24.07.2017 (eh)

Overland und Tandberg werden gemeinsame Marke

  • Inhalt dieses Artikels
  • Offline-Medien sind Bollwerk gegen Ransomware
  • Chancen für Overland-Tandberg durch kommende DSGVO Datenschutz-Grundverordnung

Das neue Logo der Marke Overland-Tandberg (Bild: Overland-Tandberg)Das neue Logo der Marke Overland-Tandberg (Bild: Overland-Tandberg)Die Storage-Unternehmen Tandberg Data und Overland Storage sind schon seit Jahren Tochterunternehmen der gemeinsamen Mutter Sphere 3D Corp. Jetzt haben die beiden ihren Markenauftritt zu der neuen Marke Overland-Tandberg zusammengelegt, und damit verbunden gibt es auch ein neues Overland-Tandberg-Logo. Das neue Unternehmen bietet ein umfangreiches Produktportfolio für Storage, Backup, Disaster-Recovery, Archivierung und Datenschutz.

Die beiden firmen wittern nämlich angesichts der grassierenden Schadprogramm-Wellen von Ransomware, Verschlüsselungstrojaner oder Kryptoviren regelrecht Morgenluft. Diese Bedrohung wurde erst kürzlich schmerzhaft spürbar, als vergangenen Mai WannaCry und letzten Monat eine noch gefährlichere Cyberattacke von Petya/NotPetya weitere globale Angriffe ausführte, und großflächig sehr kritische Beeinträchtigungen vieler Geschäftsabläufe zur Folge hatte.

Offline-Medien sind Bollwerk gegen Ransomware

So passen Overland-Tandberg-Produkte in eine Datensicherungsumgebung (Bild: Overland-Tandberg)So passen Overland-Tandberg-Produkte in eine Datensicherungsumgebung (Bild: Overland-Tandberg)Da diese Bedrohungen inzwischen Teil des täglichen Geschäftsrisikos geworden sind, muss es für Unternehmen höchste Priorität haben, ihre kritischen Daten so zu schützen, dass sichergestellt ist, sie im Falle einer erfolgreichen Attacke so schnell wie irgend möglich wiederherstellen zu können und damit die Kontinuität der Geschäftsabläufe zu garantieren. Backup auf Offline-Medien (beispielsweise Tape oder RDX-Wechselfestplatten) ist hier ein starkes Bollwerk gegen diese neuartige Malware.

Denn de Lösungen von Overland-Tandberg bieten sowohl »online«- wie »offline«-Komponenten, die für einen belastbaren und erfolgreichen Backup- und Recovery-Plan auf unterschiedlichen Ebenen benötigt werden. Die »offline«-Komponente ist absolut unverzichtbar und dominant, da sie – abgekoppelt von den Online-Prozessen – nicht erreichbar ist für Angreifer, die ins Netzwerk eindringen. Das integrierte »online«-Angebot ist der Aspekt, der das schnelle Recovery und damit die Kontinuität der Geschäftsabläufe ermöglicht, indem es die Unterbrechungszeiten auf ein Minimum schrumpfen lässt.

»Als langjähriger Partner sowohl von Overland Storage wie von Tandberg Data ist Ingram Micro sehr froh, dass Overland-Tandberg jetzt als eine einzige starke Storage-Marke an den Markt geht«, sagt Sumru Gerken, Senior Manager Components & Networking, Business Management & Sales Division bei Ingram Micro. »Wir sind fest überzeugt, dass die daraus resultierenden gemeinsamen Markt-Aktivitäten, Prozesse und Serviceangebote die Bedürfnisse unserer Reseller, VARs und Systemintegratoren treffen werden, und somit die richtigen Antworten geben auf die heutigen Herausforderungen bei der Datensicherheit: Sei es Backup, Archivierung oder Datenschutz.«

Chancen für Overland-Tandberg durch kommende DSGVO Datenschutz-Grundverordnung

Overland-Tandberg sieht auch Chancen, sich für die DSGVO Datenschutz-Grundverordnung (engl.: GDPR – General Data Protection Rule) zu positionieren. DSGVO ist die neue EU-Vorschrift zur Regelung der Anforderungen an Datensicherheitsmaßnahmen, die im Mai 2018 in Kraft tritt. Sie bedeutet eine weitere Herausforderung sowohl für Unternehmen aus der EU wie von außerhalb. Denn jedes Unternehmen, das in der EU Geschäftsaktivitäten betreibt, wird bestimmte Umstellungen bei seinen Datenschutzmaßnahmen vornehmen müssen, wie auch bei Technologie und Prozessabläufen, um den neuen Regeln zu entsprechen.

Einer kürzlich durchgeführten IDC-Umfrage zufolge geben mehr als die Hälfte der 700 befragten europäischen Unternehmen an, dass sie sich über die Bedeutung der kommenden DSGVO-Regulierung auf ihre Unternehmen noch nicht im Klaren seien. Overland-Tandberg pocht darauf, dass man seinen Channel-Partnern und Endkunden höchst effiziente Lösungen bietet, um sicherzustellen, dass sie rechtzeitig voll und ganz den neuen Anforderungen für kontinuierliche Geschäftsabläufe, Disaster-Recovery und Langzeit-Archivierung entsprechen.

»Sphere 3D arbeitet weiter daran, seinen Storage-Bereich zu stärken. Die Marke Overland-Data bildet ein wirkliches Kompetenz-Zentrum für Speicher-Lösungen, dem die Kunden vertrauen«, erklärt Tina Brown, Vice President of Corporate Marketing and Programs von Sphere 3D. »Dies ist – auf der Basis unserer wichtigsten Produktlinien NEO, RDX and SnapServer – ein lang etabliertes technologisches ,Erbe’, in dem sich Erfindungsreichtum, Kompetenz und Erfahrung vereinen.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Pure Storage