29.06.2017 (eh)
4 von 5, (1 Bewertung)

Nutanix schickt sein Cloud-Betriebssystem in die Multi-Cloud-Ära

  • Inhalt dieses Artikels
  • Einheitliches Betriebssystem für verschiedene Clouds inklusive Compute-, Storage- und Netzwerk-Stacks
  • Neuheit: »Nutanix Xi«-Cloud-Services
  • Neuheit: »Nutanix Calm«
  • Xi-Cloud-Services erst im Q1-2018

»Enterprise Cloud OS« für eine Vielzahl von Cloud-Umgebungen, Plattformen und Workloads (Bild: Nutanix)»Enterprise Cloud OS« für eine Vielzahl von Cloud-Umgebungen, Plattformen und Workloads (Bild: Nutanix)Der Hyperkonvergenz-Spezialist Nutanix positioniert sein Enterprise-Cloud-Betriebssystem immer stärker für die Multi-Cloud-Ära. Auf seiner derzeit tagenden Kunden- und Partnerkonferenz ».Next« in Washington werden dazu die neuen Multi-Cloud-Funktionalitäten »Nutanix Calm« und die neuen Cloud-Services »Nutanix Xi« vorgestellt. Das Enterprise-Cloud-Betriebssystem als »Ein-Klick«-Betriebssystem für On-Premise-Datacenter als auch für öffentliche Cloud-Umgebungen wie AWS, Google Cloud und Microsoft Azure, und natürlich für die eigenen »Nutanix Xi«-Cloud-Services

»Wir wissen, dass sich viele Unternehmen mit verschiedenen Cloud-Umgebungen und damit neuerdings mit Hybrid-Cloud-Architekturen befassen«, erläutert Greg Smith, Senior Director of Technical Marketing von Nutanix, im Gespräch mit speicherguide.de. »Aber wir merken auch, dass viele Unternehmen noch zurückhaltend sind, weil sie mit zu vielen Betriebssystemen,Tools und Architekturen konfrontiert werden. Das wollen wir mit unserem Enterprise-Cloud-Betriebssystem und den jetzt neu vorgestellten Ergänzungen ändern.«

Denn in der Multi-Cloud-Ära sind Daten und Applikationen nicht nur in privaten Unternehmens- sowie öffentlichen Clouds verteilt, sondern auch in Filialen und Niederlassungen oder Disaster-Recovery-Umgebungen sowie Edge-Computing-Szenarien. Die Unternehmen wollen heute nach Meinung von Nutanix diese diversen Implementierungsmöglichkeiten zum Teil ihrer End-to-End-Cloud-Designs machen, um unterschiedliche IT-Betriebsprozesse oder Abhängigkeiten von jeglichen Virtualisierungs- und Cloud-Stacks zu vermeiden.

Einheitliches Betriebssystem für verschiedene Clouds inklusive Compute-, Storage- und Netzwerk-Stacks

Ein einheitliches Betriebssystem würde hier einen neuen Ansatz zur Vereinheitlichung dieser verschiedenen Clouds bedeuten – entlang des gesamten Compute-, Storage- und Netzwerk-Stacks. Dank gemeinsamer IT-Werkzeuge würde dieses Betriebssystem den IT-Betrieb deutlich vereinfachen, und eine Cloud-unabhängige Applikationsmobilität ermöglichen und offen gegenüber jeglicher Hardware, Hypervisor- oder Cloud-Umgebung.

Beim »Nutanix Enterprise Cloud OS« handelt es sich bereits jetzt um eine Software, die eine Vielzahl von Hardwareplattformen, Form-Faktoren und Drittanbietern unterstützt. Dadurch entsteht eine einheitliche Softwareschicht mit einheitlichem Management, die sich in allen Unternehmensumgebungen betreiben lässt. Das Enterprise-Cloud-OS läuft nicht nur auf Appliances der Marke Nutanix, sondern auch auf Servern von Dell EMC, Lenovo sowie Systemen des Partners IBM, und erstreckt sich auch auf Unternehmenslizenzen (ELAs) auf Cisco- und HPE-Plattformen.

Neuheit: »Nutanix Xi«-Cloud-Services

Im Bereich der verbrauchsabhängigen Abrechnung können IT-Experten die Nutanix-Software als native Cloud-Lösung mittels Xi-Cloud-Services nutzen. Außerdem können Kunden damit eine Nutanix-Infrastruktur je nach Bedarf als eine native Erweiterung ihres Unternehmensrechenzentrums provisionieren und nutzen. Bei den Xi-Cloud-Services handelt es sich um einen schlüsselfertigen Cloud-Dienst, der auf demselben Infrastruktur-Stack mit denselben Werkzeugen und SLAs aufsetzt wie das Kernprodukt, die Enterprise-Cloud-Platform.

Als ersten verfügbaren Xi-Cloud-Service wird von Nutanix ein Cloud-basierender Disaster-Recovery-Dienst vorgestellt. »Disaster-Recovery ist der meistbenötigte Service von Unternehmen, und verursacht die meisten Kopfschmerzen«, erläutert Smith. »Unser Service ist hier in einer Minute aufgesetzt, und lässt sich sofort managen und testen – einfach, weil alles bei uns integriert ist.« Nutanix will mit strategischen Cloud-Anbietern zusammenarbeiten, um die Xi-Cloud-Services weltweit anzubieten und die Anforderungen an die Speicherlokalität der Daten zu erfüllen, die für verschiedene Branchen und Anwendungsszenarien gelten.

Neuheit: »Nutanix Calm«

Eine Multi-Cloud-Architektur zu errichten und zu betreiben setzt voraus, dass Anwendungen auf einfache Art und Weisen definiert, Instanzen davon angelegt und unabhängig von der Cloud-Umgebung skaliert werden können. Neu ist hier »Nutanix Calm«, das aus der Übernahme von Calm letztes Jahr entspringt. Es handelt sich hierbei um Multi-Cloud-Funktionalitäten, um Anwendungsumgebungen von der darunterliegenden Infrastruktur zu abstrahieren. Calm empfiehlt überdies die richtige Cloud für den richtigen Workload, und harmonisiert gleichzeitig den Cloud-Betrieb.

Mit Hilfe von Nutanix Calm lassen sich Applikationen mittels einfach zu benutzender Blueprints definieren, die für verschiedene Cloud-Umgebungen provisioniert, verwaltet und skaliert werden können. Die Lösung beinhaltet einen leistungsstarken integrierten Marktplatz, so dass Anwendungsdesigns unternehmensweit geteilt werden können. Dadurch lassen sich neue geschäftliche Initiativen schneller produktiv setzen. Calm nutzt die Möglichkeiten des gesamten Stacks des Enterprise-Cloud-OS über Netzwerk-, Rechen- und Speicherressourcen hinweg. Dadurch lassen sich Unternehmensinfrastrukturen auf Basis von AHV (»Acronis Hypervisor«), VMware ESXi und Hyper-V, erweitert um die Xi Cloud Services, sowie öffentliche Cloud-Umgebungen einschließlich AWS, Google Cloud Platform und Azure ganzheitlich miteinander konvergieren.

»Als wir Calm übernahmen, hatten wir eigentlich ein voll funktionierendes Produkt«, erklärt Smith. »Aber wir haben es nicht parallel laufen lassen, sondern voll in unser Enterprise-Cloud-OS integriert, um eben eine umfassende integrierte Lösung zum Management verschiedener Applikationen über verschiedene Cloud-Umgebungen anbieten zu können. Wir sind uns ganz sicher: Niemand auf dem Markt hat etwas vergleichbares mit dieser Funktionsfülle.«

Xi-Cloud-Services erst im Q1-2018

Das Nutanix-Enterprise-Cloud-OS ist bereits jetzt als reines Softwareangebot für beliebte Plattformen von Cisco und HPE erhältlich. Nutanix Calm wird voraussichtlich ab dem vierten Quartal des Kalenderjahres 2017 vertrieben werden. Die Xi-Cloud-Services für Disaster-Recovery werden für Pilotkunden voraussichtlich ab dem ersten Quartal des Kalenderjahres 2018 verfügbar sein.

.

powered by
Zadara Pure Storage Germany GmbH
Infortrend Fujitsu Technology Solutions GmbH
FAST LTA N-TEC GmbH
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter