23.09.2015 (eh)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Falconstor lockt Iris Hatzenbichler von Datacore weg

  • Inhalt dieses Artikels
  • Falconstor sieht Handlungsbedarf im Marketing: SDS-Lösung »FreeStor« kann viel, und (fast) keiner weiß es
  • Freestor könnte Umdenken im Bereich virtualisierter Speicherlösungen einleiten

Iris Hatzenbichler-Durchschlag, Director Marketing EMEA, Falconstor SoftwareIris Hatzenbichler-Durchschlag, Director Marketing EMEA, Falconstor SoftwareDer Software-defined-Storage-Spezialist FalconStor Software will im EMEA-Bereich marketingmäßig stärker auftrumpfen. Da verstärkt sich das Softwarehaus mit Iris Hatzenbichler-Durchschlag, die zur neuen Director Marketing EMEA ernannt wurde. Hatzenbichler-Durchschlag kommt von DataCore Software, einem der Konkurrenten von Falconstor. Dort war sie immerhin fast auf den Monat genau fast 15 Jahre beschäftigt, zuletzt ebenfalls als Director Marketing EMEA.

Falconstor sieht Handlungsbedarf im Marketing. Denn mit der vor einem halben Jahr vorgestellten Lösung »FreeStor« hat Falconstor die nach eigenen Angaben »branchenweit und weltweit erste wirklich horizontal konvergente Datendienste-Plattform« eingeführt. Sechs Flash-Array-Hersteller haben eine OEM-Version des Pakets mittlerweile lizenziert. Weiterhin setzen es ein internationaler Infrastruktur-Service-Provider, mehrere große Telekom-Unternehmen sowie etliche Cloud-Service-Provider ein. Die neue Marketingdirektorin soll also das Momentum, das Falconstor momentan mit Freestor verspürt, in der EMEA-Region verstärken. Außerdem soll das Image als SDS-Anbieter in der Branche geschärft werden.

Falconstor sieht Handlungsbedarf im Marketing: SDS-Lösung »FreeStor« kann viel, und (fast) keiner weiß es

Falconstor geht davon aus, dass die Marketingmanagerin einfach das wiederholt, was ihr bei Datacore so gut gelang. Denn dort hatte sie wesentlichen Anteil an der Entwicklung von Datacore vom Startup zu einem der führenden Anbieter von Software-defined-Storage-Lösungen (SDS) mit zweistelligen jährlichen Wachstumsraten in Europa.

»Die Kompetenz und die hervorragenden Erfolge von Iris Hatzenbichler-Durchschlag in der Führung internationaler und multikultureller Teams sowie ihre Erfahrung in expandierenden multinationalen Märkten, sowohl für den Channel als auch für Endanwender in der Storage-Industrie, werden eine echte Bereicherung für Falconstor sein«, ist sich Gary Quinn, CEO von Falconstor, sicher. »Iris verfügt über wahren Pioniergeist und hat klare Vorstellungen davon, wie man eine etablierte Struktur übernimmt, adaptiert und Märkten bzw. Vertriebskanälen neues Leben einhaucht.«

Freestor könnte Umdenken im Bereich virtualisierter Speicherlösungen einleiten

Hatzenbichler-Durchschlag soll auch eine wesentliche Rolle im Aufbau von strategischen Partnerschaften spielen und die damit einhergehenden Produkt-Launches und Go-To-Market-Strategien für das gesamte Portfolio forcieren. »Mit Freestor wurde ein wichtiger Meilenstein gelegt, um ein dauerhaftes Umdenken im Bereich der virtualisierten Speicherlösungen einzuleiten« sagt die Managerin. »Ich bin überzeugt davon, dass Freestor zum neuen Synonym für Software-defined Storage wird, und freue mich sehr darauf, zum Gelingen dieser Mission und zum nachhaltigen Unternehmenserfolg beizutragen.«

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter