27.07.2016 (eh)
3.5 von 5, (2 Bewertungen)

Quantum-Referenzarchitektur beschleunigt Animationsapplikationen

  • Inhalt dieses Artikels
  • Quantum-Referenzarchitektur versteht sowohl Fibre-Channel als auch Ethernet-Clients
  • Quantum-Stornext unterstützt Autodesk Suite, Adobe Suite und Animation-Management-Tools wie »Shotgun«

Neue Referenzarchitektur für die Videopostproduktion basiert auf Xcellis-Storage-System mit QXS-Hybrid-Flash-Disk-Tiering (Bild: Quantum)Neue Referenzarchitektur für die Videopostproduktion basiert auf Xcellis-Storage-System mit QXS-Hybrid-Flash-Disk-Tiering (Bild: Quantum)In der Videopostproduktions-Branche stellt der Content-Transfer zwischen den Animations- und Redaktionsabteilungen über ein Netzwerk für Postproduktionseinrichtungen üblicherweise eine zeit- und ressourcenintensive Aufgabe dar: In manchen Fällen müssen sogar ganze Standorte täglich für mehrere Stunden heruntergefahren werden, wenn Material über das Netzwerk kopiert wird und sich die dedizierten Storage-Systeme in beiden Abteilungen dem Schreiben und Lesen der Daten widmen.

Diesem Problem widmet sich jetzt Quantum mit einer neuen Workflow-Referenzarchitektur speziell für Animationen und visuelle Effekte. Die Referenzarchitektur basiert auf dem Xcellis-Storage-System mit QXS-Hybrid-Flash-Disk-Tiering. Quantum ist sich sicher, dass diese Kombinationsarchitektur die Kollaboration über unterschiedliche Abteilungen hinweg vereinfacht und das Rendering endlich richtig beschleunigt. Die laut Quantum »außergewöhnlich flexible« Architektur biete optimale Speichermöglichkeiten für Animation und redaktionelle Arbeitsabläufe, sodass sowohl die Workflows gestrafft als auch die Effizienz und Produktivität gesteigert werden.

Quantum-Referenzarchitektur versteht sowohl Fibre-Channel als auch Ethernet-Clients

Mit der neuen Quantum-Referenzarchitektur sollen Kunden ihre bisherigen Einschränkungen überwinden können, indem Storage sowohl für Animationen/VFX als auch redaktionelle Bearbeitungen in einer einzigen geteilten Umgebung vorgehalten wird, die den erforderlichen Konnektivitätsgrad und -Typus für einen End-to-end-Workflow bereitstellt.

Xcellis biete somit die entsprechende Architektur, die essentielle Workflow-Storage-Komponenten in eine einfach zu verwaltende, hoch skalierbare Hardware-Lösung integriert. Zudem unterstützt Xcellis sowohl Fibre-Channel als auch Ethernet-Clients, hosted Workflow-Anwendungen und verwaltet Daten über mehrere Speicherebenen hinweg. Xcellis wird von Quantums bekannter »StorNext«-Plattform unterstützt, und ermöglicht die Optimierung jedes der bis zu 64 separaten Dateisysteme, um den Performance-Anforderungen der unterschiedlichen Abteilungen gerecht zu werden.

Quantum-Stornext unterstützt Autodesk Suite, Adobe Suite und Animation-Management-Tools wie »Shotgun«

Die von Stornext unterstützten Storage-Lösungen wurden bereits für führende Anwendungen einschließlich Autodesk Suite, Adobe Suite und Animation-Management-Tools wie »Shotgun« zertifiziert, was die nahtlose Integration der neuen Referenzarchitektur in bestehende Umgebungen ermöglichen sollte. Die Animations- und Redaktionsteams können so ihre bevorzugten Software-Tools weiterhin nutzen und profitieren gleichzeitig von der verbesserten Performance und stark vereinfachten Kollaboration über Abteilungsgrenzen hinweg.

»Es wird nicht nur der Bedarf an separaten Storage-Silos beseitigt, sondern auch die Zusammenarbeit über die Abteilungen hinweg verbessert, und Storage- und Medien-Assets an die Bedürfnisse der einzelnen Abteilungen angepasst«, erläutert Dave Frederick, Senior Director of Media and Entertainment bei Quantum. »Medienunternehmen können dank zusätzlicher Kapazitäten und verbesserter Produktivität nicht nur größere und anspruchsvollere sondern insgesamt auch mehr Projekte annehmen.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG