27.12.2018 (kfr)
4 von 5, (3 Bewertungen)

Gigabyte PCIe M.2 SSD mit NVMe und 512 GByte

Gigabyte PCIe M.2 SSD mit NVMe (Bild: Gigabyte)Gigabyte PCIe M.2 SSD mit NVMeGigabyte Technology baut seine M.2-SSDs für den Mainstream-Markt aus: Die GIGABYTE PCIe M.2 SSD kommt nun auch mit 512 GByte. Bereits seit September sind die Speicherriegel mit 128 und 256 GByte erhältlich. Die SSDs basieren auf einer NVMe-Architektur und nutzen das M.2-Interface, um im Vergleich zu SATA-SSDs höhere Transferraten sowie Bandbreite zu bieten. Laut Spezifikation sind sequentielle Geschwindigkeiten von bis zu 1.550 MByte/s (lesen) bzw. 850 MByte/s (schreiben) möglich sowie bis zu 160.000 IOPS bei 4K-Sequential-Writes.

Gigabyte PCIe M.2 SSD mit 512 GByte für unter 100 Euro (Bild: Gigabyte).Gigabyte PCIe M.2 SSD mit 512 GByte für unter 100 Euro.Die Speichermodule werden auch auf Gigabyte-Motherboards verbaut und vor der Auslieferung einem Stresstest unterzogen, um ihre Qualität und Zuverlässigkeit zu prüfen. Zusätzlich verfügen die Module über TRIM- und S.M.A.R.T.-Technologie und unterstützen HMB (Host Memory Buffer). Dieser ermöglicht ein System-Memory-Sharing und reduziert damit den Bedarf eines Cache-Memorys. Laut Gigabyte werden NVMe basierte M.2-SSDs damit noch komfortabler in der Nutzung.

Preislich sind Gigabytes NVMe-SSDs, mit 0,26 bis 0,19 Euro pro GByte, nicht unattraktiv. Das 128-GByte-Modul kostet zirka 34 Euro, die 256-GByte-Version ist für rund 52 Euro erhältlich und die neue 512-GByte-Größe bietet beispielsweise Online-Händler Alternate für knapp 98 Euro an.



powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Pure Storage