10.08.2016 (eh)

Internetx: Cloud-Server in weniger als 30 Sekunden einsatzbereit

  • Inhalt dieses Artikels
  • Cloud-Server mit dedizierten RAM- und SSD-Ressourcen
  • Jeder Kunde hat direkten Ansprechpartner beim Internetx-Team

Mit dem »InterNetX Server Administration Center« (ISAC) sind alle Funktionen der Cloud Server auf allen Endgeräten verwaltbar (Bild: Internetx)Mit dem »InterNetX Server Administration Center« (ISAC) sind alle Funktionen der Cloud Server auf allen Endgeräten verwaltbar (Bild: Internetx)Mit seinen neuen Cloud-Servern reagiert das Hosting-Unternehmen InterNetX auf das wachsende Bedürfnis von Geschäftskunden nach flexiblen IT-Strukturen. Die Cloud-Lösungen sollen an alle Anforderungen angepasst werden können – und seien in weniger als 30 Sekunden einsatzbereit. Die neuen Server können je nach Bedarf konfiguriert werden, und sind ab sofort verfügbar.

Der Cloud-Markt in Deutschland befindet sich nach Ansicht von Manuel Pühl, CTO von Internetx, in einer Aufbruchsphase: »Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob sie ihre eigene Infrastruktur ausbauen oder Arbeitslasten lieber in die Cloud auslagern wollen. Vor allem wegen der steigenden Anforderungen, die erfüllt sein müssen, um eine stabile und sichere Umgebung aufrecht zu halten, entscheiden sich immer mehr für Cloud-Lösung.« Bis zum Jahr 2018 rechnen Branchenverbände für den deutschen Cloud-Markt im Business-Bereich mit einem Umsatzwachstum auf rund 19,8 Milliarden Euro. Die Zustimmung zur Cloud stieg in Deutschland jüngst laut Bitkom.

Cloud-Server mit dedizierten RAM- und SSD-Ressourcen

Die neuen Cloud-Server von Internetx sind auf die Bedürfnisse professioneller Anwender ausgerichtet und basieren auf der Technologie der von Internetx entwickelten Reseller-Cloud. Internetx verlässt sich dabei ausschließlich auf Hardware namhafter Hersteller wie Intel und Dell.

Nutzer der neuen Cloud-Server würden garantierte dedizierte RAM- und SSD-Ressourcen zugewiesen. Um bestmögliche Performance und Stabilität zu erreichen, verzichtet Internetx eigenen Angaben zufolge auf jegliches Overcommitting und auf künstliche Performance-Bremsen beim Storage (I/O).

Darüber hinaus werden zusätzliche Features wie VNC-Zugang und flexibles Sizing angeboten. Ein optionaler Managed-Service kümmere sich um alle wichtigen Wartungen und Sicherheits-Updates. Mit dem »InterNetX Server Administration Center« (ISAC) sollen alle Funktionen der Cloud Server auf allen Endgeräten verwaltet und zusätzliche Leistungen hinzugefügt werden können.

Jeder Kunde hat direkten Ansprechpartner beim Internetx-Team

Die benötigten Ressourcen seien flexibel definierbar und anpassbar. »Auf diese Weise entstehen für unsere Kunden nur Kosten, die auch ihrem Bedarf entsprechen«, sagt Pühl. »Als Konfigurations-Empfehlungen haben wir außerdem Templates für Mail-, Datenbank- und Web-Server vorgefertigt, die wir aus unserer jahrelangen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Geschäftskunden entwickelt haben. Natürlich kann jeder Kunde auch seine eigenen Vorlagen definieren.« Für Fragen zu den Cloud-Servern gebe es für jeden Kunden einen direkten Ansprechpartner aus dem Internetx-Team.

Wie alle Server-Produkte von Internetx werden die Cloud-Server im firmeneigenen Rechenzentrum in München gehostet. Der Standort Deutschland garantiere hohe Datenschutzbestimmungen und durch seine zentrale Lage eine gute Anbindung an das europäische Ausland. Das Tier-3-Data-Center ist nach ISO/IEC 27001 zertifiziert und erfüllt laut Anbieter alle Anforderungen eines modernen Hochsicherheit-Rechenzentrums. Die Stromversorgung für Infrastrukturkomponenten werde vollständig aus ökologisch nachhaltiger Wasserkraft gewonnen.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage