25.11.2013 (eh)
3 von 5, (5 Bewertungen)

Powering the Cloud: ab 2014 mit neuem Logo und Branding

  • Inhalt dieses Artikels
  • Neues Branding für umfassendere Themengebiete
  • Rechenzentrum ist keine Insel mehr
  • »Powering the Cloud 2014«: am 28. und 29. Oktober 2014 in Frankfurt
Neues Logo soll das neue »Powering the Cloud«-Branding unterstreichen (Bild: Angel Business Communications)
Neues Logo soll das neue »Powering the Cloud«-Branding unterstreichen (Bild: Angel Business Communications)
Die vergangene »Powering the Cloud«-Veranstaltung, die am 29. und 30. Oktober 2013 in Frankfurt stattfand, wird vom Veranstalter Angel Business Communications und dem Partner SNIA Europe als »voller Erfolg« gewertet. Verzeichnet wurden 1.261 sogenannte Quality-Delegates (Endandwender, Reseller, Berater, Journalisten, Blogger und Analysten), was einer Steigerung von vier Prozent gegenüber 2012 entspricht. Die Agenda umfasste mehr als 130 Sessions, und über 72 Sponsoren, wovon 28 erstmalig dabei waren, stellten im Ausstellungsbereich aus. 58 Journalisten, Blogger und Analysten aus einer Rekordzahl von 14 Ländern besuchten die Veranstaltung.

Bislang fanden unter dem Powering-the-Cloud-Dach drei Parallel-Events statt: »SNW Europe«, »Datacenter Technologies« und »Virtualization World«. Diese sind zukünftig Geschichte. Denn die Veranstalter stellen ein neues Branding für 2014 vor, das die Veränderungen in der Branche widerspiegele und dafür sorgen soll, dass die Veranstaltung weiterhin ein Pflichttermin für europäische IT Manager und CIOs bleibt. In Zukunft wird die Veranstaltung nur noch Powering the Cloud heißen. Damit, so argumentiert der Veranstalter, werden die verschiedenen Stränge des Konferenzprogramms zusammengeführt und die Relevanz der Veranstaltung für die ganze IT-Industrie rückt in den Vordergrund, ohne die drei langjährigen Säulen – Storage, Virtualisierung und Data Center – aus den Augen zu verlieren.

Neues Branding für umfassendere Themengebiete

Mit dem neuen Branding könne man nun die sechs Hauptthemen der Konferenzen besser hervorheben: Storage, Virtualisierung, Rechenzentren, Big Data, Sicherheit und Managed-Services. Das Managed-Services-Thema richtet sich an Channel-Unternehmen, die sich als Cloud-Service-Providers etablieren wollen, sowie an Hosting- und Colocation-Anbieter.

Powering the Cloud ist die einzige von der SNIA Europe unterstützte europäische Veranstaltung. Darüber hinaus arbeiten die Veranstalter eigenen Angaben zufolge an weiteren Verbesserungen wie die Weiterentwicklung der Spotlight-Sessions sowie noch mehr Debatten und Plattformen zum offenen Austausch zwischen Analysten, Herstellern und Anwendern über die wichtigsten Brennpunkte der Branche.

Das neue Branding rühre auch daher, dass auf der diesjährigen Veranstaltung Gesprächen zu Themen wie Big Data, Security, IT-Management, Rechenzentrumsarchitekturen und die Bereitstellung von Applikationen gebrummt hätten. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer Präsentationen zu Open-Source, Cloud, Solid-State-Storage, Software-Defined X und den neuesten Technologie-Entwicklungen besuchen.

Rechenzentrum ist keine Insel mehr

»Unser neues Branding stellt eine einzige, umfassende Dachmarke dar, die die Themen der Konferenz abbildet. Es wird uns dabei helfen, die Konferenz in der Zukunft auszubauen und damit mehr Sponsoren und Teilnehmer zu gewinnen«, sagt Carly Stephens, Event Manager von Powering the Cloud. »Der Input und die Unterstützung der SNIA Europe sowie führender Analysten, Verbände und Organisationen werden dafür sorgen, dass die Inhalte und die Positionierung relevant bleiben.«

»Wie die Konferenz hat sich die SNIA Europe im Laufe der Jahre weiterentwickelt und bietet jetzt Informationen und Unterstützung für IT-Mitarbeiter, die nicht nur für Data-Storage verantwortlich sind, sondern auch für damit zusammenhängende Technologien. Das Rechenzentrum ist keine Insel mehr, und der Verband hat durch die Erweiterung seines Spektrums dieser Entwicklung Rechnung getragen«, erläutert Bob Plumridge, Chairman der SNIA Europe. »Wir unterstützen Powering the Cloud, weil die Veranstaltung den Anforderungen der IT-Industrie immer gerecht wird, und wir werden unsere enge Beziehung zu den Veranstaltern weiterhin pflegen. Damit können wir sicherstellen, dass die Konferenz viele neutrale, herstellerunabhängige Inhalte bietet.«

»Powering the Cloud 2014«: am 28. und 29. Oktober 2014 in Frankfurt

»Emulex hat sich dafür entschieden, seine neue Gen-5-Fibre-Channel-Flash-Services-Technologie für virtualisierte Umgebungen und Datenbankanwendungen auf ‚Powering the Cloud 2013’ vorzustellen. Das zeigt unsere Wertschätzung für diese Veranstaltung als optimale Plattform für die Ansprache an unsere Zielgruppe«, erklärt Jason Phippen, Senior Director EMEA Marketing bei Emulex. »Wir zählten bisher jedes Jahr zu den Sponsoren und sind davon beeindruckt, wie die Veranstaltung sich immer neu erfindet, damit sie relevant für Hersteller, Fachhändler und Endkunden bleibt.«

Die nächstjährige »Powering the Cloud 2014« findet am 28. und 29. Oktober 2014 wieder in Frankfurt statt.

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter