29.08.2013 (eh)
3 von 5, (2 Bewertungen)

Server-Peripherie-Spezialist Grafenthal goes Storage

  • Inhalt dieses Artikels
  • Server- und Storage-Lösung in vier Ausstattungsvarianten
  • Optional mehr Speed durch zwei 10-GbE-Schnittstellen
  • Grafenthal ist Ausgründung von Macle
»Compact Server & Storage«-System (Bild: Grafenthal)
»Compact Server & Storage«-System (Bild: Grafenthal)
Für das vierte Quartal 2013 kündigt der Server-Peripherie-Spezialist Grafenthal seine erste eigene Server- und Storage-Lösung an. Das »Grafenthal Compact Server & Storage«-System soll sich als »First Server« für kleine Unternehmen einsetzen lassen, eigne sich aber auch als Anwendungsserver für Abteilungen mit bis zu 25 Mitarbeitern.

Bei der Entwicklung des Systems im Tower-Gehäuse hat Grafenthal eigenen Angaben zufolge besonderen Wert auf einen geringen Energieverbrauch bei hoher Leistung gelegt. Durch die niedrige Geräuschentwicklung könne der Server auch problemlos im Büro untergebracht werden.

Server- und Storage-Lösung in vier Ausstattungsvarianten

Die Server- und Storage-Lösung ist in vier Ausstattungsvarianten verfügbar. In der Grundausstattung bietet das System eine Intel-Core-i5-CPU mit 3,2 GHz Taktfrequenz (vier Kerne und Ivy-Bridge) und 8 GByte Arbeitsspeicher, die maximale Ausbaustufe liegt bei 16 GByte. Ebenfalls serienmäßig mit an Bord sind eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sowie vier Einschübe für 3,5-Zoll-Festplatten, die allesamt Hot-Swap-fähig sind. Für den internen Betrieb von Festplatten stehen zwei 2,5-Zoll-Schächte bereit.

Für mehr Performance und/oder mehr Sicherheit können die Festplatten in einem RAID-Verbund zusammengeschlossen werden. Für die kleinen, internen Platten stehen die RAID-Level 0 und 1 zur Verfügung, für die vier großen Platten die Level 0, 1, 5 und 10. Bei den internen Festplatten hat der Kunde die Wahl zwischen 2,5-Zoll-SSDs mit 128 oder 256 GByte und einer 2,5-Zoll-HDD mit einem TByte Speicherplatz. Für die zusätzlichen vier Hot-Swap-Bays bietet Grafenthal 3,5-Zoll-Festplatten mit 1, 2 oder 3 TByte an.

Optional mehr Speed durch zwei 10-GbE-Schnittstellen

Es gibt mehrere Schnittstellen für die Verbindung zur Außenwelt. So sorgt beispielsweise eine USB-3.0-Schnittstelle für hohe Datenübertragungsraten beim Anschluss externer Laufwerke. Neben der Gigabit-Ethernet-Schnittstelle gehört zur Grundausstattung noch ein HDMI- und DVI-Ausgang, an dem beispielsweise ein Beamer angeschlossen werden kann. Optional kann die Server-Storage-Lösung für mehr Speed um zwei 10-GbE-Schnittstellen erweitern werden.

Das System ist mit seinen Komponenten laut Grafenthal optimal auf das Betriebssystem »Server 2012 Essentials« von Microsoft abgestimmt. Die Lösung soll in der Grundausstattung ab rund 700 Euro netto erhältlich sein.

Grafenthal ist Ausgründung von Macle

Grafenthal mit Sitz in Goch am Niederrhein war ursprünglich seit 2010 eine Eigenmarke des Serversysteme-Distributors macle. Anfang 2012 wurde die Marke als eigenständiger Hersteller in die Grafenthal GmbH ausgegliedert. Das Portfolio umfasst Schranksystemen und Netzwerkschränke in zahlreichen Bauformen und Zubehör, Tower- und Rack-USV-Anlagen, Rack-TFT- Konsolen (optional mit KVM-Switch) und Stromversorgungskomponenten. Die Grafenthal-Produkte werden exklusiv von Macle an den Fachhandel vertrieben.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter