11.08.2015 (kfr)
3.7 von 5, (6 Bewertungen)

Quantum setzt auf Scale-out Storage

  • Inhalt dieses Artikels
  • Quantum setzt auf Scale-out Storage
  • Tape bricht weiter stark ein
  • Quantums Zukunft liegt im Scale-out Storage
  • Ausblick auf das Q2 des Finanzjahres 2016

Quantum »StorNext 4 Scale-Out Speicher« (Grafik: Quantum)Quantum »StorNext 4 Scale-Out Speicher« (Grafik: Quantum)Quantum vermeldet für das erste Quartal seines Finanzjahres 2016 einen Gesamtumsatz von rund 110,9 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einem Rückgang von zirka 17 Millionen US-Dollar. Der Hersteller begründet das Minus mit dem allgemein schwächelnden Storage-Markt.

Positiv entwickelt sich der Umsatz bei Scale-out Storage. Zusammen mit den entsprechenden Services steigt der Umsatz um zehn Millionen US-Dollar auf nunmehr fast 28 Millionen US-Dollar. Mit einem Umsatzwachstum von rund 54 Prozent liegt der Quartalsumsatz bei Scale-out Storage zum vierten Mal in Folge über der 50-Prozent-Marke.

Gleichgeblieben ist der Umsatz bei Disk-Backup-Systemen. Der Bereich kommt auf knapp 17 Millionen US-Dollar. Die Lizenzeinkünfte steigen um eine Million auf 10,2 Millionen US-Dollar.

Der GAAP-Nettoverlust wird auf 10,8 Millionen US-Dollar bzw. 0,04 US-Dollar pro Aktie (verwässert) beziffert. Im Vorjahr lag der GAAP-Nettoverlust noch bei 4,3 Millionen US-Dollar bzw. 0,02 US-Dollar pro Aktie (verwässert). Der Non-GAAP-Nettoverlust beträgt 7,0 Millionen US-Dollar bzw. 0,03 US-Dollar pro ausgegebene Aktie gegenüber einem Nettogewinn von 2,4 Millionen US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar pro ausgegebene Aktie.

Tape bricht weiter stark ein

Der Bereich Tape-Automation und entsprechenden Services verlieren im Jahresvergleich 15 Millionen US-Dollar und kommen nun nur noch auf rund 35 Millionen US-Dollar. Dem Segment mit OEM-Tape-Automation ergeht es nicht besser. Quantum setzt mit 9,5 Millionen nun sechs Millionen US-Dollar weniger um. Der Umsatz bei Geräten und Medien liegt bei nicht ganz elf Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von etwa sieben Millionen US-Dollar entspricht.

»Wie viele andere Unternehmen trifft auch uns der allgemeine Rückgang im Storage-Markt, der sich am stärksten bei unserer Tape-basierten Datensicherung gezeigt hat, aber auch alle anderen Produktlinien betrifft, einschließlich Scale-out Storage«, sagt Jon Gacek, President und CEO von Quantum. »Nichtsdestotrotz haben wir unseren starken Umsatz bei Scale-out Storage mit 54 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal aufrecht erhalten – dank höherer Verkäufe von `StorNext Workflow´-Storage-Lösungen und `Lattus Extended Online Storage´. Unsere Ergebnisse für Scale-out Storage spiegeln den Erfolg des strategischen Ausbaus unserer Führungsposition im Bereich Media und Entertainment wider. Gleichzeitig haben wir zusätzliche vertikale Märkte und Anwendungsfälle wie beispielsweise die Videoüberwachung erschlossen.«

Quantums Zukunft liegt im Scale-out Storage

»Für die Zukunft planen wir unsere Scale-out Storage-Strategie weiter auszubauen und unsere einzigartigen Fähigkeiten für die Bereitstellung integrierter Lösungen zu nutzen«, sagt Gacek. Durch den Tiered-Storage-Ansatz, der Flash, Spinning-Disk, Object-Storage, Tape und die Cloud umfasst, bieten wir sowohl unübertroffene Performance als auch geringe Gesamtbetriebskosten.« Dabei wollen Quantum auch weiterhin sowohl dedizierte Ressourcen in ausgewählten vertikalen Märkten, als auch ein breit aufgestellter Vertrieb für eine bessere Abdeckung des Marktes nutzen.

Ausblick auf das Q2 des Finanzjahres 2016

Für das zweite Quartal des Finanzjahres 2016 (Kalenderquartal Q3/2015) erwartet Quantum einen Gesamtumsatz von 120 bis 130 Millionen US-Dollar sowie eine GAAP- und Non-GAAP-Bruttomarge von vermutlich 42 bis 43 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2016 bestätigt Quantum sein Umsatzwachstumsziel von 50 Prozent für Scale-out Storage im Vergleich zum Vorjahr.



powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage