01.06.2016 (eh)
4.4 von 5, (5 Bewertungen)

Netapp trimmt neues »Ontap 9« für Flash und die Hybrid-Cloud

  • Inhalt dieses Artikels
  • »NetApp Ontap 9« gibt es in der neuen Storage-Dreifaltigkeit
  • Etliche neue Features und Funktionen »NetApp Ontap 9«
  • Fürs Datenmanagement über Festplatten-, Flash- und Cloud-Ressourcen hinweg

»Ontap 9« verspricht konsolidiertes Datenmanagement mit vielen Enterprise-Daten-Services (Bild: Netapp)»Ontap 9« verspricht konsolidiertes Datenmanagement mit vielen Enterprise-Daten-Services (Bild: Netapp)Seit dem letzten Major-Release von Netapp, »Data Ontap 8«, sind fast sieben Jahre vergangen. Es wurde also wieder mal Zeit für ein echtes Major-Release: es nennt sich jetzt »Ontap 9« (also ohne das Wort »Data« in der Vorgängerversion), und das Gros der neuen Features wurde speziell für Flash, Software-definierte Architekturen und die Hybrid-Cloud entwickelt. Unterm Strich soll Ontap 9 ein zukunftsweisendes Datenmanagement sein, das lokale Ressourcen und die Cloud umfasst, und natürlich aktuelle und zukünftige Technologien einbinden kann.

Kommen wir zunächst zum Flash-Thema. Parallel zu Ontap 9 werden erstmals SSDs mit einer Speicherkapazität von 15 TByte an angekündigt. Die Flash-Drives verfügen damit über 50 Prozent mehr Kapazität als die größten derzeit verfügbaren Festplattenlaufwerke von HGST, die auf 10 TByte kommen. Die neuen SSDs basieren auf der Entwicklung von Samsung, die vor drei Monaten angekündigt wurde. Netapp ist damit der erste Storage-Systemehersteller, der diese Neuentwicklung unterstützt – freilich ist das nur ein temporärer Vorteil, da das Gros der Konkurrenten früher oder später nachzieht.

Darüber hinaus kündigt Netapp die Initiative »FlashAdvantage 3-4-5« an. Hiermit soll für Kunden die Flash-Einführung einfacher, kosteneffizienter und risikoärmer werden. Zu der Initiative gehört auch eine neue »Inline-Data-Compaction«-Funktion, die die Daten im Verhältnis 4:1 dedupliziert bzw komprimiert. Die Funktion in Ontap 9 soll die Ressourcennutzung bei der Komprimierung so optimieren, dass die Kosten für den Einsatz von Flash günstiger ausfallen als die herkömmlicher Technologien für Komprimierung und Deduplizierung.

»NetApp Ontap 9« gibt es in der neuen Storage-Dreifaltigkeit

Generell betont Netapp, dass Ontap 9 für neue und herkömmliche Datacenter-Architekturen gleichermaßen geeignet ist. Es schaffe die Grundlagen für eine Data-Fabric-Strategie und erleichtere das Verschieben der Daten dorthin, wo sie benötigt werden: sei es auf Flash, Festplatte oder in der Cloud.

Und noch eine Besonderheit des neuen Ontap 9: Netapp geht damit den Weg der Storage-Dreifaltigkeit. Heißt, es gibt Ontap 9 in drei Versionen:
► Klassisch als On-Premise-Betrieb im Rahmen eines Netapp-Systems im Rechenzentrum vor Ort.
► Dann ist mit »Ontap Cloud« (vormals »NetApp Cloud Ontap«) noch ein reiner Datenmanagement-Services in der Cloud möglich.
► Und schließlich ist Ontap 9 nun ganz neu als reine Softwareversion »Ontap Select« verfügbar, die unabhängig von Netapp-Hardware einsetzbar ist.

Etliche neue Features und Funktionen »NetApp Ontap 9«

Zu den neuen Features, Funktionen und Vorteilen gehören unter anderem:
► Unternehmen sollen laut Netapp Ontap 9 in weniger als zehn Minuten implementieren und ihre Daten für kritische Workloads bereit stellen können. Zudem lasse sich durch das verbesserte System-Monitoring über die gesamte IT-Umgebung hinweg die Performance, Kapazität und Datensicherung von zentraler Stelle aus steuern.
► Ontap 9 wird von Netapp auch als ideal für die Konsolidierung von Workloads positioniert. Denn die Plattform ermögliche gemeinsame Datenservices, beispielsweise auf handelsüblicher Server-Hardware als Software-Defined Storage (SDS), auf von Netapp entwickelten Systemen, in konvergenten Infrastrukturen, auf Arrays von Drittanbietern, auf Systemen in direkter Cloud-nähe sowie in der Cloud.
► Neu sind auch neue RAID-Funktionen mit dreifacher Parität und erweiterten Storage-Verschlüsselungs- und Compliance-Funktionen. Netapp betont, dass sich damit ein bis zu hundertfach höheren Schutz vor Laufwerksausfällen erzielen lässt, und damit können auch strenge Richtlinien zur Datenaufbewahrung eingehalten werden.

Fürs Datenmanagement über Festplatten-, Flash- und Cloud-Ressourcen hinweg

»In dem Maße, wie die effektiven Kosten pro GByte bei Flash sinken, nimmt der Einsatz dieser Technologie im Unternehmen zu«, sagt Eric Burgener, Research Director, Storage bei IDC. »Das von Netapp präsentierte 15-TByte-Flash-Laufwerk reduziert in Kombination mit den neuen Storage-Effizienztechnologien von Ontap 9 weiter die Kosten bei Flash-optimierten Speicher-Plattformen. Damit eignet sich die Lösung für Funktionen wie die Konsolidierung von gemischten Workloads, die Kunden zunehmend von ihren Anbietern fordern.«

»Kunden, die sich mit der Einführung von Flash- und Cloud-Funktionen schwer tun, finden in Ontap 9 eine einfache und leistungsstarke Lösung zur Konsolidierung, die auch von IT-Experten mit weniger tiefgehenden Kenntnissen implementiert werden kann«, erklärt Lee Caswell, Vice President, Product, Solutions and Services Marketing von Netapp. »Ontap 9 liefert einen echten wirtschaftlichen Mehrwert. Die Lösung senkt die Kosten von Flash, bietet ein kostengünstiges Software-Nutzungsmodell und standardisiert das Datenmanagement über Festplatten-, Flash- und Cloud-Ressourcen hinweg.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend