07.05.2014 (eh)
3.2 von 5, (6 Bewertungen)

OCZ & Panorama Software kooperieren bei SQL-Server 2014

  • Inhalt dieses Artikels
  • OCZ beschleunigt Microsoft-SQL-Server-Datenbanken mit »ZD-XL SQL Accelerator«
  • Extrem schnelle BI-Lösung – egal ob strukturierte, teilstrukturierte oder unstrukturierte Daten
OCZ »ZD-XL SQL Accelerator«
OCZ »ZD-XL SQL Accelerator«
Anlässlich der heute im kalifornischen San Jose beginnenden »PASS Business Analytics Conference« haben sich der Flash-Spezialist OCZ Storage Solutions und der Business-Intelligence-Experte (BI) Panorama Software zu einer »Extreme Performance Technology Collaboration« zusammengefunden. Auf der Konferenz will man gemeinsam das Thema »Real-Time Big Data Analytics« in einer Microsoft-SQL-Server-2014-Umgebung demonstrieren.

Microsoft hat nämlich mit der kürzlichen Vorstellung ihrer neuen Datenbank-Engine einen Scope gelandet: Die neue SQL-Version unterstützt native die In-Memory-Technologie. Damit können Datenbanken direkt im Hauptspeicher ablaufen. Flash-Spezialisten wie OCZ sind natürlich dafür prädestiniert.

OCZ beschleunigt Microsoft-SQL-Server-Datenbanken mit »ZD-XL SQL Accelerator«

Um Microsoft-SQL-Server-Datenbanken signifikant zu beschleunigen, setzt die Toshiba-Tochter OCZ auf den »ZD-XL SQL Accelerator«. Dabei handelt es sich um PCIe-SSD-Hardware, die auf die spezifischen Anforderungen von Software optimiert werden kann. Besonderheit der OCZ-Lösung: Es ist irrelevant ob man auf einen lokales Flash-Volumen, einen Flash-Zwischenspeicher für konventionelle Festplatten oder auf eine Kombination von beidem setzen will. In allen genannten Fällen werden Latenzzeiten substantiell reduziert. Basierend auf statistisch optimiertem Caching, mittels kontinuierlicher Auswertungen, wird entschieden, welche Daten zwischengespeichert werden sollen und welche nicht. Dadurch erhalten Anwender eine signifikant beschleunigte Umgebung.

Zudem lässt sich bei der OCZ-Lösung planen, wann der Zwischenspeicher vorgewärmt werden soll, um selbst höchste Lasten mit maximaler Effizienz abzuarbeiten. Anhand eines grafischen Assistenten können Datenbankadministratoren Caching-Policies einrichten, um die Leistung einer SQL-Server-Umgebung weiter zu optimieren.

Extrem schnelle BI-Lösung – egal ob strukturierte, teilstrukturierte oder unstrukturierte Daten

OCZ und Panorama entwickelten nun gemeinsam eine Lösung, bei der Panoramas »Necto«-BI-Anwendung von einem ZD-XL-SQL-Accelerator beschleunigt wird, um die Möglichkeiten der Software in einer höchst leistungsfähigen SQL-Server-Umgebung zu demonstrieren. »Die Necto-BI-Lösung gepaart mit einer der leistungsfähigsten Beschleuniger-Karten für SQL-Server resultiert in einer Business-Intelligence-Lösung, die das volle Potential von Informationen innerhalb eines Unternehmens zu Tage fördert, unabhängig davon, ob es sich um strukturierte, teilstrukturierte oder unstrukturierte Daten handelt«, sagt Eynav Azary, CEO von Panorama Software.

»Wir freuen uns über die Kollaboration mit Panorama Software, um Analytik-Daten in Echtzeit auszuliefern, wobei die zu Grunde liegenden Daten in umfangreichen SQL-Server-Datenbanken residieren«, erläutert Dr. Allon Cohen, Vice-President of Software and Storage Solutions für OCZ Storage Solutions. »Die Fähigkeit Daten zu analysieren, zu visualisieren und in einem infographischen Format darzustellen, während I/O-Operationen sowie die Anwendung selbst beschleunigt werden, verlangen nach einer höchst performanten Analyse-Lösung.«

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter