06.01.2014 (eh)
4 von 5, (8 Bewertungen)

CES-Neuheiten und Technik-Trends des Jahres 2014

  • Inhalt dieses Artikels
  • Seagate plant mobile Backup-Geräte
  • Lacie proklamiert schnellstes externes Speichergerät
  • Asustor zeigt neue NAS-Nutzeroberfläche ADM 2.1
  • Synchronoss bringt etliche Cloud-Storage-Lösungen
  • Mushkin plant Überraschung bei »Blackline«- und »Redline«-SSD-Modellfamilie
  • Adata steigt in PCIe-Flash-Markt ein
Externe 4-TByte-Festplatte »Backup Plus Fast« (Bild: Seagate)
Externe 4-TByte-Festplatte »Backup Plus Fast« (Bild: Seagate)
Wie alle Jahre zum Jahresanfang hält auch dieses Mal die Consumer-Electronics-Messe CES die Branche in Atem. Voraussichtlich knapp 160.000 Besucher werden ab dem morgigen 7. Januar bis zum 10. Januar 2014 in Las Vegas erwartet, wobei die Veranstalter mehr als 3.000 Aussteller aufweisen können. Früher stand das Kürzel CES für »Consumer Electronics Show«, heute heißt die Veranstaltung offiziell International CES. Und man lässt den Journalisten den Freiraum, nur CES zu schreiben – Danke. (Im Original liest sich das so: »Note to Editors: The official name of the global technology event is ‘International CES’. Subsequent references to the show can be shortened to ‘CES’. Please do not use ‘Consumer Electronics Show’ to refer to the International CES.«)

Die Flut an Meldungen rund um die Storage-Branche ist enorm: Neue OEM-Festplatten, externe Festplatten, NAS-Systeme, Backup-Lösungen, USB-Sticks, SSDs in allen möglichen Variationen und so weiter. Hier also eine erste Zusammenfassung, sozusagen als Ausblick für die Woche. Schauen Sie in den nächsten Tagen öfters vorbei – die CES ist noch für viele News gut.

Seagate plant mobile Backup-Geräte

Etliche Neuheiten plant Seagate. »Backup Plus Fast« nennt sich eine externe 4-TByte-Festplatte, die USB 3.0 unterstützt und auf beachtliche Transferraten von bis zu 220 MByte/s kommen soll. Seagate will damit in den Markt für Profifotografen und Videofilmer eindringen, die bislang eher auf Apple-Produkte setzen.

Neu ist überdies bei Seagate die Variante »Backup Plus Slim«, das als das »dünnste externe 2-TByte-Laufwerk« bezeichnet wird. Die Bediener-Software soll extrem einfach zu bedienen sein. Das Gerät verfügt über einen USB-3.0-Anschluss, kann aber auch via WLAN seine Daten übertragen.

Lacie proklamiert schnellstes externes Speichergerät

Die Seagate-Tochter LaCie will auf der CES das weltweit schnellste externe Speichergerät ankündigen: 1.375 MByte/s werden für die »Little Big Disk« spezifiziert, die diese schnelle Transferrate via der neuen Schnittstellengeneration Thunderbolt-2 erreicht. Das erreicht man natürlich nicht mit einer Festplatte, eingebaut sind hier vielmehr 500-GByte-SSDs in RAID-0-Konfiguration.

Ganz neu sind bei Lacie Wi-Fi-Speichergeräte für Smartphones und Tablet-PCs. »Fuel« nennt sich die Serie, die bis zu 1 TByte Kapazität liefern. Das Gerät kann auch via USB 3.0 angeschlossen werden. Verwendet werden vorhandene Seagate-Media-Apps, die es für iOS, Android und Amazon Kindle gibt.

Asustor zeigt neue NAS-Nutzeroberfläche ADM 2.1

Asustor zeigt diverse neuheiten rund um seine NAS-Palette. So gibt es eine neue Version der NAS-Nutzeroberfläche »Asustor Data Manager (ADM) 2.1«. Sie umfasst Weiterentwicklungen des File-Explorers, neue VPN-Server & Client-Funktionalitäten sowie die brandneue Funktion »MyArchive«; sie soll es Anwendern erlauben, mehrere Festplatten für das Backup und Data-Sharing einzusetzen.

Zusammen mit ADM 2.1 werden eine Reihe neuer NAS-Apps veröffentlicht, beispielsweise »Takeasy«, eine App zum Online-Video Download, »Photo Gallery«, eine Fotoalbum-App sowie eine neue Antivirus-App, die die kritischen Daten der Anwender auf dem NAS-System schützt. Außerdem präsentiert Asustor ein Hilfstool für das Downloadcenter, womit Nutzer Daten aus dem Internet direkt auf ihr NAS herunterladen können. Schließlich wird mit »AiMusic« noch eine Mobil-App vorgestellt, mit der Anwender von unterwegs auf ihre gesamte Musiksammlung auf ihrem NAS zugreifen können.

Synchronoss bringt etliche Cloud-Storage-Lösungen

Synchronoss Technologies ist ein Software-Spezialist für Cloud-Lösungen. Auf der CES werden die Lösungen »Business Cloud«, »Personal Cloud« und »Integrated Life« vorgestellt. Die ersten beiden sind White-Label-Lösungen für Carriers, die Synchronisierungslösungen ähnlich wie Dropbox oder Out-of-the-Box-Storage anbieten wollen. Integrated Life ist eine Cloud-Plattform, um etablierte Mobil-Geräte – wie Smartphones, Tablet-PCs – mit neuartigen Geräten mit Mobil-Anschluss – wie Autos, Medizingeräten – in einem Smart-Home zusammenzuschließen.

Mushkin plant Überraschung bei »Blackline«- und »Redline«-SSD-Modellfamilie

SSD-Spezialist Mushkin plant eine komplett überarbeitete SSD-Linie vorzustellen. Ganz neu wird es die »Helix«-Produktlinie geben. Die bekannte PCIe-SSD-Serie »Scorpion« erhält weitere Familienmitglieder, ebenso die Enterprise-SSD-Modellpalette. In der »Blackline«- und »Redline«-Modellfamilie werde es sogar eine »Überraschung« geben. Außerdem wird eine neue Generation von USB-3.0-Laufwerken angekündigt.

Adata steigt in PCIe-Flash-Markt ein

Adata Technology zeigt auf der CES unter anderem neueste Lade-Stationen für mobile Geräte, SSDs, DRAM-Module sowie Flash-Memory-Produkte. Am bemerkenswertesten dürfte wohl der Einstieg in Flash-Produkte mit PCIe-Schnittstelle sein, für die Übertragungsleistungen von bis zu 1.800 MByte/s angegeben werden. Diese SSDs sind für Ultrabooks, High-Performance-Tablets und hybride microSSD-Festplatten konzipiert.

Adata stellt auch microSSD-Produkte vor, bei denen sich der SSD-Controller und NAND-Flash in einem einzigen Chip befinden. Diese miniaturisierten Designs werden in Tablet-PCs, Ultrabooks und Hybrid-Festplatten verwendet. Im Segment der externen Festplatten wird mit der »DashDrive Elite«-Serie eine elegante Interpretation der branchenweit schnellsten USB-3.0-Flash-basierten portablen Festplatte präsentiert. Auch werden die Speicherkarten der Premier- und Premier-Pro-Serie in einer Vielzahl von Größen und Kapazitäten zum Show-Programm gehören.

.
powered by
TIM DCP Datacore Software
N-TEC GmbH Unitrends
Fujitsu Technology Solutions GmbH