14.11.2014 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Fujitsu »ETERNUS CS200c« ermöglicht »Backup in a box«

  • Inhalt dieses Artikels
  • Appliance mit vorinstallierter Backup-Software »Simpana« von Commvault
  • CS200c-Appliance erfordert nur Minimum an Wartungsdiensten und Professional-Services

Backup-Appliance »ETERNUS CS200c« kommt mit komplettem Satz an Lizenzen (Bild: Fujitsu)Backup-Appliance »ETERNUS CS200c« kommt mit komplettem Satz an Lizenzen (Bild: Fujitsu)Die Sicherung von Daten ist bekanntermaßen aufwändig und zeitintensiv, aber unerlässlich. Die Auswahl einer geeigneten Backup-Hardware und -Software sowie deren Implementierung und Betrieb bedeutet für viele Unternehmen jedoch eine besondere Herausforderung. Denn häufig ist für eine zuverlässige Datensicherung ein umfangreicher Mix an verschiedenen Backup-Lösungen erforderlich. Hier will Fujitsu mit ihrer neuen Backup-Appliance »ETERNUS CS200c« ansetzen.

Die Appliance wird als Lösung für alle Unternehmen positioniert, die eine Datensicherung »in a box« suchen – vom Kleinbetrieb bis zum multinationalen Konzern. Sie kombiniert Hard- und Software für Backup- und Archivierung in einem System, und beherbergt somit eine komplette Backup-Infrastruktur. Das System ist überdies laut Fujitsu auch für Unternehmen mit mehreren Niederlassungen und Filialen interessant.

Appliance mit vorinstallierter Backup-Software »Simpana« von Commvault

Das System steht in mehreren skalierbaren Konfigurationen zur Verfügung. Es vereint zertifizierte Hardware von Fujitsu mit der markführenden Backup-Software »Simpana« von CommVault. Kernfunktionen von Simpana wie die Datendeduplizierung bringt die Appliance von Haus aus mit; Enterprise-Funktionen wie Anwendungs-Support, Snapshots, Replizierung oder Tape-Management können nachgerüstet werden.

Auf diese Weise kann die CS200c verschiedene Backup-Aufgaben übernehmen. Fujitsu betont, dass sich die Appliance schnell in Betrieb nehmen und in bestehende IT-Umgebungen einbinden lässt. Die CS200c kann auch in bestehende Backup/Restore-Umgebungen eingebunden werden. Damit eignet sich die Appliance für den Einsatz in Unternehmen jeder Größe als auch für Umgebungen mit Virtual Machines (VM).

CS200c-Appliance erfordert nur Minimum an Wartungsdiensten und Professional-Services

Fujitsu liefert die Appliance mit einem kompletten Satz an Lizenzen. Aufgrund ihrer Spezifika dürfte die CS200c-Appliance ein Minimum an Wartungsdiensten und Professional-Services seitens Fujitsu erfordert. Im Bereich Wartung haben Anwender die Wahl zwischen mehreren Vertragsoptionen, mit einem, drei oder fünf Jahren Laufzeit. Im Rahmen der Professional-Services übernehmen Fachleute von Fujitsu auf Wunsch die Implementierung und Überprüfung der Systeme.

Über Preise machte Fujitsu keine Angaben, da sie je nach Region und Konfiguration variieren. Hier dürfte man mehr nächste Woche am 18. und 19. November in München auf dem »Fujitsu Forum 2014« erfahren, da die Appliance natürlich eines der Highlights ist.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG