05.06.2015 (eh)
4 von 5, (4 Bewertungen)

Sandisk-SSD »CloudSpeed Eco Gen. II« vor allem für Cloud-RZ

  • Inhalt dieses Artikels
  • SSD speziell für Big-Data-Analytics, Medien-Streaming und Content-Repositories
  • »Guardian Technology Platform« sorgt für internen Datenschutz

SATA-SSD »CloudSpeed Eco Gen. II« vor allem für leseintensive Anwendungen in Cloud-Rechenzentren (Bild: Sandisk)SATA-SSD »CloudSpeed Eco Gen. II« vor allem für leseintensive Anwendungen in Cloud-Rechenzentren (Bild: Sandisk)Mit der neuen SATA-SSD »CloudSpeed Eco Gen. II« richtet sich SanDisk vor allem an Cloud-Service-Provider. Denn im Vergleich zu traditionellen Festplatten bietet die neue Speicherlösung eine höhere Speicherdichte mit einer dreimal so großen Streaming-Bandbreite. Zusammen mit der Kapazität von 2 TByte ist sich Sandisk sicher, dass damit in Rechenzentren die Kosten pro Quadratmeter für Hyperscale-Anwendungen gesenkt werden können. Hierzu zählen Analytics, Medien-Streaming und Content-Repositories. Sandisk meint, dass bei diesen Einsatzfällen die SSD herkömmliche Festplatten ersetzen kann.

Denn Cloud-Rechenservices wie Big-Data-Analytics, SaaS-, IaaS- und PaaS-Umgebungen führen zu enormen Veränderungen im Rechenzentrum. Die Anzahl vernetzter Geräte soll laut Gartner extrem ansteigen. Gartner schätzt bis 2020 diesen Anstieg auf 25 Milliarden Einheiten, die alle in Echtzeit analysiert werden müssen. Mikrozahlungen, Online Commerce und ähnliche Anwendungen sind leseintensiv, und erfordern einen hohen Datendurchsatz sowie skalierbare Speicherkapazität.

SSD speziell für Big-Data-Analytics, Medien-Streaming und Content-Repositories

»Die digitale Unternehmens-Transformation setzt die Cloud-Service-Provider unter Druck. Sie müssen eine hohe Speicherkapazität und Performance bieten und dabei Kosten einsparen«, sagt John Scaramuzzo, Senior Vice President und General Manager, Enterprise Storage Solutions bei Sandisk. »Als ein verlässlicher Anbieter Flash-basierter Lösungen für drei der größten Cloud-Service-Provider verstehen wir die Anforderungen von Hyperscale-Anwendungen. Wir haben CloudSpeed Eco Gen. II mit speziellen Features ausgestattet, so dass Cloud-Service-Provider ihren Kunden das bestmögliche Ergebnis bieten können.«

In der Vergangenheit haben sich Cloud-Service-Provider auf traditionelle Festplatten verlassen, wenn es um Datenspeicherung ging, weil diese große und kostengünstige Speicherkapazitäten bieten. Da allerdings die Datensätze immer weiter wachsen und der Zugang zu Echtzeit-Informationen heute entscheidend ist, stellen CSPs fest, dass Festplatten-basierter Storage nicht mehr mit den steigenden Anforderungen Schritt halten kann, ohne dabei die Rechenzentren erheblich zu vergrößern.

»Guardian Technology Platform« sorgt für internen Datenschutz

Wie alle Cloudspeed-SSDs verfügt auch die neue Lösung über die »Guardian Technology Platform« von Sandisk, die eine Kombination aus Fehlerkorrektur- und Fehlererfassungs-Technologie, Datenwegschutz und Daten-Fail-Recovery bietet. Die neue SSD verfügt außerdem über eine beschränkte 5-Jahres-Gewährleistung.

Die neue SSD wird zurzeit von ausgewählten Hyperscale-Kunden getestet. Über ausgewählte Enterprise-Channel-Partner soll sie im Laufe der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein. Über Preise machte Sandisk keine Angaben.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Pure Storage