11.03.2014 (eh)
3.3 von 5, (3 Bewertungen)

»Fujitsu DataCore SVA«-Appliance ist nun verfügbar

Für »Fujitsu DataCore SVA«-Appliance gibt’s neuen »Call Home«-Service (Bild: Datacore)
Für »Fujitsu DataCore SVA«-Appliance gibt’s neuen »Call Home«-Service (Bild: Datacore)
Die gemeinsam von DataCore Software und Fujitsu entwickelte Produktlinie »Fujitsu DataCore SVA« (Storage Virtualization Appliance) wird ab sofort an Partner und Endkunden ausgeliefert. Die performanten Appliances kombinieren Datacores Speichervirtualisierung »SANsymphony-V« mit der Intel-basierenden »PRIMERGY«-Server-Technologie von Fujitsu. Bei der Ankündigung vor knapp zwei Monaten wurde noch ein Einstiegspreis von etwa 15.000 Euro avisiert, tatsächlich kostet das günstigste Modell sogar nur knapp 12.500 Euro brutto.

Wie berichtet gibt es die Appliance in drei Produktvarianten für kleine, mittlere und große Unternehmen: bis zu 250, 500 oder 750 physische Hosts. Die Bruttopreise für die beiden größeren Modell liegen bei 20.799 und 34.899 Euro. In der maximalen Ausbaustufe erzielt die Appliance Durchsatzraten von bis zu 9.600 MByte/s oder 1.200.000 IOPS.

Support für den Kunden transparent aus einer Hand

Ergänzend zur Ankündigung verweisen die Unternehmen nun auch ausführlicher auf mögliche Wartung, Kundendienst und Support, der für den Kunden transparent aus einer Hand über eine zentrale Anlaufstelle erfolgen. Über den 7x24-Kundenservice mit vier Stunden Responsezeit hinaus ist ein »Call Home«-Service für die Hardware enthalten. Dieser sorge dafür, dass bei einem Defekt Ersatz- oder Austauschteile automatisch an den Kunden gesendet und gegebenenfalls ein Service-Techniker für die Wartung aktiviert wird.

.
powered by
N-TEC GmbH FAST LTA
Cloudian Tech Data IBM Storage Hub
Microchip
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Pinterest Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Linkedin speicherguide.de-News per RSS-Feed