14.11.2019 (kfr)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Opentext übernimmt Carbonite

  • Inhalt dieses Artikels
  • Hintergründe des Opentext-Carbonite-Deals
  • Stimmen zum Deal

Mit der Akquisition von Carbonite will Opentext seine Position im Bereich Enterprise-Information-Management (EIM) stärken und sein Cloud-, KMU- und Endkunden-Geschäft bei Datensicherungs- und Endpunkt-Sicherheitslösungen stärken. Insbesondere Data-Loss-Prevention, Digital-Forensics, Endpunkterkennung und -reaktion von Carbonite sollen dazu beitragen.

Der angebotene Kaufpreis von rund 1,42 Milliarden US-Dollar beinhaltet die liquiden Mittel und Schulden von Carbonite. Damit dürfen sich Aktieninhaber von Carbonite in den nächsten Tagen über ein Angebot von 23,00 US-Dollar pro Aktie in bar freuen. Denn das Angebot liegt 2,8-fach über dem aktuellen Marktwert, gemäß den GAAP-Umsätzen und TTM-Richtwert (Trailing Twelve Months). Noch vor zwei Tagen hatte Reuters über einen Kaufpreis von nur 800 Millionen US-Dollar spekuliert.

Hintergründe des Opentext-Carbonite-Deals

Dennoch wird dieser »Move« von Opentext in der Branche als kluger Schachzug gesehen, am Tag der Bekanntgabe (13.11.) stieg der Wallstreet-Kurs immerhin um rund 2 Prozent. Carbonite ist einer der wenigen Anbieter, die Cloud-basierte Datensicherung und Security zusammen anbieten, hat mit 90 Prozent Erneuerungsquote eine hohe Zufriedenheit seiner Abonnenten und erzielte in den ersten drei Quartalen 2019 einen Umsatz von 328 Mio. US-Dollar, bei einem Wachstum von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das dritte Quartal wies sogar ein Wachstum von 62 Prozent aus, allerdings bei Verlust durch eigene Akquisitionen.

Opentext finanziert die Übernahme aus seinem vorhandenen Kassenbestand und revolvierenden Krediten. Das Unternehmen erwartet durch die Übernahme im Geschäftsjahr 2021 eine deutliche Ausweitung von Cloud-Umsatz, Cloud-Margen, bereinigtem EBITDA und Cashflow. Es wird erwartet, dass die Transaktion innerhalb von 90 Tagen abgeschlossen wird.

Das EIM-Unternehmen Opentext agiert in 42 Ländern mit rund 12.000 Angestellten und ist seit 1998 am Toronto Stock Exchange und später am NASDAQ gelistet. Es ist das größte Software-Unternehmen in Kanada. Zahlreiche Akquisitionen scheinen zur Wachstumsstrategie zu gehören. Der Umsatz lag 2018 bei rund 1,8 Milliarden US-Dollar.

Stimmen zum Deal

Mark J. Barrenechea, Opentext CEO & CTO: »Cloud-Plattformen und gesicherte, intelligente Zugangspunkte sind wesentliche Informationsmanagement-Technologien für Unternehmen, die in die Industrie 4.0 einsteigen wollen. Diese Akquisition wird uns als Unternehmen für Cloud-Plattformen und vollständige Endpunktsicherheit weiter stärken und uns einen neuen Weg eröffnen, mit Kunden über den SMB/Prosumer-Kanal und über die Services von Carbonite zu kommunizieren.«

Opentext EVP & CFO Madhu Ranganathan: »Wir sind mit einer soliden Bilanz in das Geschäftsjahr 2020 gestartet und verzeichnen nun mit der angekündigten Übernahme von Carbonite einen guten Start unserer Total-Growth-Strategie. Wir freuen uns über die Gelegenheit, eine herausragende Führungsrolle bei der operativen Ausführung und der Integration von Carbonite zu übernehmen. Nach der Integration erwarten wir, dass wir unsere jährlich wiederkehrenden Einnahmen (Annual Recurring Revenues, ARR) erhöhen, starkes Cloud-Wachstum erzielen und sowohl unsere Cloud-Margen als auch unseren Gewinn (adjusted EBITDA) steigern. Die aus der Übernahme resultierende Verbesserung unseres Cashflows wird es uns zudem ermöglichen, eine gesunde Bilanz zu bewahren, starke Ergebnisse zu erzielen und den Aktionären weiterhin ein stetiges Wachstum ihrer Dividenden zu ermöglichen.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Lenovo
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter