11.12.2015 (eh)
3.7 von 5, (3 Bewertungen)

Datacore erhält begehrtes SAP-HANA-Zertifikat

Datacore-Virtualisierungssoftware erhält SAP-Zertifikat-Logo (Bild: SAP)Datacore-Virtualisierungssoftware erhält SAP-Zertifikat-Logo (Bild: SAP)Die Speichervirtualisierungssoftware »SANsymphony-V« von DataCore Software kann ab sofort mit SAP-zertifizierten Enterprise-Storage-Systemen für SAP HANA eingesetzt werden. Die Datacore-Lösung wurde mit SAP HANA getestet und zertifiziert, dass sie herstellerübergreifend die Performance für anspruchsvollste Unternehmensanwendungen liefert.

»Sansymphony-V beschleunigt mit seiner adaptiven Caching- und der neuen Parallel-I/O-Technologie die Storage-Performance, sodass Anwender alle Vorteile von Echtzeitanwendungen unter SAP HANA nutzen können«, sagt George Teixeira, President und CEO bei Datacore Software. »Die heutige Zertifizierung von Sansymphony-V für ebenso SAP-zertifizierte Enterprise-Storage-Systeme gibt Anwendern mehr Sicherheit bei der Auswahl vorhandener und neuer Speicherressourcen. Mit dem erweiterten Spektrum können sie Datenspeicherinfrastrukturen durchgängig verwalten, skalieren und höchste Performance für Unternehmensanwendungen gewährleisten.«

Datacore-Virtualisierung für SAP-zertifizierte Speicherlösungen

Anwender sollen beim Echtzeit-Computing auf der SAP-HANA-Plattform mit Sansymphony-V von schnellerer Integration, geringerem Support-Aufwand und vereinfachter technischer Anpassung getesteter Speicherlösungen profitieren. Die Datacore-Virtualisierung ist zertifiziert für den Einsatz mit den ebenso SAP-zertifizierten Speicherlösungen von Fujitsu, Huawei, IBM, Dell, NEC, Nimble Storage, Pure Storage, Fusion-io, Violin Memory, EMC, NetApp, HP und Hitachi (HDS), sofern Sansymphony-V auf einem separaten Rechner-Knoten installiert ist. Unterstützt werden bis zu 16 SAP-HANA-Knoten unter Suse Linux Enterprise Server.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Unitrends
N-TEC GmbH FAST LTA AG