06.09.2019 (kfr)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Commvault übernimmt SDS-Startup Hedvig

Commvault übernimmt SDS-Startup Hedvig für 225 Millionen US-DollarCommvault übernimmt SDS-Startup Hedvig für 225 Millionen US-DollarFür einen Gesamtpreis von 225 Millionen US-Dollar kauft Commvault Systems das Software-defined-Storage-Startup Hedvig, inklusive aller Mitarbeiter. Mit der Übernahme will der Backup-Spezialist seine Rolle bei der Schnittmenge von Storage und Datenmanagement stärken, vor allem in Multi-Cloud-Umgebungen. Die Marktforscher von Gartner gehen davon aus, dass bis 2023 SDS-Instanzen zur dominierenden Methode für den Aufbau von Multi-Cloud-Speicherinfrastrukturen werden.

Die Umstellung auf Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie native Cloud-Anwendungen soll Unternehmen jeder Größe Wettbewerbsvorteile bringen. Allerdings wirkt sich jedoch die Beschleunigung der Datenfragmentierung negativ auf die Geschäftsergebnisse aus. Vor allem das schnelle Datenwachstum aus verschiedensten Quellen ist eine erhebliche Herausforderung für Bereiche wie Governance, Sicherheit und Management.

Crawford Del Prete, Präsident bei IDC, hält den Zusammenschluss der beiden Hersteller für einen klugen Schritt: »Multi-Cloud-Datenmanagement ist ein schwer zu lösendes Problem, bietet aber auch ein Potenzial. Die Übernahme von Hedvig ist ein strategischer Schritt, der es Commvault ermöglicht, sein Angebot zu differenzieren und den adressierbaren Markt zu erweitern.«

Gegründet wurde Hedvig 2012 von Avinash Lakshman, dem Erfinder von Apache Cassandra und einem der Entwickler von Amazon Dynamo. Die angekündigte Akquisition soll noch in Commvaults nächsten Quartal (FY20/3) abgeschlossen werden. Details werden allerdings noch ausgehandelt. Die Transaktion wird voraussichtlich durch den Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im FY20 sowie durch den steigenden Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im FY21 leicht verwässert.

»Diese Akquisition zeigt einmal mehr unsere Rolle bei der Schnittmenge von Storage- und Data-Management«, meint Commvault-CEO Sanjay Mirchandani. »Wir sind der festen Überzeugung, dass wir die Lücken, die andere Lösungen im Markt hinterlassen schließen können, wenn wir Hedvigs innovative SDS-Software mit unserer Datensicherung-Plattform kombinieren. Wir glauben, dass die Konvergenz von Multi-Cloud, Cloud nativen Technologien kombiniert mit marktweit führendem Datenmanagement die Bewegung hin zu modernen Anwendungen, die auf Containern und Micro-Services basieren, beflügeln wird.«



powered by
Boston Server & Storage Solutions Itiso GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Datacore Software Seagate Technology
Folgen Sie speicherguide.de auch auf unseren Social-Media-Kanälen
Folgen Sie und auf Facebook Folgen Sie und auf YouTube Folgen Sie und auf Twitter