25.01.2017 (eh)
4.5 von 5, (2 Bewertungen)

Drittwartungs-Markt: Curvature fusioniert mit SMS Systems

  • Inhalt dieses Artikels
  • Curvatue ist auch in Deutschland aktiv
  • IT-Lifecycle-Services gilt als neue »Killer-Kategorie«

Curvature und SMS Systems Maintenance werden auf dem Third-Party-Maintenance-Markt als Top-Performer eingestuft (Bild: Gartner)Curvature und SMS Systems Maintenance werden auf dem Third-Party-Maintenance-Markt als Top-Performer eingestuft (Bild: Gartner)Auf dem Third-Party-Maintenance-Markt (TPM; Drittwartung) kommt es zu einer Großfusion: SMS Systems Maintenance Services und Curvature wollen fusionieren. Der Merger dieser Third-Party-Maintenance-Spezialisten schafft den weltweit größten Anbieter für IT-Lifecycle-Services und unabhängige Wartung. Mit einem komplementären Produkt- und Service-Portfolio für unterschiedliche Marktsegmente wird das fusionierte Unternehmen eigenen Angaben zufolge eine große Bandbreite an Produkten sowie Rechenzentrums- und Netzwerkdienstleistungen für Kunden jeder Größe anbieten können. Das fusionierte Unternehmen kommt auf einen addierten Umsatz von über 500 Millionen US-Dollar und mehr als 2.000 Mitarbeitern weltweit.

Beide Unternehmen wurden im März 2016 in einer Marktstudie zur Drittwartung (Third-Party Maintenance) von Gartner als »Top Performer« klassifiziert (»Leveraging Third-Party Maintenance Providers for Data Centre and Network Maintenance Cost Optimisation, North America«). »SMS und Curvature teilen eine ähnliche strategische Vision und Dienstleistungsphilosophie, die den Zusammenschluss zu einem Unternehmen für die weltweiten Kunden und Mitarbeiter aufregend macht«, sagt John Wozniak, CEO von SMS. »Das Bewusstsein und die Nachfrage für unabhängigen IT-Support mit alternativen Hardware-Lösungen wächst kontinuierlich, da Unternehmen Flexibilität und Kontrolle für ihre IT-Infrastrukturen gewinnen möchten.«

Anzeige

Curvatue ist auch in Deutschland aktiv

Nach Abschluss der Fusion wird das Unternehmen den Namen »SMS | Curvature« tragen, weitere Branding-Entscheidungen werden zu einem späteren Zeitpunkt getroffen. John Wozniak wird die Rolle des CEO des neuen Unternehmens übernehmen, Mike Sheldon – bislang CEO von Curvature – wird als neuer Chief Commercial Officer Mitglied des Vorstands. Seit Sommer vergangenen Jahres ist Curvature auch in Deutschland vertreten.

»Mit unseren ähnlichen Hintergründen und dem gemeinsamen Fokus auf Innovation, Leistung und Kundenorientierung begrüßt Curvature die Möglichkeit, die Kräfte mit SMS zu bündeln«, sagt Sheldon. »Unsere beider Stärke zusammen schafft einen globalen Anbieter von IT-Lösungen mit einzigartigen Produkten und Dienstleistungen, die Unternehmen jeder Größe weltweit einen Mehrwert bieten.«

IT-Lifecycle-Services gilt als neue »Killer-Kategorie«

Mehrheitsaktionär von SMS | Curvature wird das Investmentunternehmen Partners Group, das die Fusion unterstützt. »SMS und Curvature sind sehr komplementär aufgestellt, sodass der Zusammenschluss der Marktlogik folgt«, sagt Joel Schwartz, Partner und Leiter der Private Equity Americas-Abteilung bei der Partners Group. »Wir glauben, dass diese Fusion der ‚Killer-Kategorie‘ für IT-Lifecycle-Services zuzurechnen ist; mit einer globalen Plattform, den besten Service-und Hardware-Angeboten und Expertise für den Netzwerk-, Server-und Storage-Bereich.«

Die Transaktion soll voraussichtlich bis Ende Februar 2017 abgeschlossen sein, vorbehaltlich üblicher Regularien und behördlicher Genehmigung. Die Führungsgremien von SMS und Curvature haben die Transaktion bereis einstimmig gebilligt.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend