12.08.2013 (eh)
3 von 5, (2 Bewertungen)

Fujitsu erweitert Cloud-Portfolio um ITMaaS

  • Inhalt dieses Artikels
  • Fujitsu kooperiert bei ITMaaS mit CA Technologies
  • Set von vordefinierten Monitoring-Regelwerken
Fujitsu ITMaaS (IT-Management-as-a-Service) basiert auf Nimsoft-Lösungen (Bild: Fujitsu)
Fujitsu ITMaaS (IT-Management-as-a-Service) basiert auf Nimsoft-Lösungen (Bild: Fujitsu)
Der IT-Konzern Fujitsu gibt bei seinem End-to-End-Cloud-Portfolio richtig Gas. Ab sofort wird nun IT-Management-as-a-Service (ITMaaS) weltweit angeboten. Damit sollen Unternehmen ihre IT effizienter betreiben und ihren Kunden schnellere und zuverlässigere Services anbieten können, unabhängig davon, ob es sich um klassische IT- oder Cloud-Services handelt.

ITMaaS umfasst standardisierte Monitoring- und Service-Desk-Lösungen. Es wird global über die Fujitsu-Cloud angeboten. Technologiepartner von Fujitsu-ITMaaS-Lösungen ist CA Technologies mit den Nimsoft-Lösungen. Mit ITMaaS ergänzt Fujitsu sein bestehendes Cloud-Portfolio. Dieses wird den Fujitsu-Kunden über ein Netzwerk von Rechenzentren auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt und umfasst auch Infrastructure-as-a-Service (IaaS) in Form von virtueller IT- und Kommunikationstechnologie, zum Beispiel Server und Storage. Erst kürzlich hatte Fujitsu Backup-as-a-Service (BaaS) als weitere Cloud-Offerte gestartet.

Fujitsu kooperiert bei ITMaaS mit CA Technologies

Für die neuerliche Lösung hat Fujitsu »CA Nimsoft Monitor«- und »CA Nimsoft Service Desk«-Lösungen in sein Portfolio aufgenommen und bietet sie nun über die »Fujitsu Cloud IaaS Trusted Public S5« (bislang »Fujitsu Global Cloud Platform«) an. Kunden können die Funktionalität weltweit für ihre privaten, öffentlichen und hybriden Cloud-Umgebungen sowie konventionellen IT-Infrastrukturen nutzen.

Fujitsu Service-Desk-as-a-Service liefert eine umfassende SaaS-basierte IT-Service-Management-Lösung. Sie bietet vorkonfigurierte und ITIL-zertifizierte Workflows, die das gesamte Service-Spektrum verwalten, koordinieren und verbessern. Der ITMaaS-Service-Desk soll teure Programmierung eliminieren, und diese durch schnelle Konfigurationsmechanismen ersetzen, die es dem Kunden erlauben, seine Geschäftsanforderungen flexibel, schneller und zu niedrigeren Kosten umzusetzen.

Set von vordefinierten Monitoring-Regelwerken

Das Fujitsu Monitoring-as-a-Service bietet eine einheitliche Benutzeroberfläche für die Überwachung aller wichtigen dynamischen Ressourcen, auf die sich Unternehmen verlassen müssen – egal ob in der Cloud, im eigenen Rechenzentrum oder in Kombination. Die Lösung bietet ein Set von vordefinierten Monitoring-Regelwerken, die sicherstellen sollen, dass die Business-Services jederzeit optimal laufen.

»IT-Management-as-a-Service eröffnet Organisationen flexiblere Alternativen zur traditionellen IT-Management-Software«, erläutert Dennis Callaghan, Senior Enterprise Software Analysis von 451 Research. »Das ist aus zwei Gründen wichtig: Wenn Workloads in die Cloud verlegt werden, können IT-Management-Tools mitziehen. ITMaaS befreit Unternehmen außerdem vom Upgrade- und Wartungszwang. Wozu eine IT-Management-Software, die nur die allgemeinen Kosten in die Höhe treibt?«

.
powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter