15.07.2016 (eh)
3 von 5, (1 Bewertung)

Quantum: neuer Application-Server für Video-Management-Systeme

  • Inhalt dieses Artikels
  • Nicht nur große, auch kleinere Umgebungen profitieren von »Xcellis Application Director«
  • »Xcellis Application Director« kann Speichersysteme über mehrere Methoden anbinden

Neue Lösung »Xcellis Application Director«, hier verbunden mit einem QXS-Speichersystem (Bild: Quantum) Neue Lösung »Xcellis Application Director«, hier verbunden mit einem QXS-Speichersystem (Bild: Quantum) Videoüberwachung ist derzeit ein boomender Markt, und so baut Quantum seine Reihe an Speicherlösungen im Bereich Videoüberwachung und Sicherheit weiter aus. Neu ist jetzt die Lösung »Xcellis Application Director«, die es Kunden ermöglichen, Video-Management-Systeme (VMS) oder Analyse-Anwendungen mit Direct-Attached-Storage (DAS) zu betreiben. Mit dem neuen Server können VMS- und Analyse-Anwendungen eine direkte Verbindung zu den Disk-Speichersystemen der Quantum-QXS-Serie herstellen, oder als Clients in einer Quantum-Xcellis-Umgebung auf Basis der »Quantum StorNext«-Daten Management-Plattform agieren.

Als Ergebnis können Nutzer laut Quantum direkt auf Daten zugreifen ohne das Netzwerk zusätzlich zu belasten. Dies führe zu einer deutlich effizienteren Videoüberwachungs-Infrastruktur, unabhängig von deren Umfang. Durch die Integration von Xcellis Application Director in eine Videoüberwachungslösung ergibt sich Quantum-Angaben zufolge die einmalige Möglichkeit, von einfacheren Umgebungen mit weniger als 50 Kameras hin zu einer komplexen Infrastruktur mit mehr als 10.000 Kameras nach oben zu skalieren.

Nicht nur große, auch kleinere Umgebungen profitieren von »Xcellis Application Director«

Vorteile ergeben sich natürlich für große Umgebungen. Denn durch die StorNext-Basis von Xcellis können Nutzer von Application Director den anspruchsvollsten Leistungsanforderungen begegnen, auf Hunderte von PByte skalieren, und problemlos in bestehende Videoüberwachungs-Workflows integrieren.

Aber auch kleinere Umgebungen profitieren von der neuen Lösung. Denn in Verbindung mit den Diskspeichern der QXS-3-, QXS-4- oder QXS-6-Serie bietet Xcellis Application Director eine laut Quantum leistungsstarke Lösung, mit der Umgebungen mit wenig Kameras die gleiche Effizienz beim Datenmanagement erreichen können wie große Implementierungen. Wenn eine Implementierung wächst, biete Xcellis Application Director zudem die Flexibilität, eine mehrstufige Speicherumgebung einzusetzen.

»Xcellis Application Director« kann Speichersysteme über mehrere Methoden anbinden

Besonderheit dabei ist, dass Xcellis Application Director mehrere Methoden zur Anbindung von Speichersystemen für ein effizientes Datenmanagement bietet. Dieser vielseitige Ansatz ermögliche es, kleinere Systeme direkt an QXS-Speichersysteme anzuschließen. Im Gegensatz zu anderen Appliance-basierten Lösungen sollen diese Systeme mit Xcellis Application Director wieder eingesetzt werden können, wenn sich die Infrastruktur ändert. Wenn kleinere Umgebungen an Kapazität zunehmen, können sie Xcellis Application Director an eine Stornext-basierte Umgebung verbinden.

Die vorhandene QXS-Hardware kann dann in diesem Fall als Teil der Stornext-Infrastruktur integriert werden, so dass Anwender einen kostspieligen Austausch von Hardware vermeiden und gleichzeitig von den Vorteilen eines Multi-Tier-Speicheransatzes profitieren können. Dazu gehört die Nutzung von High-Capacity Disks, File-based-Tape oder Cloud bei Wachstum der Sicherheitsinfrastruktur.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG