21.11.2017 (kfr)
4 von 5, (2 Bewertungen)

Cloud Expo: Maincubes mit neuer RZ & Secureexchange-Plattform

  • Inhalt dieses Artikels
  • Effizientes und architektonisch optimiertes RZ
  • RZ inklusive Sicherheit

Das neue Maincubes-Rechenzentrum in Frankfurt am Main.Das neue Maincubes-Rechenzentrum in Frankfurt am Main.Der deutsche, mittelständische Rechenzentrumsbetreiber maincubes nimmt erstmals als Aussteller an der Cloud Expo Europe teil. Das Unternehmen legt Wert darauf, mehr zu bieten als nur Rechenzentrumsfläche und Infrastruktur. Das neue Rechenzentrum (RZ) FRA01 im Rhein/Main-Gebiet soll aus technischer Sicht zu den modernsten seiner Art gehören. Zu nennen ist hier vor allem die Kyoto-Kühlung. Hier wird die Kühlluft über große Auslässe auf die IT-Fläche geführt und über einen drei Meter hohen Deckenraum wieder abgeführt. Dabei fungiert ein langsam drehendes Rad mit mehreren Metern Durchmesser als Wärmetauscher.

Anzeige

Effizientes und architektonisch optimiertes RZ

Im Durchschnitt entfallen 80 Prozent der Stromkosten, die zusätzlich zum Strom für die IT-Komponenten entstehen, auf die Kühlung. Eine gebräuchliche Kennzahl für die Strom-Effizienz beschreibt der PUE-Wert, ein Koeffizient aus benötigtem Strom für die IT-Komponenten und dem zusätzlich benötigten Strom für Nebenaggregate. Je mehr sich dieser Koeffizient an die Zahl 1 annähert, desto effizienter ist das Rechenzentrum. Maincubes garantiert einen durchschnittlichen PUE kleiner als 1,30.

Während viele Datacenter in »normalen« Gebäuden eingerichtet werden, soll das Maincubes-RZ von Anfang an auch architektonisch optimiert sein. Das betrifft sowohl Zwischenböden für Kabel und Kühlung als auch den Aufbau der Räume, die ohne störende Säulen auskommen. Zudem können in den Räumen auch unterschiedliche Klimate gefahren werden, denn nicht alle IT-Umgebungen müssen dringend auf dieselbe Temperatur gekühlt werden, dadurch lässt sich zusätzlich Strom sparen.

RZ inklusive Sicherheit

Neben dem neuen RZ stellt das Unternehmen seine neue secureexchange-Plattform vor. Hier versucht das Unternehmen einen Mehrwert zu schaffen, indem beispielsweise Cloud-Provider von Anfang an auf ein umfangreiches sicheres Eco-System setzen, anstatt die benötigten Services im Nachhinein einzubinden. Cloud-Provider sollen mit der neuen Plattform zudem ihre eigenen Lösungen ausbauen können, um Kunden neue Services, wie beispielsweise sichere Basisbetriebssysteme für Internet of Things oder Industrie 4.0, anzubieten. Die physische Sicherheit stellen beispielsweise Zugangskontrollen via 3D Kamera oder Venenscanner sicher.

Stand und Vorträge

Maincubes präsentiert sich auf dem Stand 810. CEO Oliver Menzel wird am Panel »Run your Castle« teilnehmen, das am 28. November im Data Centre Keynote Theatre von 12:25 bis 12:50 Uhr stattfindet.


powered by
Boston Server & Storage Solutions Datacore Software
Itiso GmbH Seagate Technology
N-TEC GmbH FAST LTA AG
Fujitsu Technology Solutions GmbH Infortrend