08.01.2020 (kfr)
4.7 von 5, (6 Bewertungen)

MMI Surveillance Solution: All-in-One-Videoüberwachung

Die Bedeutung der Videoüberwachung wächst für staatliche Institutionen ebenso wie für die Privatwirtschaft – auch im für Daten- und Persönlichkeitsschutzfragen sensiblen Deutschland. Nun haben die Anbieter Milestone Systems, MOBOTIX und Infortrend eine Surveillance-Komplettlösung gestrickt, um diesen Markt mit einer All-in-One-Lösung zu bedienen. Die MMI Surveillance Solution soll als leistungsstarke, zuverlässige und kosteneffiziente Überwachungslösung überzeugen.

Entsprechend ihrer Spezialgebiete haben die Hersteller ihre Komponenten aufeinander abgestimmt und getestet. Die Kameratechnik kommt dabei aus deutscher Entwicklung und Produktion, und zwar von Mobotix aus Rheinland-Pfalz, deren Mehrheitseigner seit 2016 die Konica Minolta-Gruppe ist. Im Bereich der Videoüberwachung rangiert das Unternehmen unter den Top 5 weltweit, mit einer besonders starken Position in EMEA. Die Kameras sollen eine besonders leistungsstarke Bilderfassung insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen liefern.

Anzeige

Als Video-Management-Solution (VMS) kommt mit XProtect von Milestone Systems eine, insbesondere bei mittleren und großen Systemumgebungen, etablierte Verwaltungs-Software zum Einsatz. Sie gewährleistet zentrales Management für hunderte IP-Kameras und  Videostreams.

All-in-One-Videoüberwachung: »MMI Surveillance Solution« von Mobotix, Milestone und Infortrend (Bild: Infortrend)All-in-One-Videoüberwachung: »MMI Surveillance Solution« von Mobotix, Milestone und Infortrend (Bild: Infortrend)

Die zentrale Hardware-Plattform stammt aus den Händen des Speicheranbieters Infortrend. Für die Komplettlösung stehen dabei unterschiedliche Systeme zur Auswahl. Modelle der EonServ 5000/5000ML- und 7000-Reihe sind Server-/Storage-Appliances, und sollen als integrierte Lösung zusätzliche Hardware und damit Kosten sparen. Auch die Skalierbarkeit ist für mittlere bis große Umgebungen gewährleistet. Das EV 5000-Modell kann mit zusätzlichen Erweiterungseinheiten bis auf 300, das EV 7000-Modell auf 400 Festplatten aufgerüstet werden.

Für noch größeren Bedarf an Kapazität und insbesondere Leistung für 1.000 Kameras und mehr werden EonStor DS-Modelle in diversen Konfigurationen im Rahmen der All-in-One-Lösung angeboten. Die SAN-Systeme werden mit externem Server von Drittanbietern integriert. Die Leseleistung der DS-Modelle reicht von 6.000 bis 11.000 Mbit/s, während die Schreibleistung von 2.000 bis 5.500 MBit/s reicht. Die DS-Reihe skaliert über 400 Festplatten hinaus und lässt sich pro 4U-Erweiterungschassis um 60 Laufwerkseinschübe ausbauen.

.
powered by
Zadara Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter