03.09.2014 (eh)
4.8 von 5, (8 Bewertungen)

Gartner: EMC, IBM und Pure Storage bei All-Flash-Arrays vorne

  • Inhalt dieses Artikels
  • Pure Storage will mechanische Tier-1-Storage-Arrays ablösen
  • Pure Storage sammelte bislang 470 Millionen US-Dollar VC-Gelder ein

»Magic Quadrant for Solid-State Arrays (SSA)« vom 28. August 2014 (Grafik: Gartner)»Magic Quadrant for Solid-State Arrays (SSA)« vom 28. August 2014 (Grafik: Gartner)Der Marktforscher von Gartner haben erstmals den »Magic Quadrant for Solid-State Arrays (SSA)« aufgelegt. In dem »Leader«-Quadrant – also rechts oben, dort, wo jeder rein möchte – sind drei Unternehmen vertreten: mit EMC und IBM zwei altbekannte Storage-Unternehmen – und mit Pure Storage ein neuer Herausforderer. Laut Gartner zeichnen sich Unternehmen im Leader-Quadranten dadurch aus, dass sie den Markt durch eine klare Vision und eine umfassende Fähigkeit, diese umzusetzen, vorantreiben.

Die führenden Unternehmen – in diesem Fall im Bereich SSA – verzeichnen laut Gartner in der Regel einen starken Kundenzuwachs und bieten Lösungen, die auf aktuelle Kundenanforderungen zugeschnitten sind. Als Leader (Marktanführer) zeigen sie zudem den nötigen Weitblick und die Umsetzungsstärke in Hinblick auf zu erwartende Anforderungen bei Technologie, Methodik oder Art der Bereitstellung der Produkte und Dienstleistungen. Weiterhin erreichen die führenden Unternehmen üblicherweise eine hohe Kundenzufriedenheit in Bezug auf eine hohe Leistungsfähigkeit im Bereich SSA und/oder dem dazugehörigen Service und Support.

Pure Storage will mechanische Tier-1-Storage-Arrays ablösen

Scott Dietzen, CEO, Pure StorageScott Dietzen, CEO, Pure StorageVerständlich, dass man sich Pure Storage darüber sehr freut. »Ohne Frage haben wir mit dem neuen Gartner Magic Quadrant einen Wendepunkt im Marktsegment für Solid-State-Arrays erreicht«, bekundet Scott Dietzen, CEO von Pure Storage. »Pure und seine Mitbewerber haben eine Menge harter Arbeit und Innovation in die Entwicklung einer eigenen Kategorie für Solid-State-Arrays investiert. Wir sind überzeugt, damit die mechanischen Disk-Arrays ablösen zu können, die bisher für Tier-1-Speichersysteme genutzten wurden – ein Markt, in dem jährlich immerhin etwa 15 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden. All-Flash-Arrays wie das ‚Pure FlashArray’ sind vom Anschluss her kompatibel mit herkömmlichen Disk-Arrays, jedoch sind sie ungleich schneller, platz- und energiesparender, sowie verlässlicher und einfacher – und kosten dabei weniger. Zweifellos wird der intensive Wettbewerb weitergehen. Das zeigt auch die zunehmende Anzahl etablierter Hersteller, die nun auf das Spielfeld drängen, das wir vor fünf Jahren abgesteckt haben. Dennoch glauben wir fest daran, dass wir uns dank zufriedener Kunden und Partner, dem besten Team im Storage-Geschäft und einem Technologievorsprung von immerhin zwei Jahren durchzusetzen werden.«

Das 2009 gegründete Unternehmen Pure Storage gilt als Pionier auf dem Gebiet der SSA. Man brachte als erstes Unternehmen ein All-Flash-Storage-Array der Enterprise-Klasse auf den Markt, dessen Kosten und Funktionen denen herkömmlicher Festplattensysteme ebenbürtig waren. Pure Storage etablierte sich schnell in dem bis dahin von alteingesessenen Herstellern bestimmten Markt für Enterprise-Storage.

Pure Storage sammelte bislang 470 Millionen US-Dollar VC-Gelder ein

Das Unternehmen erhielt bis heute 470 Millionen US-Dollar an privatem Beteiligungskapital und wird mittlerweile mit mehr als drei Milliarden US-Dollar bewertet. Damit zählt es laut »Wall Street Journal« zu den am höchsten eingestuften, mit Venture-Kapital ausgestatteten, privaten Technologieunternehmen weltweit. Mit einem Wachstum von 700 Prozent im Geschäftsjahr 2013 ist Pure Storage gleichzeitig eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der Enterprise-Storage-Branche aller Zeiten.

In diesem Jahr ist das Unternehmen weiter gewachsen und hat seine weltweite Präsenz und Mitarbeiteranzahl in allen fünf Kontinenten zügig ausgebaut. Zusätzlich wurden neue strategische Partnerschaften mit Resellern eingegangen, um die globalen Vertriebskanäle weiter zu stärken. Auch wurden der zentralen FlashArray-Produktlinie mit dem FA-405 und dem FA-450 zwei neue Storage-Arrays hinzugefügt, sowie die Version 4.0 der »Puritiy Operating Environment«-Software veröffentlicht, die eine native asynchrone Replikation unterstützt.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG