26.04.2017 (eh)

Cloud-»TCO Calculator« von Oracle berechnet Einsparpotenziale

  • Inhalt dieses Artikels
  • Best-Practice-Beispiele für die Cloud-Migration
  • Oracle erwartet starken Trend hin zu IaaS in der Cloud

Der Eingang zum Cloud-TCO-Calculator (Bild: Oracle)Der Eingang zum Cloud-TCO-Calculator (Bild: Oracle)Ab wann ist es sinnvoll für Unternehmen, mit ihren Daten oder Anwendungen in die Cloud zu gehen? Oder: Wie viel Geld können Unternehmen durch eine Cloud-Migration sparen? Diese und ähnliche Fragen stellen sich üblicherweise Unternehmenslenker, CIOs und Administratoren, bevor sie den Schritt in die Cloud wagen. Cloud-Anbieter müssen sie schnell und fundiert beantworten können, denn immer mehr Unternehmen setzen auf die Cloud als Infrastruktur, um den steigenden IT-Anforderungen gerecht zu werden.

Um Einsparungspotenziale schnell und unkompliziert aufzeigen zu können, stellt Oracle Unternehmen nun einen »TCO Calculator« für eine potenzielle Cloud-Migration bereit. Damit sollen Organisationen die Kostenvorteile der Oracle-Cloud-Infrastruktur gegenüber einer On-Premise-Lösung für verschiedene Szenarien berechnen können – etwa für eine Migration ihres Rechenzentrums oder des Infrastruktur-Betriebs in die Cloud, die Entwicklung und den Betrieb von nativen Cloud-Applikationen oder die Steuerung von DevOps in der Cloud.

Best-Practice-Beispiele für die Cloud-Migration

Auf Grundlage von einfachen Basis-Informationen erstellt der kostenfrei verfügbare TCO-Calculator einen personalisierten Bericht, der die genauen Einsparungen beim Schritt in die Cloud aufzeigt. So sollen IT-Teams fundierte Entscheidungen treffen und den Business Case für eine Migration vorantreiben können.

Der TCO-Calculator von Oracle gehört zu einer Palette von Tools, die als kostenlose Testversionen oder per One-Click-Order verfügbar sind. Zudem stellt Oracle auch eine Reihe von Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen von Unternehmen bereit, die den Schritt in die Cloud bereits vollständig oder teilweise gemeistert haben.

Oracle erwartet starken Trend hin zu IaaS in der Cloud

Nachdem man zunächst den Trend zur Cloud etwas verpasst hat – und Branchengrößen wie Amazon, Google, Microsoft, IBM, Deutsche Telekom und Fujitsu stramm voranmarschieren –, will sich Oracle nun als zunehmen wachsende Größe im Bereich Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und Partner positionieren – sowohl für Großkonzerne als auch stark expandierende Unternehmen. Eine Vielzahl an Kunden aus unterschiedlichsten Branchen würden bereits auf die Cloud-Infrastruktur von Oracle vertrauen. Larry Ellison, Vorsitzender und CTO von Oracle, ist sich zudem sicher, dass IaaS früher oder später das wichtigste Standbein im Cloud-Geschäft von Oracle werden wird.

.

powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Fujitsu Technology Solutions GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG