cloud.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG