25.06.2014 (eh)
4 von 5, (6 Bewertungen)

Sensation: Nutanix bekommt OEM-Deal mit Dell – Web-Scale rockt

  • Inhalt dieses Artikels
  • Konvergente Infrastrukturen: Server, Storage Netzwerk und Virtualisierungsplattform in einer Box
  • Dell- und Nutanix-Partner dürften sich seltenst treffen
  • Dell-XC-Familie für VDI, Multi-Hypervisoren-Umgebungen sowie virtualisierte Unternehmensapplikationen

»Virtual Computing Platform« vereint Server, Storage, Netzwerk und Virtualisierungsplattform (Bild: Nutanix)»Virtual Computing Platform« vereint Server, Storage, Netzwerk und Virtualisierungsplattform (Bild: Nutanix)Web-Scale-Infrastrukturen stellen einen grundlegend neuen Ansatz dar, Rechenzentren mit niedriger Komplexität und hoher Effizienz zu planen, zu implementieren und zu managen. Die großen Cloud- und Web-Unternehmen wie Google, Facebook, Twitter oder Amazon waren zwar Vorreiter in Sachen Web-Scale-Architekturen und -Technologien, zunehmend halten diese jedoch in den Unternehmen auf breiter Ebene Einzug.

Demzufolge boomt derzeit der Markt für Web-Scale-Lösungen. Der US-Newcomer Nutanix ist mit seinen Converged-Infrastructure-Lösungen »Nutanix Virtual Computing Platform« dafür bestens positioniert. Die jüngste Betriebssystemversion »NOS 4.0« wurde expliziert dafür optimiert. Anscheinend so gut, dass kein Geringerer als der riesen IT-Konzern Dell das Nutanix-Betriebssystem im Rahmen eines OEM-Abkommens auf ihrer kommenden »Dell XC«-Serie von konvergenten Web-Scale-Appliances einsetzt.

Konvergente Infrastrukturen: Server, Storage Netzwerk und Virtualisierungsplattform in einer Box

Die Nutanix-Appliances basieren auf einer intelligenten und neuartigen Verquickung von Server, Storage (vor allem von Flash in Kombination mit Festplatten), Netzwerk und Virtualisierungsplattform. Im Falle von Nutanix basiert die Server/Appliances-Hardware auf Supermicro-x86-Systemen. Es ist quasi ein Rechenzentrum aus der Box. Dell wird die Nutanix-Software auf ihren PowerEdge-x86-Servern einsetzen. Dell dürfte damit vor allem auf Konkurrenzlösungen von HP, Cisco, EMC oder IBM abzielen.

Zum Umfang des OEM-Abkommens gehören auch gemeinsame Investitionen in Vertrieb, Marketing, Support und Service sowie die gegenseitige Abstimmung der Produkt-Roadmaps der beiden Anbieter. Auch die Partner sollen darauf intensiv trainiert werden, denn schließlich wird es nun draußen auf dem Markt zwei Systeme geben, die softwaremäßig praktisch identisch sind, und hardwaremäßig sich zwar etwas, aber nicht fundamental unterscheiden dürften.

Dell- und Nutanix-Partner dürften sich seltenst treffen

Damit sich Dell- und Nutanix-Partner nicht ins Gehege kommen, wird es laut Uwe Wiest, Director Storage Solutions von Dell Germany, eine »gemeinsame Deal-Registrierungs-Site« geben. »Wir wollen ein echtes Fair-Play-Marktfeld kreieren«, sagt Wiest gegenüber speicherguide.de.

Abgesehen davon glaubt Howard Ting, Vice President Marketing & Product Management von Nutanix, ohnehin, dass sich Dell- und Nutanix-Partner kaum auf dem Markt treffen dürften: »Mit Dell erreichen wir jetzt Kunden in vollkommen neuen industriellen Bereichen, wo wir noch gar nicht waren. Außerdem hat Dell geografisch eine wesentlich größere Reichweite.« So tue sich Nutanix – wie klassisch jeder Newcomer – bei richtig großen Unternehmen, wie beispielsweise den Fortune-500-Companys, ziemlich schwer. Hier könne dagegen Dell auftrumpfen, da diese Kundenschicht auch intensive Service- und Support-Anforderungen habe. »Für uns ist es einfach ein weiterer komplementärer Weg zum Markt«, sagt Ting.

Dell-XC-Familie für VDI, Multi-Hypervisoren-Umgebungen sowie virtualisierte Unternehmensapplikationen

Die Dell-XC-Familie soll in verschiedenen Produktvarianten mit einer großen Bandbreite an Preis- und Leistungsoptionen erhältlich sein. Als Einsatzszenarien für die Appliances sieht Dell-Manager Wiest unter anderem »Virtual Desktop Infrastructure« (VDI), virtualisierte Unternehmensapplikationen sowie Multi-Hypervisoren-Umgebungen etc. Die Web-Scale-Software von Nutanix unterstützt alle gängigen Hypervisoren zur Virtualisierung wie VMware vSphere, Microsoft Hyper-V und den quelloffenen KVM, und das in ein und derselben Umgebung. Die Verfügbarkeit der Appliances der Dell-XC-Serie ist für das vierte Quartal dieses Jahres geplant.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG