21.04.2015 (eh)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Netgear forciert mit ReadyNAS-200-Serie Trend zur Private-Cloud

  • Inhalt dieses Artikels
  • »ReadyCloud«-Technologie ermöglicht Private-Cloud
  • BTR-Filesystem ermöglicht »fünf Level des Datenschutzes«
  • Einzigartig im NAS-Einstiegssegment: Unbegrenzte blockbasierte Snapshots für nur ein paar Hundert Euro
  • Preisgünstige NAS-Serie mit vielen Sicherheits-Features

4-Bay-NAS-Modell »RN 204« (Bild: Netgear)4-Bay-NAS-Modell »RN 204« (Bild: Netgear)Die bekannte NAS-Familie »ReadyNAS« von Netgear bekommt Zuwachs. In der neuen »ReadyNAS 200«-Serie gibt es zwei Versionen: das 2-Bay-Modell »RN202«, und das 4-Bay-Modell »RN 204«. Werden die Modelle mit modernen 6-TByte-Festplatten bestückt, so ergibt sich ein maximales Speichervolumen von bis zu 24 TByte.

»ReadyCloud«-Technologie ermöglicht Private-Cloud

Aber das schaffen konkurrierende NAS-Modelle auch. Besonderheit ist vielmehr die »ReadyCloud«-Technologie, mit der die NAS-Systeme zu einer sicheren Alternative zu Cloud-Storage-Anbietern wie Dropbox oder Google Drive oder OneDrive von Microsoft avancieren können. Denn die die NAS-Systeme verfügen neben den gängigen Cloud-Funktionen wie automatisches Backup, Synchronisierung der Dateien auf allen Geräten und dem Teilen von Inhalten via »One-Click-Sharing« damit über den Vorteil, dass die Dateien auf der eigenen NAS gespeichert bleiben, und für den Zugriff von außen nicht an Drittanbieter ausgelagert werden.

Der Zugriff auf den Netzwerkspeicher erfolgt über eine SSL-Verbindung, und stets über das gleiche Web-Interface. Weder Port-Forwarding noch ein Öffnen des NAS zum Internet sind dazu nötig. Für eine einfache Installation verfügen die ReadyNAS-Systeme über ein Cloud-basiertes Setup, das laut Netgear ohne Software-Client auskommt.

BTR-Filesystem ermöglicht »fünf Level des Datenschutzes«

Eine weitere Besonderheit der ReadyNAS-200-Serie ist das ReadyNAS-Betriebssystem »OS 6.2« mit seinem BTR-Filesystem (BTRFS – B-Tree File System). Es hat so viele Datenschutz-Features eingebaut, dass Netgear damit »fünf Level des Datenschutzes« definieren kann:
► 1. RAID-Schutz, das heißt die Daten werden auf verschiedenen Laufwerken gespeichert, um keinen Datenverlust bei einem Festplattenausfall zu haben.
► 2. Schutz vor »Bitrot«, dem unerkannten Verfall einzelner Bits in Dateien.
► 3. Kontinuierliche Sicherung der Dateien durch Snapshot-Technologie für die sofortige Wiederherstellung. Diese kann stündlich erfolgen.
► 4. Ein integrierter kostenloser Antiviren-Schutz, der in Echtzeit vor Viren und weiterer Malware schützt.
► 5. Dateien lassen sich in die Cloud oder auf ein zweites ReadyNAS-System replizieren. Wird ein zweites ReadyNAS-System für die Replikation verwendet, dann wird ein VPN-Tunnel automatisch aufgebaut.

Einzigartig im NAS-Einstiegssegment: Unbegrenzte blockbasierte Snapshots für nur ein paar Hundert Euro

Vor allem auf die Snapshot-Technologie ist Joshua Braun, Senior Product Marketing Manager Storage EMEA bei Netgear, im Hintergrundgespräch mit speicherguide.de besonders stolz: »Das ist ein Feature fast wie bei einer teuren NetApp-Enterprise-System: Unbegrenzte blockbasierte Snapshots in einem nur ein paar Hundert Euro preiswerten NAS-System.« Die Snapshots sind rein inkrementell, nehmen also wesentlich weniger Platz ein als eine reine Kopie der Daten.

Ausgestattet ist die ReadyNAS 200 mit einem Dual-Core-Cortex-A15-Prozessor mit 1,4 GHz, zwei GByte RAM und einem Gigabit-Ethernet-Anschluss inklusive Link-Aggregation Technology. Dadurch ergibt sich ein schneller Datenzugang mit einer Übertragungsrate von bis zu 200 MByte/s. Damit ist die Gerätefamilie in etwa doppelt so schnell wie viele andere Modelle in dieser Preisklasse. Für erfahrene Nutzer bietet Netgear die Möglichkeit die ReadyNAS 200 mit mehr als 100 verschiedenen Features und Applikationen, abgestimmt auf die individuellen Anforderungen einzurichten.

Preisgünstige NAS-Serie mit vielen Sicherheits-Features

Die ReadyNAS-200-Serie ist ab sofort erhältlich. Netgear bietet für die Produktlinie drei Jahre Garantie und einen 24/7 Telefonsupport in den ersten 90 Tagen an. Für den Fall, das eine Festplatte beschädigt ist, bietet der Hersteller einen zusätzlichen Schutz in Form eines Services zur Datenwiederherstellung an. Die Endkundenpreise liegen bei 375 Euro für die 2-Bay-Version (RN202) und 625 Euro für die 4-Bay-Version, jeweils ohne Platten.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter