26.10.2021 (mb)
4 von 5, (6 Bewertungen)

Spectra Logic präsentiert die Multi-Cloud-Software Vail

  • Inhalt dieses Artikels
  • Zentrales Multi-Cloud-Datenmanagement
  • Das Leistungsspektrum von Vail
  • LTO-9 für Spectra Stack-Bandbibliothek
  • Verfügbarkeit

Spectra Vail vereinheitlicht das Datenmanagement zwischen unterschiedlichen Clouds und lokalen Speichern.Spectra Vail vereinheitlicht das Datenmanagement zwischen unterschiedlichen Clouds und lokalen Speichern. (Quelle Spectra Logic)Spectra Logic hat sein Portfolio für die Verwaltung verteilter Daten und Speicher in Multi- und Hybrid-Cloud-Umgebungen überarbeitet. Neu ist die Multi-Cloud-Software Vail. Sie ermöglicht die Vereinheitlichung des Datenmanagements zwischen lokalen Anwendungen und Cloud-Diensten, unabhängig davon, wo Daten erstellt oder gespeichert werden.

Im Fokus weiterer Neuerungen für das File-Lifecycle-Management-System StorCycle, die hybride Storage-Plattform BlackPearl sowie die Spectra Stack Tape Library stehen Sicherheit-Features und Ransomware-Abwehr. Ziel des Anbieters ist es, die Verwaltung großer Mengen von Dateien und Objekten, die über lokale und öffentliche Cloud-Speicher verteilt sind, zu vereinfachen und die eigenen Produkte schwerer angreifbar zu machen.

Zentrales Multi-Cloud-Datenmanagement

Nach dem Motto »​​Jeder Benutzer, alle Daten, jeder Standort, jede Cloud« soll laut Anbieter das Daten-Management mit Vail erfolgen. Die neue verteilte Multi-Cloud-Software zentralisiert das Datenmanagement über lokale und Multi-Cloud-Architekturen hinweg und ermöglicht dynamischen On-Demand-Datenzugriff, -platzierung und -speicherung in einem einzigen globalen Namespace für Objekte, die sich an mehreren Standorten auf unterschiedlichen Speichertypen befinden können

Die Benutzer-Oberfläche von Vail ermöglicht richtlinienbasierte Datenorchestrierung, die alle gespeicherten Daten als einen einzigen Speicherpool präsentiert, Arbeitsabläufe rationalisiert und dadurch die Gesamtkosten für Unternehmen reduzieren soll.

Das Leistungsspektrum von Vail

Screenshot der Spectra Vail-Management-Oberfläche Screenshot der Spectra Vail-Management-Oberfläche (Quelle: Spectra Logic)• Objekte im Namespace können sich an mehreren Orten auf unterschiedlichen Speichertypen befinden.

• Multi-direktionale Daten-Synchronisierung über Cloud- und lokalen Speicher hinweg.

• Serverloses Cloud-basiertes Management und konfigurierbare Richtlinien-Engine, um Daten über mehrere Clouds und lokale Standorte hinweg mit voller Konsistenz zu verwalten.

• Möglichkeit, in die Cloud zu migrieren oder zwischen Clouds zu wechseln, um die Dienste bestimmter Clouds ohne Anbieterbindung zu nutzen.

• Egress-Optimierung (Datenaustritt) für niedrige Kosten und schnellen Datenzugriff unabhängig vom physischen Standort der Daten.

• Sicheres, zentrales Repository für die langfristige Datenaufbewahrung und Notfallwiederherstellung.

• On-Premises-Glacier-Speicher mit automatisierten Bandbibliotheken.

»Unsere erfolgreiche 40-jährige Erfolgsgeschichte hat uns dazu veranlasst, eine neue Generation von Datenmanagement- und Speicherlösungen für Multi-Cloud-Umgebungen zu entwickeln, damit Kunden die besten Aspekte von On-Premise-Anwendungen und mehreren Cloud-Diensten über eine einzige Oberfläche voll ausschöpfen können benutzerfreundliche «, sagt Nathan Thompson, CEO von Spectra Logic. »Mit der Zunahme globaler Ransomware-Angriffe sowie Spectras Kapazitäten, sich gegen böswillige Angriffe zu schützen, haben wir unsere gesamte Lösungssuite um eine Vielzahl von Angriffs-gehärteten Funktionen erweitert, um die Widerstandsfähigkeit gegen Ransomware für unsere Kunden zu verbessern.«

Höhere Sicherheit für Blackpearl und Storcycle

Die Hybrid-Speichersysteme (Flash/Disk) aus der Blackpearl-Produktreihe, die bislang das Senden von NAS-Daten und S3-formatierten Daten auf Band ermöglichten, unterstützen jetzt S3-Objektspeicher direkt inklusive bidirektionaler Synchronisierung von Daten in und aus der öffentlichen Cloud. Als Schutz vor Cyber-Attacken wurde die Blackpearl-Plattform erweitert durch zeitlich getriggerte Snapshots, Multi-Faktor-Authentifizierung, Verschlüsselung und eine »virtuelle Air Gap«-Funktion. Da diese nicht näher spezifiziert ist, dürfte dies bei Verfechtern strikter Air Gap-Strategien leichtes Stirnrunzeln hervorrufen.

Auch das File-Lifecycle-Management-System Storcycle v3.6 soll laut Hersteller mit zum Patent angemeldeten Sicherungs-Funktionen aufgerüstet werden. Dazu zählen »Ransomware-Snapshots«, die über die Blackpearl-Snapshot-Funktion integriert werden können. Storcycle kann am Ende von Migrationsaufträgen Snapshots von Blackpearl-Volumes initiieren und optional den unveränderlichen schreibgeschützten Status von Volumes beibehalten.

Mit der Bucket Adoption-Funktion können Anwender ein vorhandenes Objektspeichersystem als Speicherort konfigurieren und den Inhalt des Buckets automatisch in die Storcycle-Datenbank übernehmen. Die Objekte verbleiben im Bucket, sind jedoch für Storcycle-Wiederherstellungen verfügbar.

LTO-9 für Spectra Stack-Bandbibliothek

Die modularen Spectra Stack Tape Libraries erhalten neue Sicherheitsfeutures.Die modularen Spectra Stack Tape Libraries erhalten neue Sicherheitsfeutures. (Quelle Spectra Logic)Diese erweiterbare Tape-Bibliothek unterstützt jetzt LTO-9-Bänder. Das modulare System startet bei einem 6U-Chassis mit einem bis sechs LTO-9-Laufwerken und zehn bis 80 Tape-Slots. Es kann durch Stapeln von Chassis auf 560 Steckplätze und 42 Laufwerke ausgebaut werden. Neben der Nutzung als klassische »Air Gap«-Lösung verfügt diese Bibliothek jetzt über eine kalte Partition, die Bänder sperrt, sodass sie nicht überschrieben oder in ein Laufwerk geladen werden können, wenn Ransomware die Kontrolle über die Bandbibliothek selbst übernimmt.

Verfügbarkeit

Storcycle 3.6 soll noch im Oktober 2021, Verbesserungen der Vail- und Blackpearl-Plattform im November 2021 verfügbar sein. Die Spectra Stack-Erweiterungen sind ab sofort verfügbar und sollen Anfang 2022 in die gesamte Palette der Bandbibliotheken von Spectra übernommen werden.



Doc. tec. Storage antwortet 12.11.2021 Backup-Monitoring von grundlegender Bedeutung

Wie wichtig ist ein Backup-Monitoring? Macht ein Investment in externe Tools Sinn, denn eigentlich müsste das doch in jeder Backup-Software integriert sein?

Jeden Freitag neu!

Doc. tec. StorageDoc. tec. Storage beantwortet alle Ihre technischen Fragen zu Storage, Backup & Co.

Stellen Sie Ihre Frage an: DocStorage@speicherguide.de

powered by
N-TEC GmbH Overland-Tandberg
FAST LTA Quantum
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed