15.06.2016 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

HGST und Ctera schnüren EFSS-Lösung für PByte-Datenbestände

Architektur aus der kombinierten HGST- und Ctera-Lösung für Enterprise-File-Services (Bild: HGST)Architektur aus der kombinierten HGST- und Ctera-Lösung für Enterprise-File-Services (Bild: HGST)Die beiden Unternehmen HGST (eine Western Digital Tochter) und Ctera Networks kündigen eine gemeinsame zertifizierte Komplettlösung an, mit der IT-Organisationen private Clouds erstellen können; die Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass sie File-Sharing-, Datenschutz- und Dateispeicherfunktionen der Enterprise-Klasse für Zweigstellen mit kostengünstigen Objektspeichern und Cloud-Orchestrierung kombiniert. Die Lösung basiert auf dem skalierbaren Active-Archive-System von HGST und der Enterprise-File-Services-Plattform von Ctera.

Die gemeinsame Lösung von HGST und Ctera bietet unter anderem folgende Dateidienste:
Enterprise File Sync and Share (EFSS): Eine Privat-Cloud-Alternative zu handelsüblichen SaaS-Services in der Cloud mit zentraler Verwaltung, einer modernen Benutzererfahrung sowie Verschlüsselung und Authentifizierung. Aus diesem Blickwinkel wird die Lösung hochsicherere Alternative zu Dropbox im eigenen Datacenter positioniert.
Cloud-Storage-Gateways: Diese Gateways sind zentral verwaltete All-in-one-Speichergeräte für Büros, die NAS-File-Sharing und Cloud-Notfallwiederherstellung einbinden, damit die Benutzer auf komplizierte Legacy-Dateiserver, Remote-Backup-Systeme und externe Archivierungsservices verzichten können.
Endgeräte- und Serversicherung: Zentral verwaltete Datenschutzassistenten für Workstations und Server, die Direct-to-Cloud- oder hybride Disk-to-Disk-to-Cloud-Sicherungen ermöglichen, sollen sowohl die Wiederherstellungszeiten als auch die Geschäftskontinuität verbessern.

Active-Archive-System von HGST skaliert von 672 TByte auf mehrere hundert PByte

»Die explosionsartige Vermehrung unstrukturierter Daten sowie die Verbreitung unautorisierter, handelsüblicher SaaS-Services in Unternehmen schafft beträchtliche Probleme für den Datei- und Datenschutz«, erläutert Jeff Denworth, Senior Vice President Marketing bei Ctera. »Die Integration von Ctera in das Active-Archive-System von HGST stellt Unternehmen und Service-Anbietern, die bei IT-as-a-Service in der Cloud führend sind, sichere Dateidienste in privaten Clouds zur Verfügung.«

Das Active-Archive-System von HGST ist eine Amazon-S3-konforme, skalierbare Objektspeicherlösung mit einer Bruttokapazität, die sich von 672 TByte auf mehrere hundert PByte steigern lässt. Gemeinsam mit der Enterprise-File-Services-Plattform von Ctera bietet die Lösung nun externen Büros und Zweigstellen Dateidienste wie etwa Enterprise File Sync and Share (EFSS), oder die Möglichkeit, Server und Endgeräte zu sichern. Dank des verteilten Erasure-Coding bleiben Dateien und Dienste zudem auch dann verfügbar, wenn ein Rechenzentrum ausfällt, was einen einheitlichen Überblick und Zugriff auf die Daten von jedem Ort aus ermöglicht.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter