06.10.2016 (eh)
5 von 5, (3 Bewertungen)

Neueste Commvault-Datenplattform für SAP HANA zertifiziert

  • Inhalt dieses Artikels
  • »Commvault Data Platform« arbeitet mit einheitlicher Datenmanagement-Infrastruktur
  • Commvault sichert größte Anzahl an Storage-Arrays per Snapshot

Logo der SAP-Zertifizierung für Commvault-Lösungen (Bild: Commvault)Logo der SAP-Zertifizierung für Commvault-Lösungen (Bild: Commvault)Analysten, Marktbeobachter, aber nicht zuletzt das Gros der Unternehmen sind sich mittlerweile einig, dass die Analyse von großen Datenmengen in Echtzeit ein wichtiger, wenn nicht gar entscheidender Faktor sein kann, um in einem Markt weiterhin erfolgreich zu sein, der sich durch Themen wie dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), Industrie 4.0 und nicht zuletzt der Digitalen Transformation so schnell verändert wie noch nie.

Viele dieser Daten werden mittlerweile in SAP-HANA-Umgebungen verarbeitet und gespeichert. Und diese Kunden brauchen mehr Flexibilität und Optionen beim Sichern von Daten in SAP HANA. Commvault, ein führender Anbieter von On-premise- und Cloud-Lösungen in den Bereichen Backup, Recovery und Archivierung, hat eine entspechende Lösung – und kündigt nun an, dass die elfte Version seines Lösungsportfolios (»Commvault Data Platform«) die Zertifizierung für die Integration in SAP HANA auf IBM-Power-Systems erhalten hat.

Anzeige

»Commvault Data Platform« arbeitet mit einheitlicher Datenmanagement-Infrastruktur

Mit der Commvault-Datenplattform können Kunden ihre Daten mit einer einheitlichen Datenmanagement-Infrastruktur besser schützen, verwalten und mehr Daten schneller verarbeiten. Außerdem senkt die Plattform laut Commvault die Betriebskosten und vermeidet Betriebsstörungen und beschleunigt Innovationen. SAP-Nutzer sollen so ihre IT effizienter betreiben und den Wert ihrer auf SAP HANA laufenden Daten steigern können.

Commvault ist bereits ein langjähriger SAP-Partner. Die Lösung liefert automatisiertes Backup und Recovery für Daten in SAP HANA, SAP S/4HANA sowie andere Anwendungsfälle und Bereitstellungsarten. SAP-HANA-Kunden können die Commvault-Datenplattform sowohl für schnelle Recovery, Point-in-Time-Recovery, schnelle Spin-Ups als auch für ein »Refresh« von SAP-HANA-Entwicklungs- und -Testumgebungen nutzen. Zudem sollen sie nun auch Datenbanken aus Snapshots klonen können, ohne dass dies Auswirkung auf den laufenden Betrieb hätte.

Commvault sichert größte Anzahl an Storage-Arrays per Snapshot

»Seit SAP HANA auf dem Markt ist, sorgt Commvault dafür, dass SAP-HANA-Anwender ruhig schlafen können. Sie wissen, dass ihre Daten jederzeit schnell wiederhergestellt werden können, wenn es nötig ist«, sagt Brian Brockway, Chief Technology Officer von Commvault. »Die erfolgreiche SAP-Zertifizierung für Commvaults Datenplattform mit SAP HANA auf IBM Power Systems vertieft unsere Partnerschaft mit SAP noch weiter. SAP und Commvault unterstützen gemeinsam die Kunden, ihre SAP-HANA-Daten zu sichern.«

Da Commvault eigenen Angaben zufolge innerhalb der Branche die größte Anzahl an Storage-Arrays, Virtualisierungsplattformen und Enterprise-Applikationen per Snapshot sichert, können Kunden moderne Infrastrukturen für ihr Datenmanagement implementieren und damit bestehende IT-Investitionen optimieren sowie ihre Daten zu strategischen Unternehmenswerten transformieren.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend